Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/?38676

Medienpreis

QUEERKRAM für Grimme Online Award 2021 nominiert

Aus über 1.400 eingegangenen Vorschlägen hat es der von queer.de präsentierte Podcast QUEERKRAM von Johannes Kram in die handverlesene Auswahl für den renommierten Grimme Online Award geschafft.


Von QUEERKRAM sind seit Februar 2020 bislang 20 Folgen erschienen

Allein die Nominierung ist eine große Ehre: Der von queer.de präsentierte Podcast QUEERKRAM von Johannes Kram wurde für den Grimme Online Award 2021 in der Kategorie "Kultur und Unterhaltung" nominiert. Das gab das Grimme-Institut am Donnerstag bekannt. Aus insgesamt über 1.400 eingegangenen Vorschlägen haben es in diesem Jahr 28 in die handverlesene Auswahl geschafft. QUEERKRAM ist dabei das einzige queere Projekt.

Der Grimme Online Award gilt als wichtigste Auszeichnung für herausragende Online-Publizistik in Deutschland. Zugleich bildet er immer wieder die großen Themen und Internet-Trends der aktuellen Zeit ab. Im Pandemie-Jahr finden sich unter den Nominierten viele informative und mitunter auch schwere Themen. "Viele Journalist*innen haben 2020 erst recht ihre Schlaglichter auf Themen geworfen, die auch während einer Pandemie jede Öffentlichkeit verdient haben: etwa Rassismus, Homosexualität oder Antisemitismus", heißt es im Statement der Nominierungskommission.

"Konstruktive und fundierte Gespräche, die wertvolle Einblicke geben"

Von QUEERKRAM sind seit Februar 2020 bislang 20 Folgen erschienen (s.u.). Auf der Homepage des Grimme Online Award heißt es über den Podcast:

Wie fühlt es sich an, als schwuler Politiker der AfD im Bundestag gegenüber zu treten? Muss ein Traumschiff-Kapitän immer weiß sein? Und wie queerfeindlich sind die Corona-Regeln? Johannes Kram lädt für den Podcast 'Queerkram' von queer.de Interviewpartner*innen aus der LGBTI*-Szene – und darüber hinaus – ein und spricht mit ihnen über Themen wie Homophobie, queere Sichtbarkeit oder die Situation von LGBTI* in der Gesellschaft. Dabei entstehen konstruktive und fundierte Gespräche, die wertvolle Einblicke geben.

Direktlink | Die Nominierungen wurden am Donnerstag in einem Stream bekanntgegeben (das Video springt direkt zu QUEERKRAM)
Datenschutz-Einstellungen | Info / Hilfe

Am 17. Juni sollen die Gewinner*innen bekanntgegeben werden. In den vier Kategorien gibt es insgesamt bis zu acht Preisträger*innen. Darüber hinaus kann jede*r bis zum 10. Juni bei einem Online-Voting für den Publikumspreis abstimmen und an der Verlosung zweier Tablets teilnehmen.

Für Johannes Kram ist es bereits die zweite Nominierung für den Grimme Online Award. Bereits 2016 hatte er es mit seinem Nollendorfblog in die Vorauswahl geschafft (queer.de berichtete). (mize)

Zu Gast bei QUEERKRAM

Folge 1 mit Falk Richter und Jonas Dassler:
Warum sich Schauspieler outen sollten
Folge 2 mit Anastasia Biefang:
Warum das Transsexuellengesetz auf den "Müllhaufen der Geschichte" gehört
Folge 3 mit Ralf König:
Warum Ralf König genug vom "Gezicke in sozialen Medien" hat
Folge 4 mit Stephanie Kuhnen und Juliane Löffler:
Wie viel kreatives Potenzial steckt in der Corona-Krise?
Folge 4 mit Georg Uecker:
Warum gibt es so viel Häme auch in der Community?
Folge 6 mit Ines Pohl:
Outest du dich im Interview mit Homohassern, Ines Pohl?
Folge 7 mit Patrick Lindner:
Warum Patrick Lindner auf dem CSD singen muss!
Folge 8 mit Pierre Sanoussi-Bliss:
"Dass mein Leben auch zählt, müssen mir Weiße nicht sagen"
Folge 9 mit Annie Heger:
"Ich werde als Christin von der LGBT-Community mehr angefeindet als andersrum"
Folge 10 mit Aminata Touré und Tessa Ganserer:
"Zwischen Queerfeindlichkeit und Rassismus gibt es Parallelen"
Folge 11 mit Riccardo Simonetti:
Warum wir auf unser "Anderssein" stolz sein können!
Folge 12 mit Sookee:
"Eine rassistisch agierende Community kann sich erneuern"
Folge 13 mit Linus Giese:
"Trans Menschen müssen nicht ihre Existenz erklären"
Folge 14 mit Kevin Kühnert:
Warum schweigt die Politik zum Mord in Dresden, Kevin Kühnert?
Folge 15 mit Manuela Kay:
"Die Berliner Szene kann die Pest sein"
Folge 16 mit Kristina Marlen:
"So offen hat sich die Fratze der heteronormativen Ordnung selten gezeigt"
Folge 17 mit Klaus Lederer:
Klaus Lederer: Wie er Wowereit mit "sanftem Druck" zur Gleichstellung drängte
Folge 18 mit Karin Hanczewski und Godehard Giese:
3 Wochen #ActOut: Karin Hanczewski und Godehard Giese ziehen Bilanz
Folge 19 mit Julian F. M. Stoeckel:
"Wir durften bei RTL so sein, wie wir sind"
Folge 20 mit Jens Brandenburg
"Auch die Grünen könnten noch LGBT-freundlicher werden"