Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/?38238

Bilderbuch

Gender-nonkonforme Kinder auf lesbischer Hochzeit

Wir brauchen mehr Kinderbücher wie Jessica Loves neuen Band "Julian feiert die Liebe", in denen queeres Leben so wunderbar selbstverständlich dargestellt wird. Empfohlen ab vier Jahren!


Eine Doppelseite aus "Julian feiert die Liebe" (Bild: Knesebeck Verlag)
  • Von Katja Anton Cronauer
    27. Februar 2021, 09:01h, 1 Kommentar

Letztes Jahr erschien von Jessica Love "Julian ist eine Meerjungfrau", ein Kinderbuch ab vier Jahren, in dem Julian Meerjungfrauen sieht und selbst eine sein möchte, sich jedoch fragt, was Oma dazu sagen wird. Dieses Buch und auch der jetzt erschienene Folgeband "Julian feiert die Liebe" brechen Geschlechterzuschreibungen vorbildlich auf und zeigen, dass wir mit Unterstützung ganz einfach wir selbst sein können.


"Julian feiert die Liebe" ist im Münchner Knesebeck Verlag erschienen

Das wird schon beim Blick auf das Cover von "Julian feiert die Liebe" klar: Julian trägt einen Blumenkranz im Haar und ist lila gekleidet – Shorts, eine lange Jacke und Schuhe mit Absätzen.

Zu Beginn der Geschichte machen sich Julian und Julians Oma auf den Weg zu einer Hochzeit zweier Bräute. Unterwegs treffen sie Marisol, ausstaffiert mit einem orangefarbenen Kleid und Basecap. Dann jedoch nimmt Marisols Oma die Basecap an sich und setzt Marisol einen Blumenkranz auf, denn auf der Hochzeit ist Marisol Blumenkind mit Julian an der Seite. Dass hier zwei Frauen heiraten wird als ganz selbstverständlich dargestellt. Im Buch heißt es: "Eine Hochzeit ist ein Fest für die Liebe." Punkt.

Marisol mit Basecap, Julian mit Blumenkranz

Als Marisol später beim Spielen das orangefarbene Kleid schmutzig macht, hat Julian eine rettende Idee. Marisol zieht Julians Hemd an und Julian verziert es mit Ästen und Blättern der Weide, unter der sie spielen, so dass diese wie Flügel wirken.

Beflügelt von diesen sowie von ihrer Fantasie spielen die beiden Kinder, bis die Großmütter kommen. Marisol setzt wieder ihre Basecap auf – Julian trägt seit dem Festessen übrigens Marisols Blumenkranz -, und sie kehren gemeinsam zum Hochzeitstanz zurück, wo sie, so wie sie sind und ohne dass ihr Outfit in Frage gestellt wird, wieder herzlich willkommen werden.

Wir brauchen mehr solche Kinderbücher, in denen queeres Leben als Normalität, die es ist, dargestellt wird. Die Zeichnungen sind sehr schön und detailreich, sie sprechen für sich und werden nur um wenige Worte ergänzt. Ein weiteres Plus ist, dass alle Charaktere Persons of Color sind, die in deutschsprachigen Kinderbüchern eindeutig unterrepräsentiert sind.

Infos zum Buch

Jessica Love: Julian feiert die Liebe. Bilderbuch. Empfohlen ab 4 Jahren. Übersetzt von Tatjana Kröll. 32 Seiten. Gebunden. Knesebeck Verlag. München 2021. 13 €. ISBN 978-3-95728-471-6