Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=38359
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Amazon stoppt Verkauf von Büchern, die queere Menschen für geisteskrank erklären


#10 Anonyma
  • 15.03.2021, 23:41h
  • Antwort auf #8 von Lupdejupp
  • "Ich hab den Sachverhalt des Einstellen des Verkaufes zu keinem Zeitpunkt bewertet, ich hab nur die Intention dahinter in Frage gestellt!"

    Und genau auf die von Dir unterstellte Intention bezog sich mein Kommentar. Ich finde diese Überheblichkeit, mit der man hier in Deutschland immer glaubt, alles, was in anderen Ländern passiert, beurteilen zu können, einfach nur gruselig. Firmen wie Amazon, Apple, Google, Microsoft usw. sind in Amerika beim Thema Diversity nicht nur hiesigen Firmen, sondern ganz Deutschland weit voraus. Und sogar die amerikanischen Niederlassungen deutscher Firmen kriegen dort deutlich mehr auf die Reihe als die "Originale" hier in Deutschland. Woran mag das wohl liegen? Vielleicht daran, dass Deutschland in seiner jahrzehntelang gepflegten piefig spießigen moralischen Überheblichkeit einfach den Anschluss an die Gegenwart verpennt hat?
  • Antworten » | Direktlink » | zu #8 springen »

» zurück zum Artikel