Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=38820
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Warum Henry sein Selfie mit "Prince Charming" nicht bereut


#7 Indigo73Anonym
  • 10.05.2021, 13:14h
  • Ich verstehe ja immer nicht, wie man überhaupt in irgendeiner Form Mitglied einer Kirche sein kann, wenn man queer ist. Ist sogar wurscht, in welcher. Am Ende sind sie alle homophob.
    Warum will man da Priester werden? Oder seine Ehe "gesegnet" bekommen? Welchen Sinn hat das, wenn es immer damit verbunden ist, dass die entsprechende Religionsgemeinschaft einen ablehnt?

    Ja, als Atheist habe ich natürlich leicht reden. Aber auch wenn man gläubig ist - das muss man sich doch nicht antun. Religion muss auch nicht innerhalb einer Kirche stattfinden.
    Gründet eure eigene Gemeinde. "Jesus war bi" oder "Schwule für Gott". Da könnt ihr dann beides haben.
    Oder man macht das persönlich mit Gott aus. Das hat doch was mit Spiritualität zu tun. Dazu braucht man keine kirchliche Institution, die das Leben der Menschen reguliert und einengt. Letzteres betrifft nicht mal nur queere Menschen. Man darf sich nur zu bestimmten Zwecken "vereinen", dann und dann nur das und das essen, man hat dieses und jenes zu tun oder zu lassen. Was für eine unfassbare Anmaßung, die zudem nicht das Geringste mit dem Kern der jeweiligen Lehre zu tun hat.
    Man kann doch den Kern leben, wenn man daran glaubt, ohne sich von irgendwelchen Kirchenheinis maßregeln, beleidigen und diskriminieren zu lassen.
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel