Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/?38843

Reality-TV

Das sind die 20 Frauen, die um das Herz der Princess Charming buhlen

Jetzt ist bekannt, aus welchen 20 Kandidatinnen die erste Princess Charming auswählen darf. Wir stellen die Frauen in einer Galerie vor.


Diese 20 Frauen wollen nur eins: heiße Dates mit Irina (Bild: TVNOW / René Lohse)

Sie hat die Qual der Wahl: Die allererste Princess Charming, die 30-jährige Rechtsanwältin Irina Schlauch, möchte unter 20 Singlefrauen ihre Co-Prinzessin finden. Nun hat das RTL-Streamingportal TVNOW die Kandidatinnen vorgestellt, die um das Herz der lesbischen Bachelorette kämpfen wollen. Dabei handelt es sich um 19 Frauen aus Deutschland und eine Salzburgerin. Die Kandidatinnen sind zwischen 21 und 33 Jahre alt.

Bei Sonnenschein und in lauen Sommernächten sucht Princess Charming auf heißen Dates und bei Partys am Pool ihre Mrs. Right. Aber welche Frau lässt auf Kreta ihren Puls höherschlagen? Und wo wird es noch knistern? TVNOW weist schon vielsagend darauf hin, dass "auch zwischen den Singles Funken fliegen" könnten.


Irina Schlauch muss sich entscheiden (Bild: TVNOW / René Lohse)

Die Sendung wird ab dem 25. Mai auf TVNOW zu sehen sein (queer.de berichtete). Insgesamt sind neun Folgen gedreht worden, hinzu kommt eine Wiedersehensfolge am Ende der Staffel. Nach der Erstverwertung im Streamingportal soll "Princess Charming" wie schon zuvor die schwule Variante "Prince Charming" im frei empfangbaren Sender Vox gezeigt werden.

"Princess Charming" ist der erste Ableger der mit dem prestigeträchtigen Grimme-Preis ausgezeichneten schwulen Datingshow "Prince Charming", die wiederum auf einem US-Format aus dem Jahr 2016 basiert. Während die amerikanische Version nach einer Staffel abgesetzt wurde, feierte der deutsche Ableger Erfolge. Das führte dazu, dass die RTL-Gruppe eine niederländische Version in Auftrag gab (queer.de berichtete). In Polen plant die Sendergruppe TVN Discovery eine eigene Ausgabe des US-Formats.

Auch der schwule Ableger aus Deutschland wird weitergehen: Vergangenen Monat hatte RTL bekanntgegeben, dass der 31-jährige Bremer Kim Tränka der "Prince Charming" der dritten Staffel werden wird (queer.de berichtete). Diese Sendung soll im Spätsommer auf TVNOW anlaufen.

Wie "Prince Charming" ist auch die lesbische Version der Realitysendung nur für Premiumkund*innen von TVNOW erhältlich. Abos sind ab 4,99 Euro im Monat erhältlich. (cw)



#1 Korinthen KKAnonym
#2 Girlygirl
  • 12.05.2021, 12:09h
  • Antwort auf #1 von Korinthen KK
  • Die gleiche Besorgnis gabs auch bei Prince Charming... Aber ich vermute RTL "verbietet" das, es soll ja nah am hetero Original sein... Ich hoffe die Frauen werden nicht so zickig sein wie die in der Heten Variante...
  • Antworten » | Direktlink »
#3 LeashAnonym
  • 12.05.2021, 12:32h
  • Antwort auf #1 von Korinthen KK
  • Dann machen sich die Produzenten zur Feier des Tages einen Sekt auf.
    Also wirklich, als wenn die was dagegen hätten, es sogar "verbieten" würden.
    Die sind sicher froh wenn das oder überhaupt irgendwas passiert was "Reibung" erzeugt (pun intended) zwischen den Kandidatinnen.
    Das ist immer gut für die Story, dann können die anderen Mädels sagen "die sind fake, die sind gar nicht hier für die Princess Charming" etcetera etcetera
  • Antworten » | Direktlink »
#4 PiakAnonym
#5 audeasAnonym
#6 WunderbarAnonym
  • 12.05.2021, 22:30h
  • Ein Beitrag zu mehr lesbischer Sichtbarkeit und Vielfalt! Zumindest scheinen ja einige ganz nette Mädels dabei zu sein und nicht bloß nur gängige Klischees bedient zu werden. Wir dürfen gespannt sein ...
  • Antworten » | Direktlink »
#7 GähnAnonym
#8 DragonProfil
  • 13.05.2021, 00:15hKamp-Lintfort
  • Was mir auffällt: offensichtlich muss man als Lesbe die Arme voll tätowiert haben und älter aussehen als man ist... ich habe zwar auch Tattoos aber die schiere Häufung von komplett abgedeckten Armen überrascht mich dann doch.
  • Antworten » | Direktlink »
#9 FliesAnonym
  • 13.05.2021, 08:37h
  • Antwort auf #8 von Dragon
  • Was mir aufhält: die offensichtliche Plattheit, die manch Kommentator hier präsentiert. Die ist sicher nicht beim ersten Hinsehen zu erkennen wie ein Tattoo, wird aber immer sofort sichtbar, wenn so jemand den Mund aufmacht
  • Antworten » | Direktlink »
#10 WahrheitIstRelativAnonym
  • 13.05.2021, 09:35h
  • Ich meine, die Männer aus Prinz Charming sahen alle relativ wie Models aus. Das ist bei diesen Frauen nicht der Fall. Warum wird da ein Unterschied gemacht? Weil das das letztes Mal kritisiert wurde? Damit Heteromänner nicht eifersüchtig werden? Oder einfach um Klischees zu bedienen? Wenn der Sender einfach nur lernfähig sein will, dann kann beim nächsten Prinzen ja auch mal ein Schwarzer dabei sein. Und jemand mit (offensichtlicher) Behinderung, ein Hartz IV - Empfänger,...
  • Antworten » | Direktlink »