Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/?38748
  • 1. Mai 2021, 07:05h, noch kein Kommentar

In der Bundesstiftung Magnus Hirschfeld ist zum 10. November 2021 die Position:

Geschäftsführender Vorstand (m/w/d)

zu besetzen. Die Stelle ist auf fünf Jahre befristet, mit der Möglichkeit der Verlängerung.

Die Stiftung

Die Bundesstiftung Magnus Hirschfeld wurde am 27. Oktober 2011 von der Bundesrepublik Deutschland, vertreten durch das Bundesministerium der Justiz, errichtet. Benannt ist sie nach dem Arzt, Sexualforscher und Mitbegründer der ersten deutschen Homo- und Transsexuellenbewegung Dr. Magnus Hirschfeld (1868-1935). Nach § 2 der Satzung ist Zweck der Stiftung die Förderung von Bildung sowie von Wissenschaft und Forschung, um insbesondere

• die nationalsozialistische Verfolgung Homosexueller in Erinnerung zu halten,
• das Leben und Werk Magnus Hirschfelds sowie das Leben und die gesellschaftliche Lebenswelt homosexueller Männer und Frauen, die in Deutschland gelebt haben und leben, wissenschaftlich zu erforschen und darzustellen und
• einer gesellschaftlichen Diskriminierung homosexueller Männer und Frauen in Deutschland entgegenzuwirken.

Das Engagement der Stiftung erfasst aber nicht nur homosexuelle Männer und Frauen, sondern entsprechend dem weiten Forschungsansatz von Magnus Hirschfeld auch die Interessen von allen Mitgliedern der LSBTTIQ-Community.

Die Stiftung hat ihren Sitz und ihre Geschäftsstelle in Berlin. Sie wird seit 2017 institutionell von der Bundesrepublik Deutschland gefördert. Neben der Position eines hauptamtlichen Vorstands (m/w/d) beschäftigt die Stiftung derzeit sechs weitere festangestellte Mitarbeitende, davon drei in Teilzeit, sowie studentische Hilfskräfte.

Ihre Aufgaben

Als Vorstand (m/w/d) der Stiftung vertreten Sie die Stiftung und verantworten die Geschäftsführung sowohl hinsichtlich der Erfüllung des Stiftungszwecks, einschließlich der Außendarstellung der Stiftung, als auch in den Bereichen Finanzen, Personal und allgemeine Verwaltung, soweit diese Aufgaben im Einzelnen nicht dem Kuratorium zugewiesen sind.

Ihre Hauptaufgaben:
• Sie tragen die Hauptverantwortung für alle Maßnahmen zur Erfüllung des Stiftungszwecks. Dies betrifft sowohl die stiftungseigenen Projekte, einschließlich des Forschungs- und Bildungsprogramms, als auch die Förderung verschiedener externer Projekte.
• Sie sind verantwortlich für die Verwaltung des Stiftungsvermögens und die Erstellung und Einhaltung des Wirtschaftsplans.
• Sie haben die Personalverantwortung für die Mitarbeitenden der Stiftung.
• Sie organisieren verantwortlich alle Maßnahmen der allgemeinen Verwaltung der Stiftung.
• Sie sind verantwortlich für die Kommunikations- und Medienarbeit, die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit sowie die Organisation von Veranstaltungen.
• Sie arbeiten vertrauensvoll mit dem Kuratorium und dem Fachbeirat der Stiftung sowie der Stifterin Bundesrepublik Deutschland vertreten durch das Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz zusammen.

Ihr Profil

Gesucht wird eine Persönlichkeit, die den ideellen Zielen der Stiftung verbunden ist und diese zu fördern weiß, aber auch in der Lage ist, unternehmerisch zu denken und zu handeln.
Im Einzelnen:
• Sie verfügen über mehrjährige Führungserfahrung in einer zivilgesellschaftlichen Einrichtung.
• Sie haben Kenntnisse und Erfahrungen in Finanz- und Betriebswirtschaft sowie in Personalführung.
• Sie verfügen über ein hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein, Zuverlässigkeit, Engagement und Selbständigkeit.
• Sie pflegen einen kooperativen Führungsstil und können ihre Mitarbeitenden zielorientiert einsetzen und motivieren.
• Sie sind in der Lage, mit den verschiedensten Akteur_innen integrativ und partizipativ zu kommunizieren und zu agieren.
• Sie sind kreativ und haben die Fähigkeit, neue Ideen sowohl in der Stiftungsarbeit als auch in der Verwaltung der Stiftung zu entwickeln und in die Praxis umzusetzen.
• Sie sind mit der Kommunikations- und Medienarbeit einer zivilgesellschaftlichen Organisation vertraut und in der Lage, sich mit einschlägigen Akteur_innen zu vernetzen.

Idealerweise verfügen Sie über Kenntnisse aktueller queerpolitischer Debatten, LSBTTIQ-relevanter Themen und Perspektiven sowie über Kontakte in die Community und zu ihren Akteur_innen, außerdem über Kontakte in die Politik bzw. die Bereitschaft zum Aufbau dieser Kontakte.

Die Vergütung der Position orientiert sich an einer außertariflichen Bezahlung entsprechend der Besoldungsgruppe BBesO B 1.

Diversität und Chancengleichheit sind wichtige Bestandteile unserer Personalpolitik. Wir freuen uns über Ihre Bewerbung unabhängig von Ihrer Einwanderungsgeschichte, Ihrer ethnischen Zugehörigkeit, Ihrer kulturellen und sozialen Herkunft oder Ihrer sexuellen Orientierung und geschlechtlichen Identität. Schwerbehinderte Personen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Auswahlverfahren

Wenn Sie diese herausfordernde vielseitige Tätigkeit reizt, freuen wir uns über Ihre Bewerbung bis 31.05.2021.

Das Auswahlverfahren wird vom Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz in Berlin unter der Aufsicht der Kuratoriumsvorsitzenden der Stiftung, Frau Bundesministerin Lambrecht, durchgeführt. Da der erste Teil des Auswahlverfahrens anonymisiert erfolgen wird, bitten wir Sie, zunächst einen für diesen Teil des Auswahlverfahrens vorgesehenen Bewerbungsbogen unter folgender Adresse BewerbungBMH@bmjv.bund.de anzufordern.

Durch die Übersendung der Bewerbung willigen Sie ein, dass Ihre personenbezogenen Daten beim Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz für dieses Bewerbungsverfahren gespeichert und verarbeitet werden. Ein Widerruf dieser Einwilligung ist jederzeit möglich. Eine vertrauliche Behandlung Ihrer Bewerbung sowie Ihrer Daten ist selbstverständlich.