Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/?38351

Heimkino

Die queere Kuschel-Clique

Ein Coming-of-Age-Film, wie wir ihn noch nie gesehen haben: In "Nackte Tiere" stehen fünf Jugendliche kurz vor dem Abi und durchlaufen eine Zeit voller Unsicherheit und Konflikte. Immerhin haben sie einander…


"Nackte Tiere" feierte bei den 70. Berliner Filmfestspielen 2020 seine Weltpremiere (Bild: déjà-vu film)

Die Schulzeit wird oft verklärt. Gerade die Phase, als die ersten schon einen Führerschein besitzen, um aus der gar nicht so idyllischen Provinz zu entfliehen, gilt als scheinbar unbeschwert. Alles war so schön unkompliziert, nur ein bisschen lernen, keine Rückenschmerzen oder Steuererklärungen.

Davon kann in "Nackte Tiere" (Amazon-Affiliate-Link ) keine Rede sein. Der Film über die fünf Jugendlichen Katja, Sascha, Benni, Laila und Schöller zeichnet ein völlig anderes Bild. Nicht alle gehen immer zur Schule. Die Clique hängt viel in einer Wohnung ab, wo nicht einmal ganz klar ist, wer da eigentlich wirklich wohnt.

"Katja ist doch kein Mädchen"

Es geht zwar im ersten Spielfilm von Regisseurin Melanie Waelde auch um die typischen Coming-of-Age-Themen: der erste Sex, Beziehungen, Freundschaft, Zukunft. Doch Waelde entfernt sich von dem, was das Genre üblicherweise erwarten ließe. Die Konflikte sind echt und haben Substanz, auch wenn ihre Hintergründe unscharf bleiben.

Der Fokus liegt auf Katja (Marie Tragousti), die nach dem Abi zur Bundeswehr will und in ihrer Freizeit den Kampfsport Jiu Jitsu betreibt. Schöller versucht immer wieder, sich an sie ranzumachen, obwohl er eigentlich mit Laila zusammen ist. Die Gender-Konstruktion der Figur ist dabei besonders spannend. "Katja ist doch kein Mädchen", sagt Sascha einmal halb scherzhaft, halb ernst, als es darum geht, sich zu schlagen. An Silvester, in Mütze und Hoodie, wirkt sie noch androgyner.

Obwohl Katja die Hauptfigur in "Nackte Tiere" ist, erfahren wir wenig über sie. Vor allem ihre Vergangenheit bleibt im Dunkeln. Elternfiguren kommen im ganzen Film nur am Rande vor, und wenn, dann problematisiert: Saschas Stiefvater zeigt ihn an, nachdem er ihm eine reingehauen hat. Leilas Mutter scheint auch ein Gewaltproblem zu haben. Katja würde sie am liebsten umbringen.

"Bist du eigentlich schwul?"


"Nackte Tiere" ist auf DVD und digital erschienen

Es ist ein Erzählstil auf Lücke, der weniger erzählt, als Situationen und Emotionen zu vermitteln. Es gibt keine feste Struktur, die Figuren entwickeln sich wenig, die Konflikte bleiben gleich. Der Alltag der Jugendlichen ist monoton und oft konfliktbeladen. Benni (Michelangelo Fortuzzi) ist das Sorgenkind der Clique, immer muss jemand auf ihn aufpassen. Wir können nur erahnen, was los ist. "Bist du eigentlich schwul? Weiß man das nicht?", fragt ihn Katja. Sie bekommt keine Antwort.

Aber es gibt auch die anderen Momente, wo die Jugendlichen spüren, dass sie vor allem einander haben. Benni und Katja haben kein Problem damit, zusammen zu baden. Alle kuscheln miteinander, Katja leckt Sascha über die Wange. Es ist eine zärtliche Freundschaft, die aufeinander Acht gibt und keine Erwachsenen braucht.

Die Frage, wie sich so eine wertvolle Freundschaft nach dem Abi entwickelt, ist spürbar. Die Enge der Provinz, der Schule und Eltern, spiegelt sich nicht nur im fast quadratischen 6:5-Format von Kameramann Fion Mutert. Auch die trüben, fast immer unterbeleuchteten Räume unterstützen diesen Eindruck. Der Schulabschluss wird eine Zäsur sein, und niemand weiß, wie sich die fünf weiterentwickeln.

Infos zum Film

Nackte Tiere. Drama. Deutschland 2019. Regie: Melanie Waelde. Darsteller*innen: Marie Tragousti, Sammy Scheuritzel, Michelangelo Fortuzzi, Luna Schaller und Paul Michael Stiehler. Laufzeit: ca. 83 Minuten. Sprache: deutsche Originalfassung. Untertitel: Deutsch, Englisch (optional). FSK 12. Verleih: déjà-vu film

Informationen zu Amazon-Affiliate-Links:
Dieser Artikel enthält Links zu amazon. Mit diesen sogenannten Affiliate-Links kannst du queer.de unterstützen: Kommt über einen Klick auf den Link ein Einkauf zustande, erhalten wir eine Provision. Der Kaufpreis erhöht sich dadurch nicht.

Galerie:
Nackte Tiere
10 Bilder