Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/?38739

Oprah-Interview

Elliot Page warnt vor transphoben Gesetzen: "Kinder werden sterben"

Trans Schauspieler Elliot Page erzählt erstmals in einem Fernsehinterview über seine Motivation, sich als trans zu outen.


Elliot Page (li.) wird von Oprah Winfrey interviewt (Bild: Apple TV+)

In seinem ersten TV-Interview nach dem Coming-out als trans hat der 34-jährige kanadische Schauspieler Elliot Page transphobe Politik kritisiert und über die Freude gesprochen, endlich offen zu leben. Gegenüber Starmoderatorin Oprah Winfrey, die erst kürzlich durch ihr Interview mit Prinz Harry und Meghan Markle international Aufsehen erregt hatte, erklärte Page, er fühle sich nun "wohl zum ersten Mal wohl" in seinem Körper. Am Donnerstag wurden Ausschnitte des Gesprächs veröffentlicht, das ab Freitag im Streamingportal Apple TV+ erhältlich sein soll.

Page sprach auch über die Motivation, seine Geschlechtsidentität öffentlich zu machen. Er wolle zum einen zeigen, wie er sich fühle, aber auch politische Kritik üben: So sprach er über die vielen transphoben Gesetzesinitiativen in den USA an, die trans Jugendlich psychisch belasteten und "die auf Lügen basieren". Hintergrund ist, dass derzeit viele US-Bundesstaaten trans Schülerinnen verbieten wollen, mit anderen Mädchen Schulsport zu betreiben (queer.de berichtete). "Wenn man so etwas tut, wenn man trans Kids Sport verbietet, werden Kinder sterben", so Page. "So einfach ist die Sache."

"Warum hat die Gesellschaft es so schwer gemacht"

Das Coming-out beschrieb Page als "befreienden Prozess". Ferner erklärte der in Neuschottland aufgewachsene Schauspieler: "Ein Teil von mir wundert sich, warum das so schwer war. Warum hat die Gesellschaft es so schwer gemacht, an diesem Punkt in meinem Leben anzukommen?"

Page hatte Anfang Dezember sein trans Coming-out als Elliot in den sozialen Medien bekanntgegeben (queer.de berichtete). Der Schauspiel-Star war 2007 mit dem Film "Juno" berühmt geworden. Der Film brachte ihm eine Oscar-Nominierung ein. Nach Filmen wie "Inception", "To Rome With Love" und "Freeheld – Jede Liebe ist gleich" ist Page seit 2019 in der Netflix-Superheldenserie "The Umbrella Academy" zu sehen. (dk)