Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/?38353

Streaming-Tipps ohne Ende

Die besten schwulen Serien aus Südost- und Ostasien

Noch fast unbemerkt von der restlichen Welt kamen in den letzten Jahren über 100 Reihen aus Thailand & Co., zwischen Meisterwerk, unterhaltsamen Binge-Fest, Kitsch und Trash. Fast alle sind kostenlos verfügbar.


"Gameboys", "1000 Stars" und "Until we meet again" – nur drei Highlights

(direkt zu den Tipps springen) Während in manchen uns erschreckend nahen Ländern in den letzten Jahren "Homo-Propaganda" verboten oder verpönt wurde, sind in manchen Ecken Asiens zuletzt schwule TV-Serien zu einem fast so großen Erfolg geworden wie K-Pop. Selbst Netflix hat schon die ersten Reihen eingekauft (im deutschen Dienst sind sie größtenteils noch nicht angekommen).

Das Phänomen wurde erst in der Region, dann auf dem gerade erst beginnenden weltweiten Erfolgskurs unter dem Begriff BL bekannt, was für "Boys' Love" steht – das orientiert sich nicht an ähnlichen Begriffen Pädophiler, sondern schlicht daran, dass es eigentlich immer um die Liebe zwischen jungen Männern geht. Teilweise ist auch "Yaoi" bzw. Y gebräuchlich – der japanische Begriff verweist auf die Herleitung des Genres aus Mangas und Fanromanen, in denen vor allem Autorinnen in den letzten Jahrzehnten von romantischen Beziehungen oder Sex unter Männern, auch von anderen Geschlechterrollen fantasierten. Unter den Mantel BL-Dramen fallen inzwischen sehr verschiedene Werke unterschiedlichster Qualität – eine Romanze steht aber fast immer im Mittelpunkt.


Vom Erfolgs-Manga zur Erfolgs-Serie: "Cherry Magic" aus Japan

Vor allem in Thailand ist das Genre explodiert. Im schlichtesten Fall geht es darum, dass Fans und Produktionsstudios, die Schauspieler, Sänger und Models oft exklusiv unter Vertrag haben, die populärsten Darsteller "shippen" (von Relationship), ihnen also eine Romanze anwünschen und diese dann in einer oft länglichen Serie von den ersten Annäherungen bis zum ersten, groß zelebrierten Kuss verfolgt wird. Oft spielen diese Reihen in einer Schule, Uni oder einem Sportteam, oft sind gleich mehrere Paare schwul, so unrealistisch das auch alles sein mag, und oft gibt es kaum Tiefgründiges: Themen wie Coming-out oder Homophobie spielen in dieser heilen Romanzen-Welt, die ihren thailändischen Hetero-Pendants ähnelt, selten eine Rolle – die Uni- und Freundeswelt wird praktisch nie verlassen, eine queere Szene oder Community mitsamt ihrer Geschichte und aktuellen Lage bleibt meist außen vor.


2gether war das erfolgreichste Thai-BL 2020: Allein beim asiatischen Streaming-Dienst Line TV erzielten die 13 Folgen jeweils zwischen 7 und 15 Millionen Aufrufe. Die Aufrufzahlen im Rest der Welt bei Youtube sind ähnlich hoch. Inhaltlich ist die Reihe eher Mittelmaß

Nach ersten Erfolgen von Streaming-Portalen wie Line TV mit schwulen Neben- und dann Hauptrollen sind BL-Reihen inzwischen auch gut im linearen Digital-TV Thailands vertreten. Entstanden ist hier zum Gay-Factor ein absurd großer Geschäftszweig, mit Fanmeetings, Merchandise, Serien-Soundtracks und Konzerten. Man kann das alles mit der Boyband-Vermarktung vergleichen, das Zielpublikum bleibt primär heterosexuelle junge Frauen (die selbst in den Reihen leider häufig albern, selten näher dargestellt werden). Mit "Lovely Writer" läuft aktuell bereits eine Serie, die die Industrie, samt ihren Dramen hinter der Kamera, selbst aufs Korn nimmt (und dennoch eher typischer BL-Vertreter ist). Trotzdem sind viele der Serien unterhaltsam, steigt durch den Genre-Einstieg großer TV-Sender die Qualität und die Vielfalt der Stoffe – und queere Autor*innen, schwule Regisseure und einige offen schwule Schauspieler nutzen ihren zunehmenden Einfluss, um mehr Blickwinkel und Geschichten aus ihrer Sicht zu erzählen, schwules Leben authentischer darzustellen. Wo wird das Genre in fünf Jahren sein? Und wird es auch mal andere Gruppen als junge Männer in den Mittelpunkt stellen?

Direktlink | Der (anonyme) Youtube-Kanal Thai BL gibt immer aktuelle und subjektive Überblicke zu BL-Reihen, hier mit Stand Sommer 2020 einen zu den Highlights aus Thailand
Datenschutz-Einstellungen | Info / Hilfe

Der Quotenerfolg vor allem in Thailand und der Siegeszug von länderübergreifenden Streaming-Diensten hat wiederum zu vielen – und teils sehr vielfältigen – BL- und Gay-Serien in anderen Ländern geführt: Auch aus Südkorea, den Phillippinen, aus Japan und Taiwan kommen diverse Reihen, alle mit ihren Eigenheiten, selbst China, Vietnam, Laos oder Kambodscha sind vertreten. Mehr als 100 Reihen sind in den letzten Jahren entstanden.

Die folgende Übersicht von Serien, die zumeist das "klassische" BL-Genre thailändischer Prägung hinter sich lassen, erhebt nicht den Anspruch, jedes Meisterwerk entdeckt zu haben, und soll einen Genre- und Ländermix darstellen (Tipp: die englischen Untertitel sind oft besser als die deutschen). Auf manche Fanfavoriten wurde zugleich verzichtet, etwa wenn sie für "westliche" Sehgewohnheiten zu ungewohnt trashig oder nervig sind (beispielsweise durch die in Thailand häufigen Soundeffekte), sich über "tuntige" oder trans Nebenrollen lustig machen, es mit Einvernehmlichkeit nicht so genau nehmen oder aus schwuler Perspektive schlicht nicht richtig überzeugen (Beispiel für fast alles Negative und dennoch populär: "TharnType").


Gameboys
Philippinen 2020
Wertung: 4.5/5
13 Folgen plus ein Nebenrollen-Special
Youtube mit dt. und engl. Untertiteln (Playlist), leicht andere Netflix-Version mit neugedrehten Szenen noch nicht in Deutschland verfügbar (erinnern)

Direktlink | Die erste Folge, ggf. Untertitel aktivieren. Keine Sorge: Der Gaming-Stream dauert nicht lange und nach ersten Cringe-Momenten legen die Charaktere eine bemerkenswerte Entwicklung hin. Ein konstanter Sprachwechsel zwischen Tagalog und Englisch ist in den Philippinen übrigens üblich.
Datenschutz-Einstellungen | Info / Hilfe

Entstanden während des ersten Corona-Lockdowns und bereits im Sommer 2020 veröffentlicht, zeigt die Serie, wie sich zwei Jungs größtenteils virtuell annähern – das filmische Neuland wird sehr gekonnt und kurzweilig betreten. Gamer Cairo verliert ein Live-Spiel an den Neuling "Angel 2000", wird von ihm kontaktiert und sodann von einer unglaublichen und unglaublich selbstverliebten Flirt-Offensive bombardiert, wie man sie im schwulen TV so auch noch nie gesehen hat. Cairo ist zunächst mürrisch, doch die beiden Jungs kommen sich näher und näher – und neben allerlei Humor und überraschenden Entwicklungen, die die Serie nie langweilig machen, bietet "Gameboys" auch emotionale Szenen, die den Charakteren Tiefe verleihen und Hoffnung auf eine Nach-Corona-Zeit machen. Tipp: Nach Episode 10 (9 bei Netflix) das Ende der Credits abwarten. Eine zweite Staffel ist in Arbeit (Teaser); in einer Welt voller Boy-Dramen hat die beste Freundin Pearl zudem einen bisexuellen Spin-Off bekommen.

Was auch gefallen könnte:
- Boys Lockdown (Philippinen 2020, 6 Episoden, Youtube-Playlist mit engl. Untertiteln)
- Quaranthings (Philippinen 2020, 8 Episoden, Youtube-Playlist mit dt. und engl. Untertiteln)
- Hello Stranger (Philippinen 2020, 8 Episoden, Youtube-Playlist mit dt. und engl. Untertiteln, Film-Fortsetzung 2021)
- Pearl Next Door (Philippinen 2020, 8 Episoden, Youtube-Playlist mit engl. Untertiteln)


1000 Stars
Thailand 2021
Wertung: 4/5
10 Episoden (wöchentliche Ausstrahlung läuft)
Youtube mit engl. Untertiteln (Episodenliste)

Direktlink | Trailer, ggf. Untertitel aktivieren
Datenschutz-Einstellungen | Info / Hilfe

Wenn das ZDF eine BL-Serie für die Primetime produzieren würde, wäre das das Hochglanz-Ergebnis – und es läuft in Thailand zur Primetime auf einem Digitalkanal. Fragen wie Coming-out werden kurz thematisiert, ansonsten könnte der eigentliche Plot der Serie auch größtenteils mit heterosexuellen Rollen gedreht worden sein. Nur dass hier eben doch zwei Männer im Mittelpunkt stehen: Nach dem Unfalltod einer ehrenamtlichen Lehrerin wird ihr Herz an einen jungen Draufgänger-Schnösel, Tian, verpflanzt, der in Folge sein Leben neu ausrichtet und ihren Job in einem vom modernen Leben weitgehend abgeschnittenen Dorf im Norden Thailands übernimmt. Nach und nach erarbeitet er sich nicht nur das Vertrauen der Locals, sondern auch das Herz des strengen Waldschützer-Offiziers Phupa (seine Behörde untersteht dem Umweltministerium, nicht dem Militär – in der vor Putsch und verschärfter Zensur entstandenen Romanvorlage ist er Soldat). Kollegen und Freunde der beiden begleiten die süß dargestellte wie für alle offensichtliche Annäherung der Männer mit akzeptierenden wie aufziehenden Kommentaren, was auch vor einem Abdriften ins allzu Kitschige rettet (wobei man bei Serien wie dieser erstmal merkt, dass man hochwertiges Herzschmerz-TV aus schwuler Sicht durchaus jahrzehntelang vermisst haben könnte). In dem Gebiet lauern auch Gefahren – und Tian steht noch ein Coming-out zur Herkunft seines Herzens bevor.


Cherry Magic
Japan 2020
12 Episoden plus 2 Specials
Bewertung 4/5
U.a. mit dt. und engl. Untertiteln bei Crunchyroll (evtl. Probeabo erforderlich)


Eine andere gute Reihe zum Einstieg: Hauptfigur Adachi braucht am Anfang nur einmal gähnen, schon hat man ihn ins Herz geschlossen. Der Plot ist witzig und originell und stammt aus einer Manga-Vorlage: Da er zu seinem 30. Geburtstag noch Jungfrau ist, entwickelt unser Held unverhofft die Zauberkraft, die Gedanken anderer Menschen zu lesen. So erfährt er, dass Kurosawa, der populärste Kollege in seiner Firma, in ihn verknallt ist – und das hoffnungs- wie völlig selbstlos. Wer etwas Trost braucht, findet hier die vielleicht gutmütigste Serie der Welt. Den Japanern hat das gefallen: "Cherry Magic" wurde trotz nächtlicher Ausstrahlung zum Quotenerfolg. Leicht spoilernd: Etwas Punktabzug gibt es, weil ein Nebenpaar unnötig erscheint (Fans sehen das auch anders!) und man doch zumindest einen richtigen Kuss erwartet hätte (Fans einer Meinung!).


Gaya Sa Pelikula (Like in the movies)
Philippinen 2020
Wertung: 4,5/5
8 Episoden
Youtube mit engl. Untertiteln (Episodenliste)
Soundtrack bei Spotify, "Kilometer Zero" von Ian Pangilinan bei Youtube


Selbstbewusst queeres Indie-Kino als Serie: Die Liebe zum Film verbindet diese zwei Studenten, die zunächst nur vorgeben, ein Paar zu sein, und die sich dann doch annähern. Diese in BL-Reihen nicht gänzlich neue Plot-Idee dient als Beginn einer Reise, die nach einer Mischung aus Farce, romantischer Komödie und Charakter- und Gesellschaftsstudie in ihrem perfekten Finale mit Wucht und Weisheit ins Herz trifft.

Der schwule Autor und Schauspieler Juan Miguel Severo wollte mit einem queeren Team eine authentische Serie für Queers drehen, die zugleich alle Zuschauer erreicht und sensibilisiert. Zwischenzeitlich erzählte er von den Schwierigkeiten, gezielt schwule Schauspieler zu finden – wie in der deutschen #ActOut-Debatte spielten Angst vor einem Coming-out oder der Dauer-Festlegung auf entsprechende Serien eine Rolle. Mit Ian und Paolo Pangilinan, die zufällig den gleichen Nachnamen tragen, fand er schließlich Angehörige der Community und eine Traumbesetzung für "Gaya Sa Pelikula".

Was auch gefallen könnte:
- Theory of love, (Thailand 2019, 12 Episoden plus Special, Youtube-Playlist mit engl. Untertiteln), mit Filmzitaten geschmücktes, recht gutes BL über einen Filmstudenten und seine unerwiderte Liebe zum besten Kumpel. Die beiden Schauspieler Gun (überzeugend) und Off (nunja) finden wie weitere BL-Vertreter Erwähnung in den Endcredits von "Gaya Sa Pelikula"
- I Told Sunset About You (s.u., von queerem Team produziertes Coming-out-Drama)


Color Rush
Südkorea 2020/2021
Wertung: 3,5/5
8 Folgen
U.a. Viki mit dt. und engl. Untertiteln (Probe-Abo für HD nötig)


Schüler Yeon Woo sieht die Welt nur in Graustufen – und "Monos" gelten in dieser aus einer Manga-Vorlage stammenden Welt als Kriminelle und werden gesellschaftlich ausgegrenzt. Dann trifft er den für ihn bestimmten Partner Yoo Han, entdeckt durch ihn die Welt der Farben und begibt sich mit ihm auf ein Abenteuer auf der Suche nach der vermissten Mutter. Manche kritisieren eine fehlende Chemie zwischen den Hauptdarstellern, andere loben eine vergleichsweise zurückhaltende Darstellung individueller Charaktere. Die eigentliche Schwäche ist, dass der Grundplot als unterentwickelte Kulisse wirkt. Einmal listet "Sonde" Yoo Han lust- und irgendwie sinnlos beliebige Braun-Farbtöne auf, darunter ein "Dresden Brown".

Was auch gefallen könnte:
- Where Your Eyes Linger (Südkorea 2020, 8 Episoden, Viki mit dt. und engl. Untertiteln, Probe-Abo nötig), auch etwas kühl geratene Serie über die Meister-/Diener-Beziehung zwischen einem Schüler und seinem besten Freund und Bodyguard


Until we meet again
Thailand 2020
17 Folgen
Wertung: 4/5 (schwankt zwischen 5/5 und 3/5)
Youtube mit engl. Untertiteln (Soundtrack- und Episoden-Liste)

Direktlink | Eines der Musikvideos, das anders als der Trailer nicht zu viel verrät
Datenschutz-Einstellungen | Info / Hilfe

Das einzige fast klassische Thai-BL in dieser Liste, als Genre-Einstieg und beinahe Geheimtipp: Erzählt wird die Geschichte zweier junger Paare, eines in der Jetzt-Zeit und eines Ende der Achtziger. Wenn heute Dean seinen großen Sportlerarm schützend um den deutlich kleineren Pharm legt und dessen verliebte, schüchterne wie einfordernde Art, den Namen des Partners zu sagen, zur Catchphrase der Serie wird ("P'Dean!"), dann ärgert man sich als Kind der Achtziger, so etwas natürlich liebevolles als Schüler nie im Fernsehen gesehen zu haben. Das ist (trotz eines leichten Rollenklischees wie in vielen Thai-BL) eines der tollsten jungschwulen Paare der TV-Geschichte, und die Serie hat ihm neben der Romanze einen weiteren ungewöhnlichen Handlungsstrang gegeben, der es mit dem früheren Paar, dessen Liebe in den Achtzigern noch auf Hindernisse und Ablehnung stieß, verbindet. Mehr sei hier nicht verraten – bloß nicht den spoilernden Trailer schauen, sondern direkt mit der ersten Folge starten! Diese fängt in den Achtzigern etwas unvermittelt und extrem traurig an (spoilernde Triggerwarnung: Ablehnung, Gewalt, Suizid). Insgesamt bieten die Folgen aber eine gute Balance aus Romantik und Humor einerseits (für beides sorgt auch ein weiteres Paar) und Tragik, Mystik und Thriller-Elementen andererseits. Leider ist alles insgesamt etwas zu werbelastig und lang geraten, manchmal ist auch das Bild zu dunkel oder der Ton unprofessionell. Aber wer sich auf den mitreißenden Grund-Plot einlässt, aus dem man noch mehr hätte machen können, der wird belohnt.

Nebenbei zu #ActOut: Während im Thai-Business um die sexuelle Orientierung vieler (nicht aller!) Schauspieler ein Geheimnis gemacht wird, um einerseits Fantasie und Verkaufbarkeit im BL-Bereich und andererseits die allgemeine Karriere nicht zu gefährden, sind die Darsteller von Pharm und Intouch, Fluke und Earth (beide 24), offen schwul und in vielen Interviews und Social-Media-Posts wichtige Repräsentanten der Community. Der schwule UMWA-Regisseur Siwaj Sawatmaneekul verarbeitet mit diesen Schlachtrössern der Sympathie und Emotion den kollektiven Schmerz der Community und arbeitet mit an einer besseren Zukunft, nebenbei erzählt er auch etwas über Respekt beim Kennenlernen und Consent auf Mikroebene.

Was auch gefallen könnte:
- He's Coming to Me (Thailand 2018, 8 Folgen, Youtube-Playlist), ebenfalls Fragen von Leben und Tod
- Love by chance (Thailand 2018, 14 Folgen, Episodenliste zu Youtube und Viki mit dt. und engl. Untertiteln), im Hauptpaar ähnliche gelungene Studi-Romanze wie bei "Until We Meet Again" und vom gleichen Team, nur Staffel 1 ist sehenswert; spielt mit teils gleichen Figuren im selben "Universum" wie die "TharnType"-Reihe, die mit anderen Schauspielern und anderem Produktionsteam schlimm ist
- Dutzende weitere Thai-BL


What Did You Eat Yesterday?
Japan 2019
Wertung: 3/5
12 Episoden
Derzeit keine offiziellen Quellen


Der BL-Erfolg sorgte auch für Serien, die kaum noch etwas mit dem Genre zu tun haben. Basierend auf einer erfolgreichen Manga-Reihe erzählt diese Serie, die TV-Preise absahnte und eine Film-Fortsetzung finden soll, von Alltagsleben und -sorgen eines schwulen Paares in ihren Vierzigern. Der eine ist ungeouteter Anwalt, der andere Frisör. Die Beobachtungen über häusliches Leben, Arbeitswelt und die japanische Gesellschaft sind zwischen Realismus und Komik angesiedelt, als Bonus fungiert die Serie als Gourmet-Kochshow mit einem als Teil der Handlung ausführlich vorgestellten und zubereiteten Rezept pro Episode. Originell und wichtig genug für eine Auflistung hier, aber vielleicht zu landesspezifisch und zu langsam erzählt, um ein breites internationales Publikum zu begeistern.

Was auch gefallen könnte:
- Life – Love On The Line (Japan 2020, 4 Episoden, Viki mit dt. und engl. Untertiteln), erzählt nach Manga-Vorlage von der Liebe zweier Männer von der Schul- bis in die Erwachsenenzeit


I Told Sunset About You
Thailand 2020
Wertung: 5/5
5 Episoden
Leider derzeit offiziell nur bei Vimeo on Demand mit engl. Untertiteln, zusammen ca. 30 Euro für rund 6,5 Stunden
Youtube: Playlist Songs, Instrumental-Tracks

Direktlink | Der Trailer zur Serie (ggf. engl. Untertitel aktivieren)
Datenschutz-Einstellungen | Info / Hilfe

Ein schwules Coming-of-Age-Meisterwerk, das wir bereits vor wenigen Wochen ausführlich besprochen haben. Große Kino-Optik und jedes Gefühl verstärkender, toller Soundtrack für die erste Liebe zweier Teenager, die man als Zuschauer bereits spürt und ersehnt, bevor sie die beiden Hauptfiguren zueinander entdecken. Sie brauchen unterschiedlich lang für diese Entdeckung und das Eingeständnis, schwul zu sein. "Itsay" nimmt einen mit Glücks- und Gänsehautmomenten mit auf keinen einfachen, aber umso authentischeren Weg – und belohnt dank großartigem Cast, der ein Betrachten aus diversen Perspektiven ermöglicht, und umfangreicher Symbolik auch mehrfaches Schauen. Spoiler: Aufgrund von Corona-Einschränkungen hat sich wie bereits die erste auch die zweite Staffel verzögert.


HIStory3: Trapped
Taiwan 2019
Bewertung 3/5
10 Episoden
U.a. Viki mit dt. und engl. Untertiteln (Probe-Abo für HD nötig)


"HIStory" ist eine Anthologiereihe unterschiedlicher schwuler Miniserien. Am beliebtesten (neben der Volleyball-Team-Reihe "Crossing The Line") ist "Trapped" über eine Beziehung zwischen Cop und Gangsterboss. Beginnt als stylischer Thriller, wird dann überraschend zur Comedy, bei der das Polizei-Team wie eine Schulklasse wirkt – und funktioniert samt klassischen BL-Elementen dennoch überraschend gut, da die beiden Leads und der insgesamt unterhaltsame Plot die unterschiedlichen Pole zusammenhalten.

Was auch gefallen könnte:
- "Manner of Death" (Thailand 2021, 14 Episoden, WeTV mit engl. Untertiteln, Episodenliste), sehr populäre BL-Krimiserie, eigene Bewertung aber 1/5


Ohne Wertung


The Untamed
China 2019
50 / 20 Folgen
Youtube (Playlist) sowie Netflix (derzeit nicht mehr in D) in unterschiedlicher Fassung, beide mit dt. und engl. Untertiteln

Direktlink | Trailer mit einblendbaren Untertiteln
Datenschutz-Einstellungen | Info / Hilfe

Aus China stammte vor wenigen Jahren eines der ersten BL – die populäre Reihe "Addicted" (Viki, WeTV, Youtube; Episodenliste) von einem Streaming-Sender wurde vor der Veröffentlichung der letzten drei Folgen von der Zensur im Inland verboten, die Hauptdarsteller dürfen nicht mehr gemeinsam vor die Kamera. Bei "Untamed", der Verfilmung eines populären Xianxia-Fantasy-Web-Romans, ersetzte der Streaming-Dienst Tencent die klare Liebesgeschichte der beiden Hauptrollen aus der Vorlage daher durch Andeutungen. Das epische Spektakel wurde erst in China, dann im Rest der Welt zu einem großen und hochgelobten Erfolg – aufgrund mangelnder Erfahrung mit dem Genre und der Fragen von Zensur und Selbst-Zensur keine Bewertung unsererseits.


KinnPorsche
Thailand 2021
Noch nicht veröffentlicht

Direktlink | Trailer, ggf. Untertitel aktivieren
Datenschutz-Einstellungen | Info / Hilfe

Hält die Serie, was dieser bombastische wie wirre 9-Minuten-Badass-Trailer mit etlichen WTF-Momenten verspricht, könnte dieses queere Action-Spektakel bahnbrechend werden. Man weiß aber nie, was einen tatsächlich erwartet.


Weitere Reihen

Dieser Artikel soll nur einen Einstiegs-Überblick in ein vielfältiges und kaum noch überschaubares Feld geben – die ständig aktualisierte Webseite World of BL listet allein rund 25 Serien, die in diesen Tagen laufen. Das Portal ist gut für Episodenlisten mit Links auch zu internationalen Streams. Zum Entdecken von Reihen eignen sich auch Fanlisten auf Portalen wie MyDramaList, Reaktions-Videos von Youtubern wie RYRYSY und Alyx oder der Youtube-Kanal ThaiBL. Gerade aus Thailand gibt es noch viele gute und unterhaltsame Reihen, die wir hier noch nicht vorgestellt haben (und teilweise schlicht noch nicht sehen konnten).

Direktlink | Tipps für Thai-BL Stand Sommer 2020. Weiteres Überblickvideo: Top 24 BL aus allen Ländern nach MyDramaList-Bewertung
Datenschutz-Einstellungen | Info / Hilfe

Tipps bieten auch ein paar Artikel, die sich näher dem BL-Phänomen und seiner Geschichte widmen, beispielsweise welche aus Japan, Singapur, USA oder den Phillipinen – vor wenigen Tagen berichtete darüber auch Elmar Kraushaar in der "Berliner Zeitung" (Abo-Bereich). Er stellte dabei auch die Frage, "in wieweit die positive Darstellung schwulen Lebens in den Massenmedien – zum Teil in Ländern, die keinerlei Wert auf Einhaltung der Menschenrechte legen, wenn es um sexuelle Minderheiten geht – Einfluss hat auf die Meinungsbildung der Bevölkerung". Das wird wohl erst die Zukunft zeigen, und die politische Lage ist ein Thema für sich. Aber die Vermutung, dass eine junge Generation, die mit solchen Serien aufwächst, als heterosexuelle Freunde oder spätere Eltern mehr Akzeptanz entwickelt oder als LGBTI mehr Selbstbewusstsein, liegt nicht fern, entsprechendes zeigt sich in vielen Ländern auch durch Netflix & Co. "Wenn ein queeres Kind unsere Serie schaut", so "Gaya sa pelikula"-Autor Juan Miguel Severo, "und sich danach nicht mehr dafür schämt, wen es liebt, dann haben wir unseren Job gemacht."

Direktlink | Zur Geschichtsschreibung von Thail-BL gehören auch die Dramen hinter der Kamera
Datenschutz-Einstellungen | Info / Hilfe

Ein Wort in eigener Sache
Hinter gutem Journalismus stecken viel Zeit und harte Arbeit – doch allein aus den Werbeeinnahmen lässt sich ein Onlineportal wie queer.de nicht finanzieren. Mit einer Spende, u.a. per Paypal oder Überweisung, kannst Du unsere wichtige Arbeit für die LGBTI-Community sichern und stärken. Abonnent*innen bieten wir ein werbefreies Angebot. Jetzt queer.de unterstützen!


#1 JBCGNAnonym
  • 14.03.2021, 09:09h
  • Schön, dass Ihr darüber berichtet.
    BL ist 2020 im Mainstream angekommen.

    Eine schöne Auswahl dazu auch wenn viele der Küsse der meist heterosexuellen Darsteller etwas 'cringy' sind.

    Immer wieder empfehlenswert ist auch 'The Love of Siam' der 2010 die BL Craze in Thailand ausgelöst hat.

    Die beste Übersicht bekommt man bei mydramalist :-)
  • Antworten » | Direktlink »
#2 fredinbkkkAnonym
  • 14.03.2021, 11:51h
  • Vor allem in Thailand ist das Genre explodiert....
    leider verströmen die Filme so einen süsslichen,leicht kitschigen Duft,vieles wirkt
    so unecht ,ich empfinde es eher als sehr seichte Unterhaltung,politische Aussagen oder gar kämperisches vermisst man sehr,und das in einer Gegend wo ausschliesslich Taiwan auf dem rechten Weg ist.
    Thailand z.B redet seit Jahren in den Medien von
    mehr Gerechtigkeit und Gleichbehandlung von LGBTQ Personen,sogar von Ehe einführung...bisher ist nichts,rein garnichts passiert...alles nur leere Geschwätz..

    Ich kann auch die Thaiversionen nur kurz ansehen,,,,das nervige ka ka ka ka und krap krap krap nach jedem dritten Wort macht mir Kopfschmerzen....wer Thailand kennt versteht was ich meine... das klingt ein bisschen wie Hühnerhof.
  • Antworten » | Direktlink »
#3 AndyAnonym
  • 14.03.2021, 12:47h
  • "I Told Sunset About You" ist auf dailymotion.com frei zu sehen.
    Es lohnt sich wirklich!
  • Antworten » | Direktlink »
#4 QueerDudeGermanyAnonym
  • 14.03.2021, 20:53h
  • Ich wollte nur einmal Danke sagen, für diesen tollen lesenswerten Artikel.

    Ihr habt es tatsächlich geschafft alles Relevante über BLs in diesem Artikel aufzulisten und die wichtigsten Serien zu benennen

    Insbesondere ITSAY und "Like in the Movies" sind für mich queere Meisterwerke, die mich tief bewegt haben

    Ich würde mich wahnsinnig freuen, wenn es in Zukunft öfter Artikel über BLs, bzw. Asiatische LGBTQ-Dramen geben würde.
  • Antworten » | Direktlink »
#5 JBCGNAnonym
  • 15.03.2021, 20:30h
  • Antwort auf #2 von fredinbkkk
  • Ob man die Serien mag oder nicht - geschenkt.

    aber dein Nick ist FredinBKK und Du verunglimpfst die Thailändische Sprache?
    Es klingt nach Hühnerhof?

    Was für ein wiederliches Herrenmenschendenken ist das denn?
  • Antworten » | Direktlink »
#6 audeasAnonym
#7 AndreAnonym
  • 16.03.2021, 06:19h
  • Antwort auf #2 von fredinbkkk
  • Man braucht nicht ständig Aktivisten in den Serien, das führt nur dazu, dass es um nichts anderes geht und die Serien alle gleich und einfallslos werden. Als wenn es nichts anderes gäbe. Und dich stört Thailand... mmmhhhh, das lässt ja was vermuten.
  • Antworten » | Direktlink »
#8 fredinbkkkAnonym
  • 16.03.2021, 12:27h
  • Du verunglimpfst die Thailändische Sprache

    Das tue ich sicher nicht,denn ka ka ka und krAP KRAP KRAP machen ja nur cirka 20 bis 30 % der gesprochenen Worte aus ,,,der Rest ist ja mit Sinn und Inhalt gesegnet.

    ich lach mich krumm, wer von Euch welche hier meckern lebt seit über 30 Jahren im Land , wer muss sich diese Besonderheit in der Spache ständig und endlos anhören,
    ,und die welche hier länger leben,werden es mehr als nervig empfinden,als ein Touri der nur kurz hier verweilt und nur sich im Englischmodus befindet.
    .Budda sei Dank lassen die jüngeren Mensche ,diese eigendlich bedeutungslose
    n Füllwörter weg, das gilt als rückständig und konservativ und was ist so so so rassistisch das mit einem Hühnerhof zu vergleichen..es sind doch die selben Laute...lebt erst mal 30 Jahre hier und dann lass uns über Rassismus reden...(und über andres was ich hier nicht schreiben darf)

    ich hatte mal einen Chef, der sagte ständig :
    netwa wie schon gesagt..... oder gell .
    .das ist erträglich ...aber wenn es alle sagen....
    mein lieber Scholi, stellt euch mal vor euer Partner würde nach jedem dritten Wort wumpa sagen...und das für immer

    Hier ein Beispiel wie die junge Generation spricht.......

    www.youtube.com/watch?v=ijIaqeF6Vck

    auch in Deutschland hat sich die Sprache weiter endwickelt und ,hier ist sie unverändert und das ist auch im Interesse bestimmter Gruppen,aber ich denke,dass das nicht verstehbar ist wenn man in einer andren Kultur lebt....ok auch da wehren sich bestimmte Kreise gegen z.B Genderisierung
    in der Sprache und bezeichnen die als Gaga... ganz nebenbei die kommen aus der selben Ecke wie hier......
  • Antworten » | Direktlink »
#9 andreAnonym
#10 Taemin