Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=38777
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Wieviel schwulen Sex erlaubt die ARD, Benjamin Gutsche?


#1 Taemin
  • 04.05.2021, 18:37h
  • Dass die Serie nur in der Mediathek abrufbar ist, aber nicht im Hauptprogramm läuft, sagt alles. Offenbar muss die bürgerliche Mehrheit des klassischen Fernsehpublikums geschützt werden.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 WanndererAnonym
  • 04.05.2021, 18:57h
  • Ich bin ja mal gespannt, ob da wieder nur Klischees bedient werden oder es mal eine gute Umsetzung geworden ist...
  • Antworten » | Direktlink »
#3 Michael PAnonym
  • 04.05.2021, 19:02h
  • Antwort auf #1 von Taemin
  • Ich kann die Kalkulation durchaus verstehen. Hildegard, 54, ist definitiv nicht die angesprochene Zielgruppe und jüngere Menschen streamen eh wesentlich mehr als dass sie lineares Fernsehen konsumieren. Ich denke es ist schon ein unglaubliches Signal, dass man so einem Format eine Chance gibt.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #1 springen »
#4 MiesepetraAnonym
  • 04.05.2021, 21:10h
  • Antwort auf #1 von Taemin
  • Höre ich da ein Mimimimimiiii?
    Freut euch doch, dass es die Serie gibt, anstatt so miesepetrig zu sein.
    Es gibt zahlreiche sehr gute Serien in der Mediathek, die nie im Linearfernsehen liefen.
    Verhaltensweisen ändern sich, die Miesepetrigkeit mancher Personas anscheinend nie.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #1 springen »
#5 7pw3öAnonym
#6 StrottiAnonym
  • 04.05.2021, 22:54h
  • Antwort auf #1 von Taemin
  • Die Serie läuft am 16. Mai ab 23.15 Uhr und am 17. Mai ab 21.45 Uhr auf One, also nicht nur in der Mediathek. Die späte Sendezeit dürfte ihren Grund im Jugendschutz haben, das sieht man auch daran, dass der Termin für die Folgen 3 bis 5 früher ligt.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #1 springen »
#7 LorenProfil
#8 GodzillaAnonym
  • 05.05.2021, 06:17h
  • Ganz tolle Sache was sich hier (Mal wieder) andere anmassen, obwohl hier etwas zu recht kritisiert wird. Schon Mal daran gedacht, dass nicht jeder die Möglichkeit hat in der Mediathek zu schauen, fernab des Alters? Außerdem geht es auch um Sichtbarkeit.
    Evtl sollten sich Mal einige angewöhnen nicht nur ihre eigene Lebensrealität zu sehen.

    Gut das hier jemand darauf hingewiesen hat, dass es auch ab Mitte Mai auf One zu sehen ist, dankeschön.
  • Antworten » | Direktlink »
#9 MiesepetraAnonym
  • 05.05.2021, 09:02h
  • Antwort auf #8 von Godzilla
  • Mag ja alles sein, Liebe. Aber warum immer gleich so nörgelig? Da schlägt der Corona-Test gleich zweimal negativ aus.
    Der Content ist frei abrufbar und wenn Mutti jetzt so an ihrer alten Röhre hängt guckt sie in diesem Falle eben in selbige. So what.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #8 springen »
#10 Andrim EminiAnonym
  • 05.05.2021, 09:24h
  • Definitiv wünsche ich sehr viel Erfolg.

    Wäre ich als queerer Schauspieler, der ich bin, gefragt worden, hätte ich definitiv nicht abgelehnt.

    Wer Ben´s Arbeit etwas kennt, weiß einfach, dass richtig gutes rauskommt und menschlich ist er außerdem auch!

    Na ja, der Kelch ist an mir vorbeigegangen...warum auch immer.

    Alles Liebe
    Der Andrim
    (er/ihm)
  • Antworten » | Direktlink »
#11 GodzillaAnonym
  • 05.05.2021, 11:18h
  • Antwort auf #9 von Miesepetra
  • -"Mag ja alles sein, Liebe. Aber warum immer gleich so nörgelig? Da schlägt der Corona-Test gleich zweimal negativ aus.
    Der Content ist frei abrufbar und wenn Mutti jetzt so an ihrer alten Röhre hängt guckt sie in diesem Falle eben in selbige. So what.-"

    Das "Liebe" kannst du behalten.

    Ich verstehe nicht inwiefern da etwas "nörgelig" gelesen werden kann, wo Ralph doch klar formuliert hat warum er das kritisiert, die Sichtbarkeit fehlt.
    Warum es nichts mit "an der alten Röhre hängen" zu tun hat habe ich bereits geschrieben oder denkst du jeder hat (ausreichend) Internet oder ein internetfähiges Endgerät? Es geht außerdem darum der breiten Masse zu zeigen, dass es mehr gibt als nur heteronormatives Sein und allein mit Streamingdiensten ist es nicht getan.

    Das du diese berechtigte Kritik als nörgelei abtust zeigt mir, dass du das eigentliche Problem nicht erkennst.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #9 springen »
#12 Taemin
  • 05.05.2021, 12:12h
  • Antwort auf #5 von 7pw3ö
  • Das Generationsproblem liegt auf einer ganz anderen Ebene. Meine Generation erinnert sich daran, wie in den 70ern und 80ern einzelne Sendeanstalten der ARD sich aus der Sendekette ausklinkten, wenn ein Film mit schwuler Thematik gezeigt wurde. Heute macht man sich das leichter: Der Film wird von vornherein aus dem linearen Fernsehen verbannt. Und warum bitte soll z.B. ein heute 70- oder 80jähriger so was nicht im Linearfernsehen anschauen dürfen? Wem das egal ist, muss sich sagen lassen, dass es heute durchaus nicht wenige Schwule dieses Alters gibt, deren technische Möglichkeiten nicht übers klassische TV hinausreichen. Ich könnte mir ja technisch Zugang zu Mediatheken und Streamingdiensten verschaffen, aber viele meines Alters und fast alle noch Älteren haben gar keinen Internetanschluss, wie sich übrigens in der Pandemie zeigte, als 80- und 90jährige Impfberechtigte aufgefordert wurden, sich über ein Internetportal zur Impfung anzumelden. Jugendwahnfans mögen da lächelnd die Schultern zucken und ihre Ignoranz zur Schau stellen. - Dass inzwischen darauf hingewiesen wurden, dass wenigstens One die Serie ausstrahlen wird, freut mich.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #5 springen »
#13 StaffelbergblickAnonym
  • 05.05.2021, 12:39h
  • hochinteressante Diskussion hier ... hat denn überhaupt schon mal jemand sich den Trailer angesehen??? Natürlich kann diese Serie auch im regulären ersten Programm laufen ... aber dort wird sie möglicherweise in der ersten Folge gesehen ... aber die weiteren Folgen gehen dort unter. Das hat einfach mit den Strukturen des Sehens zu tun. Allein in meinem Umfeld, die einen gucken nur die öffentlich rechtlichen. Schon weil sie grundsätzlich die Werbeeinblendungen ablehnen. Die anderen wollen strunzweg nur entspannt unterhalten werden ... was so manche "Shows" der kommerziellen Anbieter interessanter macht ... da muß nicht nachgedacht werden. Das bekomme ich auch aus akademisch gebildeten Kreisen. Und was hat das jetzt mit dieser Serie zu tun ... aus dem Trailer erschließt sich mir eine "zielgruppengerichtete" Miniserie. Von daher ist die Einordnung in Mediathek / One durchaus gerechtfertigt. Mich würde überhaupt interessieren, wie viele in der Altersgruppe 45 aufwärts, die regelmässig die öffentlich rechtlichen sehen ... von einem Angebot "One" überhaupt wissen. Vor Jahren lief dort schon die englische Serie "Bananas"
  • Antworten » | Direktlink »
#14 MiesepetraAnonym
  • 05.05.2021, 13:47h
  • Antwort auf #13 von Staffelbergblick
  • Sehr guter Punkt.
    Aber das interessiert diese nörgeligen Damen hier gar nicht. Sie wollen sich einfach aufregen um des Aufregens Willens und würden niemals sagen: hey, coole Serie.
    Warum wird denn immer nur gemotzt und nicht das positive an der Sache gesehen?
    Dass man ständig nur so unzufrieden sein kann, unbegreiflich.
    Banana war übrigens ein echter Knüller, liebe es und freue mich auf die neue Serie.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #13 springen »
#15 Taemin
  • 05.05.2021, 14:19h
  • Antwort auf #14 von Miesepetra
  • Meine Qualifizierung als "Dame" kannst Du Dir sparen. Das ist unterste Schublade antischwuler Klischees. - In der Sache willst Du einfach nicht kapieren. Irgendein Produkt kann so gut sein, wie es will, das nützt nichts, wenn es einem Teil der potenziellen Kundschaft von vornherein vorenthalten wird.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #14 springen »
#16 MiesepetraAnonym
  • 05.05.2021, 17:28h
  • Antwort auf #15 von Taemin
  • Achja, belassen wir es einfach dabei.
    Wenn du dich ausschließen und es unbedingt negativ sehen willst, dann ist es halt so.
    Komme ich gut mit klar.
    Allen anderen wünsche ich auf jeden Fall viel Spaß bei der sicherlich guten Serie, ob im Stream oder bei one.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #15 springen »
#17 GodzillaAnonym
  • 05.05.2021, 17:57h
  • Antwort auf #14 von Miesepetra
  • Anscheinend bist du nicht in der Lage konstruktiv mit Kritik umzugehen, Argumente kommen von dir auch nicht und du misgenderst dann auch noch so offensichtlich und anstatt dich dafür zu entschuldigen polterst du weiter, wie soll so ein vernünftiger Austausch möglich sein?!

    BtW: Ich bin ebenfalls keine Frau und nein, auch kein Mann.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #14 springen »
#18 PiakAnonym
  • 05.05.2021, 18:31h
  • Ich kann das Miesepetrige hier auch nur schwer nachvollziehen. Aber das mit dem Internet halte ich für ein Gerücht. Ich kenne keine Person zwischen 70 und 90 Jahren ohne Internet aber eine ganze Reihe in dem Alter ohne Fernsehen.
  • Antworten » | Direktlink »
#19 GodzillaAnonym
  • 05.05.2021, 19:09h
  • Antwort auf #18 von Piak
  • Und weil du niemanden kennst hälst du das für ein Gerücht. Das ist kein Beleg, sondern lediglich eine persönliche Anekdote ohne Aussagekraft.
    Ich kenne auch niemanden der unangeschnallt, bei überhöhter Geschwindigkeit durch die Frontscheibe seines Autos flog aber daraus zu schlussfolgern es wäre ein Gerücht, dass sowas passiert, wäre absolut anmaßend.

    Schau dir Mal Beiträge des rbb an oder von Extra3, da wurden mehrere Senioren dabei begleitet, um sich Impftermine zu besorgen, nen Smartphone war selten bis gar nicht vorhanden, was aber unter anderem für ein QR-Code benötigt wurde und Rechner hast du auch eher keine gesehen und die vorhandenen Fernseher sahen mir nicht nach Smart TV aus, so viel also zu deiner Aussage mit den älteren Menschen und Internet. Zumal die Menschen auf dem Dorf da sogar überhaupt ein Problem haben was Leitungen angeht.

    Es tut mir auch etwas leid, dass ich dir da so ein Knopf an die Backe schreibe aber ich kann solche Aussagen einfach nicht mehr lesen, weil sie eben an der Realität vorbeigehen.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #18 springen »
#20 marcocharlottenburgAnonym
  • 05.05.2021, 20:00h
  • Und wo steht geschrieben, dass die Serie nicht auch noch einmal im Hauptprogramm gezeigt wird? Könnte ja mal wer (queer.de) nachfragen und dann hätte man vielleicht was zum kritisieren. Das aber nun möglicherweise, spekulativ, Interessenten die Serie nicht gucken können, weil vielleicht kein Zugriff auf die Mediathek und/oder den Sender One besteht, ist dann im Einzelfall auch ein Einzelschicksal. Ich hätte auch so manches gerne, was ich nicht bekomme.
  • Antworten » | Direktlink »
#21 TomTAnonym
  • 05.05.2021, 20:42h
  • Antwort auf #5 von 7pw3ö
  • "Das ist ein Generationenproblem, also Deines..:"

    - wie kann denn ein "Generationenproblem" nur das einer Person oder Altersgruppe sein?
    Wir sind doch alle Teil (der unterschiedlichen) Generationen.

    Und wer auch immer welche Technik nutzt - der Unterschied ist doch, wenn ich das richtig sehe, dass man beim streamen etwas gezielt suchen muss - im Fernsehprogramm kann jemand auch beim zappen mal was mitkriegen.
    (Zumal sich ja beides nicht gegenseitig ausschließt, also technisch).

    Ansonsten wurde die Titelfrage nicht wirklich beantwortet, oder?
    Ok, es soll mehr vorkommen als staubige Zimmerpflanzen (ah ja, das kann auch alles heißen)... aber nur für Leute die das aktiv suchen; nicht dass irgendwer sich beim zappen verschluckt?

    Und auch wenn irgendwer hier offensichtlich ein Problem mit mangelndem Enthusiasmus hat, setz ich noch eins drauf: Selbst wenn meine Bandbreite zum streamen genügen würde, würde ich die hierfür nicht verwenden - schlicht nicht mein Format. :-P
    (Dass gute schwule Rollen ins Fernsehen kommen, ist mir trotzdem ein Anliegen. Nicht nur für die, die danach eh suchen - im Gegenteil).
  • Antworten » | Direktlink » | zu #5 springen »
#22 Taemin
#23 StaffelbergblickAnonym
  • 06.05.2021, 00:19h
  • übrigens wurde heute abend im ersten sogar Werbung dafür gemacht ... es wurde ein 45 sec Trailer gezeigt
  • Antworten » | Direktlink »
#24 LorenProfil
  • 06.05.2021, 01:38hGreifswald
  • Antwort auf #22 von Taemin
  • Es gibt heute halt viel mehr Möglichkeiten, sich unterhalten zu lassen oder zu informieren, als das früher der Fall war (ich bin Jahrgang 1961). Man kann das begrüßen und mit der Zeit und ihren technischen Möglichkeiten gehen oder man kann es sein lassen. Heute ist es wohl wichtiger, sich über das Angebot auf vielen Kanälen zu informieren, als das mal der Fall war, als alle nur linear TV schauen konnten. Das erfordert mehr eigenes Engagement (für mich als "Musikfreak" sind die Angebote bald unüberschaubar), aber dafür haben auch Kreative wie Konsumenten mehr Möglichkeiten. Egal, wie man dazu steht: Ein Zurück wird es wohl nicht mehr geben.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #22 springen »
#25 LorenProfil
  • 06.05.2021, 01:40hGreifswald
  • P.S. Ich verpasse selbst immer öfter etwas. Vielleicht wird es Zeit, selbst öfter kreativ zu werden.
  • Antworten » | Direktlink »
#26 MiesepetraAnonym
  • 06.05.2021, 08:07h
  • Antwort auf #24 von Loren
  • Völlig richtig. Das versuche ich, seit ein paar Posts auch zu vermitteln.
    Aber den Frustrierten geht es anscheinend gar nicht um das Argument, dass sich die Zeiten ändern und wer nicht mitgehen kann oder will, stehen bleibt. Klar bleiben dann Leute auf der Strecke und das ist erstmal nicht schön, wenn sie es selbst nicht schaffen, diese Tatsache zu ändern.
    Aber mit Ausnahme von Pflegefällen, wie viele können es oder sich selbst denn tatsächlich gar nicht ändern?

    Auch Netflix oder Amazon Prime muss man erstmal technisch empfangen können und dann auch noch für ein Abo zahlen.
    Kann man jetzt natürlich auch wieder alles doof und empörend finden, ja. Dann lässt man es halt. Aber muss sich auch nicht beschweren, dass man ausgeschlossen wird und in die ggf alte Röhre guckt.
    Oder man macht mit und hat Spaß.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #24 springen »
#27 MenschenbildAnonym
  • 06.05.2021, 09:27h
  • Antwort auf #26 von Miesepetra
  • Gegenargumente gegen Deine Ausführungen gab es hier ja glücklicherweise schon genug. Ich möchte nur anbringen, dass ich mich ernsthaft frage, was Du für ein Menschenbild hast.

    Wer nicht die neueste Technik verwendet, und zwar aus welchem Grund immer, wird halt abgehängt? Kannst Du Dir vielleicht vorstellen, dass es Menschen gibt, die sich einen Internetanschluss mit ausreichender Bandbreite nicht leisten können? Oder die schlicht einer Generation angehören, die mit dem Medium Internet nie etwas zu tun hatte und sich das auch nicht mehr zutrauen?

    Nicht alle gehören einer Generation mit zahlungskräftigen Eltern an, die einem jedes Jahr das neueste schicke Handy und alle zwei Jahre einen nagelneuen Computer hingestellt haben. Aus Dir spricht eine so unglaubliche Arroganz und Empathielosigkeit - offenbar kannst Du Dir schlicht nicht vorstellen, dass es völlig andere Lebensumstände gibt als Deine. Und wer nicht Dein Luxusleben führt, soll und darf also so ohne weiteres augeschlossen werden, weil selbst schuld?

    Dir ist nur von Herzen zu wünschen, dass Du in einem gewissen Alter nicht selbst in eine solche Lage gerätst. Dass Du z.B. eine winzige Rente bekommst oder dass Techniken auf den Markt kommen, mit denen Du einfach nicht mehr umzugehen gelernt hast. Sonst gibt es am Ende ein böses Erwachen.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #26 springen »
#28 Taemin
  • 06.05.2021, 09:34h
  • Antwort auf #26 von Miesepetra
  • Endlich sagst Du es mal in aller bösärtigen Nacktheit: Die Alten, die ohne Internet in die Jahre gekommen sind und sich heute mit 70, 80 oder 90 kein Internet mehr holen und/oder sich da technisch nicht mehr eingewöhnen können, bleiben halt auf der Strecke. Meine Eltern z.B. und die meisten ihrer Nachbarn, alle über 80, haben sämtlich kein Internet und kämen damit auch gar nicht mehr klar. Sie alle beklagen sich, dass vielfach in Nachrichten und Werbung auf Internetangebote verwiesen wird. Sie alle bitten Kinder und Enkel um Hilfe, wenn mal ein Blick ins Internet unbedingt notwendig ist. Deine Verachtung alter Menschen diskreditiert Dich.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #26 springen »
#29 Korinthen KKAnonym
  • 06.05.2021, 10:04h
  • Antwort auf #26 von Miesepetra
  • "Aber muss sich auch nicht beschweren, dass man ausgeschlossen wird und in die ggf alte Röhre guckt."

    Genau. Und wenn jemand im Rollstuhl oder mit Kinderwagen vor einer Treppe steht und der Aufzug kaputt ist, soll die Person sich auch nicht beschweren, dass sie ausgeschlossen wird.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #26 springen »
#30 Korinthen KKAnonym
  • 06.05.2021, 10:10h
  • Antwort auf #27 von Menschenbild
  • Da sagst du was. Ich bin selber als Kind in den 80ern und 90ern in Armut ohne all den Schnickschnack groß geworden und habe mich dran gewöhnt, dass es nicht immer das neueste sein muss.
    Mein erstes Handy hatte ich 2006, bis vor 4 Jahren hatte ich gar einen Röhrenfernseher.
    Je älter ich werde, umso schwieriger fällt es mir, mit den neusten Dingen mitzuhalten. Da kann man sich leicht ausmalen, wie es der Generation 70+ geht oder den Kindern, die heute in Armut aufwachsen. Die Corona-Krise hat vieles sichtbar gemacht und man hört es täglich in den Nachrichten.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #27 springen »
#31 StaffelbergblickAnonym
  • 06.05.2021, 11:16h
  • OMG wird hier auf einem Niveau gejammert: Ich bin über 70 und technisch vermutlich besser versorgt, als so manchen jüngere Mensch. Vor Monaten habe ich einem jüngeren Lehrer der EDV-Unterricht anbietet!!! erklärt wie in Excel-Tabellen banale Funktionen umgesetzt werden. Und dennoch geht es bei mir selektiv vor. Ich kenne über 80jährige, die würden sich nie und nimmer das Autofahren verbieten lassen, obwohl rein medizinisch betrachtet aufgrund von Seh- und Hörstörungen gar nicht mehr fähig dazu sind. Ich halte es für widerwärtig alt gegen jung dieserart gegeneinander auszuspielen. Wir haben nunmal alle unsere alltäglichen Präferenzen. Soll jetzt jeder sein eigenes Mantra zum gesellschaftlichen Dogma erheben? Das beginnt hier bereits im Forum bei so manchen Äußerungen, ich kann es in der aktuellen Corona-Diskussion sehen (was aufgrund der Lockerungen nach erfolgreicher Impfung zunehmen wird) usw. Kann das wirklich unsere Grundlage für eine gemeinsame Gesellschaft sein?
  • Antworten » | Direktlink »
#32 MiesepetraAnonym

» zurück zum Artikel