Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/?38254

Interview

Wie queer ist der Uranus?

Im Horoskop steht der Planet Uranus u.a. für Anderssein und das Ungewöhnliche. Wir wollten vom Astrologen Holger A. L. Faß wissen, ob er auch einen Hinweis auf Homosexualität geben kann.


Der Uranus ist von der Sonne aus der siebte Planet in unserem Sonnensystem und wird zu den Eisriesen gerechnet

Wenn jemand weiß, wie queer der Planet Uranus ist, dann ist es Holger A. L. Faß. Der schwule Astrologe hat eine eigene Beratungspraxis, erstellt und deutet Horoskope, bildet angehende Astrologen aus und ist Chefredakteur der Zeitschrift "Meridian", der führenden deutschsprachigen Astrologie-Fachzeitschrift. Zum 100. Jahrestag des Erscheinens der Homosexuellenzeitschrift "Uranos" haben wir ihn um ein Interview gebeten.


Holger A. L. Faß ist offen schwuler Astrologe

Wie wird Homosexualität in der Astro-Szene gesehen?

Wie überall in der Gesellschaft. Manchmal mit Vorurteilen, aber immer öfter als legitime Spielart des Menschseins.

Welche Rolle spielt der Planet Uranus dabei?

Planeten haben eine symbolische Bedeutung. Uranus steht unter anderem für Anderssein, für das Ungewöhnliche, die Überraschung. Er ist der, der aus der Reihe tanzt. Steht Uranus im Horoskop dominant, so kann man sagen, dass es das Horoskop eines Individualisten ist, der sich nicht schert um den Mainstream.

Und in Bezug auf Homosexualität?

Verbindet sich Uranus etwa mit einem Geschlechtsplaneten Mars oder Venus, dann deuten das viele Astrolog*innen als "ungewöhnliche Sexualität". Insofern kann Uranus im Horoskop durchaus ein Hinweis auf eine sexuelle Identität sein, die eben außerhalb der Norm liegt.

War das schon immer so, seit seiner Entdeckung?

Ja, Uranus wurde 1781 von dem deutsch-britischen Astronomen Friedrich Wilhelm Herschel entdeckt. Nun darf man sich das nicht so vorstellen, dass alle Welt sofort gesagt hätte: 'Oh, ein neuer Planet, super'. Bis zu dieser Entdeckung gab es ja eine seit Angedenken feste Anzahl an Planeten in unserem Sonnensystem; sechs, inklusive der Erde. Viele, auch die meisten Gelehrten, hielten es im 18. Jahrhundert für schlicht unmöglich, dass es außer Erde, Merkur, Venus, Mars, Jupiter und Saturn noch weitere Planeten geben könnte. Das ganze Gefüge des Himmels wurde durch Herschels Entdeckung regelrecht aufgebrochen und verändert. Die Entdeckung des Uranus war nicht nur eine Sensation, sondern auch eine Revolution.

Hat das auch eine Bedeutung für die Astrologie?

Aus astrologischer Sicht verkörperten die Planeten unter anderem gesellschaftliche Strukturen, und somit war die Findung des neuen Himmelskörpers auch ein Symbol, dass sich gesellschaftlich etwas verändern könnte.

Kannst Du das genauer am Beispiel Uranus erläutern?

Wenn man sich das historisch genauer ansieht, stellt man fest, dass Uranus am Vorabend der Französischen Revolution entdeckt wurde, die nicht nur gesellschaftlichen Wandel forderte, sondern auch dem Individuum und der Entfaltung der/des Einzelnen eine Bedeutung zumaß, die man vorher nicht kannte. In der zeitgleichen Phase wurde die Unabhängigkeitserklärung in den Vereinigten Staaten von Amerika verfasst. Freiheit, Unabhängigkeit, für sich selbst der eigene Souverän zu sein – das könnte man Zeitgeist nennen. Begriffe, die Astrolog*innen auch mit dem Planeten Uranus in Verbindung bringen. Und in Bezug auf Homosexualität: Während sich der Name für den neuen Planeten langsam durchsetzte – am Anfang gab es auch viele andere Namensvorschläge – publizierte der erste, sich selbst als schwul definierende Mann über Homosexualität und suchte einen Begriff dafür. Ich rede von Karl Heinrich Ulrichs, der Homosexualität als "Uranismus" und Schwule als "Uranier" bezeichnete. Was für eine Koinzidenz!

Welchen Zusammenhang gibt es zwischen der griechischen Mythologie und dem Umstand, dass ausgerechnet dieser Planet nach ihm benannt wurde? Ist es Zufall, dass sowohl die mythologische Geschichte als auch der Planet selbst offen sind für homosexuelle Vorstellungen?

Als Forscher weltweit darüber debattieren, wie man den neuen Himmelskörper nennen sollte, waren viele Namen im Gespräch. Aus einem einfachen Grund hat sich "Uranus" durchgesetzt: Wenn man sich die Planeten von der Sonne aus anschaut, kommt Jupiter und dahinter sein mythologischer Vater Saturn. Es erschien daher einfach logisch, dass hinter dem Saturn der Vater von Saturn und damit der Uranus stehen müsste. Die Benennung folgte dieser Logik, und die Mythologie hat hier ihre Finger im Spiel gehabt.

Die zweite Frage nach einem Zufall ist schwieriger zu beantworten, geht ins Philosophische oder gar Esoterische und lässt sich wohl nur nach dem persönlichen Weltbild beantworten. Statt von einem Zufall kann man auf jeden Fall von einer Synchronizität sprechen – also dem Zusammenfallen von mehreren Ereignissen, die eine Ähnlichkeit aufweisen, ohne dass es hier einen kausalen Zusammenhang geben muss.

Gibt es weitere solcher Auffälligkeiten?

In der Astrologie verwenden wir Symbole für die Planeten, schreiben also deren Namen nicht aus, sondern man findet in Horoskopzeichnungen nur so eine Art Hieroglyphe. Das astrologische und auch astronomische Zeichen für Uranus stammt von dem deutschen Astronom Johann Elert Bode. Er hat das Kreissymbol mit einem Punkt in der Mitte, was das Symbol für die Sonne ist, verbunden mit dem Pfeil des Mars-Symbols, das wir auch als internationales Zeichen für Mann kennen. Kombiniert kann man also sagen: Das Uranus-Symbol zeigt einen "Sonnenmann". Sonne nun wiederum bedeutet Bewusstsein. Uranus ist demnach auf der Symbolebene auch ein Hinweis auf eine bewusste Männlichkeit.

Gab es Astrologen, die aus astrologischer Sicht heraus diese Zuschreibung für unangebracht oder falsch halten? Die sich darüber lustig gemacht haben?

Nicht dass ich wüsste.

Ist diese Zuschreibung des Uranus als "Homo-Planet" emanzipatorisch? Wenn nein, kann sie so genutzt werden? Nach dem Motto: Schwule wollen immer was eigenes und jetzt haben sie einen eigenen Planeten?

In der Astrologie arbeiten wir mit Symbolen. Uranus als Symbol ist kein reiner Schwulenplanet. Er kann in Kombination mit anderen Faktoren des Horoskops, also wie eben gesagt etwa mit Mars, dem Planeten der Männlichkeit, für eine nicht-gesellschaftlich-normierte Männlichkeit gedeutet werden. Aber auch Heteros haben Uranus in ihrem Horoskop. Nur hat er dann etwa keine besondere Bedeutung oder zeigt sich in einem ganz anderen Lebensbereich, zum Beispiel in einem nicht-gesellschaftlich-normierten Beruf oder einer einzigartigen Sonderform des Wohnens.

Es ist also nur ein Zufall, dass im Wort Uranus das Wort Anus vorkommt?

(lacht) Ich denke schon. Uranus ist die latinisierte Form des griechischen Götternamens Uranos. Das war ein Schöpfergott; um genau zu sein der Himmel, der zusammen mit der Erdgöttin Gaia die ersten Wesen in der Welt zeugte. Manchmal wird Uranus auch Caelum genannt, was das lateinische Wort für Himmel ist. Ob man den Namen Uranus ins Deutsche übersetzen kann, weiß ich nicht – dazu liegt mein Lateinunterricht doch viel zu lange zurück. Augenzwinkernd könnten wir heute sagen, dass der griechischen Mythologie nach alle Menschen Abkommen eines Gottes sind, der später mit Schwulsein in Verbindung gebracht wurde. Allerdings hat Uranus kein glückliches Ende gehabt: Er wurde von einem seiner Söhne kastriert.

Spielt Uranus in der heutigen astrologischen Beratung eine schwule Rolle?

Was ist eine "schwule Rolle"? In astrologischen Beratungen spielt Uranus auf jeden Fall eine Rolle. Bei Schwulen, Lesben, trans Menschen und allen, denen man ein sogenanntes "abweichendes Sexualverhalten" nachsagt oder die ihre Identität aus eigener Kraft erschaffen müssen, ebenso wie Uranus eben etwas schuf, was es vorher nicht gab, kann dieser Planet sehr bedeutsam sein. Als Astrologe sollte man das bei einer Beratung mit berücksichtigen – leider tun das nicht alle heterosexuellen Kolleg*innen. Mit Uranus im Horoskop empfindet man sich oft als Außenseiter, zum Beispiel Außenseiter seiner Herkunftsfamilie. Aber das heißt ja nicht, dass das für jeden auch gleich ein Problem sein muss.

Jetzt arbeitet die Astrologie mit diversen Himmelskörpern, auch mit Sonne und Mond. Der Mond (Nacht, weiblich, passiv) und die Sonne (Tag, männlich, aktiv) haben ja bestimmte symbolische Bedeutungen. Ist die symbolische Bedeutung beim Uranus was vollkommen anderes oder doch irgendwie vergleichbar?

Da ist Uranus schon einzigartig. In der Astrologie bedeutet die Sonne unter anderem Bewusstsein, also für den wachen Geist, der Mond hingegen ist ein Symbol für die Gefühle und das Unterbewusstsein. Beides kann mit Uranus in Kontakt kommen. Verbindet sich Sonne mit Uranus, so handelt es sich um jemanden, der ein – salopp formuliert – anderes, ungewöhnliches Bewusstsein hat. Verbindet sich Mond mit Uranus, so kommen Gefühle und die Rolle als Sonderling zusammen, und man erlebt sich als Mensch mit Gefühlen, die andere nicht zu kennen scheinen.

Kannst Du das an einem Beispiel erläutern?

Nehmen wir das Geburtshoroskop von Rosa von Praunheim. In seinem Geburtsbild geht Uranus gleich zwei Verbindungen ein: eine zu Sonne und eine weitere zu Venus. Um es mal simpel zu sagen, obwohl es so vereinfacht nicht immer stimmt: Andersartigkeit geht eine Verbindung mit der Liebe, also der Liebesgöttin Venus einher – darin kann man das Schwulsein erkennen. Und dann verbinden sich Bewusstsein bzw. in Rosas Fall auch Bewusstmachung mit eben diesem Anderssein – das führt dann dazu, dass man sich zum Sprachrohr für die Andersartigen, für die Uranier, macht. Ähnlich übrigens auch bei Magnus Hirschfeld, in dessen Geburtshoroskop ebenfalls Uranus und Venus eine enge Verbindung eingehen. Im Unterschied zu von Praunheim hatte Hirschfeld aber auch Konstellationen, die stärker auf Anpassung ausgerichtet waren. Beide hatten ähnliche Themen, sind aber unterschiedlich damit umgegangen.

Wie ist das in Deinem eigenen Horoskop?

Das ist natürlich privat. (lacht) Scherz beiseite: Uranus steht ganz dicht bei Mars und hat noch eine Verbindung zu Mond. Da würden die meisten Astrolog*innen sagen: ganz schön schräg, sowohl das Gefühlsleben, Mond, als auch die Sexualität, Mars. Aber die Details sind nun wirklich privat…

Gibt es eigentlich noch andere Himmelskörper, die ähnlich wie Uranus in der Astrologie mit Homosexualität in Verbindung gebracht werden?

Jeder Planet hat seine eigene Bedeutung in der Astrologie. In dieser Form ist Uranus da also einzigartig.



12 Kommentare

#1 SybilleAnonym
  • 01.03.2021, 16:13h
  • Bisher noch immer, wenn ich mal scherzhalber mein Geburtshoroskop bei verschiedenen Seiten abgerufen haben, kamen immer die gleichen nichtssagenden Textchen, was für eine tolle Person mit ein paar kleinen Schwächen ich sei. Ernsthaft habe ich nie etwas erfahren, q.e.d. Es gibt nun einmal nicht den geringsten Beweis dafür, das von Menschen willkürlich gezogene Linien zwischen Lichtjahre von der Erde und voneinander entfernten Sternen bei der Geburt eines Menschen einen Einfluß haben.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 SibylleAnonym
#3 scar89Anonym
#4 MikeAnonym
  • 01.03.2021, 20:25h
  • Das ist doch nicht Euer Ernst, so einem Schwachsinn eine Plattform zu bieten. Sehr enttäuschend!
  • Antworten » | Direktlink »
#5 HelgeAnonym
#6 TürkisAnonym
  • 01.03.2021, 22:22h
  • Ich habe mich über diesen, auf dieser Plattform ungewöhnlichen Beitrag gefreut.
    Toll!
    Astrologie ist viel, aber definitiv kein Schwachsinn und kann viel, z. B. einem Menschen zu Selbst-Verständnis und Einsicht zu verhelfen in die Komplexität des Individuums und seines Schicksals.
  • Antworten » | Direktlink »
#7 AlexAnonym
  • 02.03.2021, 00:51h
  • Ernsthaft? DAS ist einen Artikel wert? Selten so viel Quark auf einem Haufen gelesen. Die Verbreitung von Aberglauben gehört verboten!
  • Antworten » | Direktlink »
#8 AltoAnonym
  • 02.03.2021, 08:11h
  • Antwort auf #6 von Türkis
  • Natürlich ist Astrologie Schwachsinn. Das gehört in eine Reihe mit Homöopathie, Querdenken, Homoheilung usw.
    Wenn du mehr über Persönlichkeit und Selbsterkenntnis lernen willst, beschäftige dich lieber mit Psychologie.
  • Antworten » | Direktlink »
#9 Taemin
  • 02.03.2021, 10:42h
  • Mitten im Text erscheint Werbung für schnelle Hilfe bei akutem Durchfall. Die braucht man auch, denn den kriegt man bei der Heranziehung eines Astrologen in Sachen Homosexualität. Fehlt bloß noch, dass uns als nächster ein Theologe aufklärt. (lol)
  • Antworten » | Direktlink »
#10 FelipeAnonym