Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=38345
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
"Wir durften bei RTL so sein, wie wir sind"


#11 LotiAnonym
  • 14.03.2021, 07:19h
  • Antwort auf #10 von Elfolf
  • Zuerst mal danke dafür, dass Du mir die Augen geöffnet hast und mich Lotti nennst. Denn zuerst sehe ich mich auch als Schwester, danach erst als Mann. Soviel dazu. Zudem wünschte ich mir auch schon immer solch ein loses Mundwerk zu haben. Ist mir aber vergönnt geblieben. Habe mir auch die Mühe gemacht das Potcast anzuhören. Und wie jemand hier geschrieben hat, sie käme saudumm herüber, kann ich überhaupt nicht nachvollziehen. Von daher ziehe ich meine vorher abgegebenen Kommentare zurück.
    Auch ich hatte mal das Glück plötzlich und unerwartet in einem Film als Statist mitspielen zu dürfen. Der später sogar zum Kultfilm avancierte. Nur mit dem Unterschied, dass ich nie berühmt sein wollte. Da bin ich eher grundsolide und bescheiden. Nur noch eins zum Thema. Gerade die sogenannten Tunten echte Dragqueens fand damals wie heute immer schon besonders anziehend. Weil sie mir Mut machten immer nach vorne zu schauen und ja niemals unterkriegen zu lassen oder gar aufzugeben. Und jetzt von Berufswegen eine schön anzusehende Dragqueen wie Olivia Jones zu sein, finde ich schon einen großen Schritt vorwärts in die richtige Richtung. All den Neidern sei mitgeteilt, macht es doch erst einmal so. Vielleicht stimmts dann auch wieder mit dem Selbstwertgefühl. L.G.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #10 springen »

» zurück zum Artikel