Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/?38295

Advertorial

"Kinderwunsch Tage" werden digital

Eine Regenbogenfamilie zu gründen ist kompliziert – speziell in Corona-Zeiten. Wie es doch klappt, verraten die deutschen "Kinderwunsch Tage", die am 13. und 14. März erstmals online stattfinden werden. Persönliche Erstgespräche sind trotzdem möglich.


Auch Schwule und Lesben können sich den Traum vom Kinderwunsch erfüllen
  • 6. März 2021, 03:10h, noch kein Kommentar

"In vielerlei Hinsicht fühlt es sich an, als würde die Welt stillstehen. Wir wissen jedoch, dass euer Kinderwunsch nicht stillsteht." Daher veranstalten die Organisator*innen der beliebten "Kinderwunsch Tage" erstmals die "Kinderwunsch Tage Digital" mit virtuellen Seminaren – neudeutsch: Webinare – für Menschen mit Kinderwunsch. Das Event wird am 13. und 14. März (Samstag/Sonntag) stattfinden. Die Anmeldung ist kostenlos. Das eigentlich geplante Präsenz-Seminar in Berlin wurde wegen Corona verschoben.

Bei der Veranstaltung werden eine Reihe von Fragen beantwortet, die Lesben und Schwule mit Kinderwunsch umtreiben. Wie kann ich mich künstlich befruchten lassen? Wo kriege ich eine Leihmutter her? Wie läuft eine Adoption ab? Weltweit führende Kinderwunschexpert*innen bieten dazu einen Mix aus Webinaren und persönlichen Gesprächen an. Ziel der Veranstaltung sei, wichtige und relevante Informationen zu erhalten, um selbstbewusst Entscheidungen zu treffen und erste Schritte zur Verwirklichung des Traums von einer eigenen Familie zu gehen.

Dabei wird insbesondere auf unterschiedlichen Belange von Frauen und Männern eingegangen. Frauen-Paare, die sich ihren Kinderwunsch erfüllen wollen, erfahren etwas über die rechtliche Lage. Da in Deutschland unklar ist, ob bei lesbischen Frauen inseminiert werden darf, entscheiden sich viele homosexuelle oder alleinstehende Frauen dazu, ins Ausland zu gehen, wo die Gesetzeslage oft eine andere ist. Auf den "Kinderwunsch Tagen Digital" kann man mit Reproduktionskliniken direkt in Kontakt kommen.

Homosexuelle Männer haben es noch schwerer, sich den Traum vom eigenen Kind zu erfüllen. Für viele ist deshalb Leihmutterschaft eine gangbare Alternative. Da diese in Deutschland jedoch verboten ist, entscheiden sich viele Schwule mit Kinderwunsch dazu, ins Ausland zu gehen. Die Vereinigten Staaten von Amerika sind dabei eines der beliebtesten Länder. Auf den "Kinderwunsch Tagen" werden sich daher unter anderem amerikanische Kliniken präsentieren, bei denen sich die virtuellen Besucher Informationen über verschiedene Möglichkeiten zum Thema Kinderwunsch verschaffen können.

Nicht verpassen, meldet euch jetzt für das kostenlose Webinar: "Eizellspende & Leihmutterschaft in den USA / Egg Donor &...

Posted by Kinderwunsch Tage on Thursday, March 4, 2021
Facebook / Kinderwunsch Tage
Datenschutz-Einstellungen | Info / Hilfe

Wer spezielle Fragen hat, kann während der "Kinderwunsch Tage" auch mit Expert*innen persönlich sprechen. Die Beratungsgespräche sind kostenlos – und natürlich unverbindlich. Bereits jetzt können sich Interessierte anmelden. Die Organisator*innen empfehlen, nicht bis zum letzten Tag mit der Anmeldung zu warten, da nur eine begrenzte Anzahl zur Verfügung steht. (cw)