Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=38901
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Sächsischer Landtag debattiert Blutspendeverbot


#1 AtreusProfil
  • 18.05.2021, 18:11hSÜW
  • Ich verwette mein gesamtes Hab und Gut, dass ein Mensch im Ernstfall lieber nicht stirbt und sich allzu gerne mit Homoblut das Leben retten lässt. Der Luxus, überall ausreichend Hetenblut zur Verfügung zu haben, ist europaweit rückläufig und unterschritt in Teilen Deutschlands schon zeitweise die magische Grenze des Eintagesvorrat. Sobald sich dieser Trend landesweit verfestigt, werden wir eine nie dagewesene Schnelligkeit in der Zulassung bisher unwerten Lebens zur Blutspende erleben.

    Dann natürlich verbrämt, als politische Überwindung gesellschaftlicher und staatlicher Diskriminierung. Und wieder gehe ich jede Wette ein, dass sich dann ein Teil der queeren Bevölkerung nur allzu bereitwillig im Namen der guten Sache zur "Notschlachtung" hernehmen lässt und jahrzehntelange, willkürliche Diskriminierung entgegen jeder ärztlicher und wissenschaftlicher Erkenntnisse und Empfehlungen von jetzt auf gleich vergisst.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 Joachim aus NRWAnonym
#3 Taemin
  • 19.05.2021, 12:19h
  • Wann wird es denn eigentlich endlich mal genug Ausschusssitzungen und Expertenanhörungen in Deutschland gegeben haben, bis unsere Politiker/innen begreifen, dass das Blutspendeverbot einzig und allein der Fortschreibung eines moralisierenden Unwerturteils dient und deshalb aufgehoben werden muss? Mich erinnert das alles fatal an die schier endlose Verzögerungstaktik bis zur Abschaffung des Rest-Paragraphen 175 in den Jahren 1969-94.
  • Antworten » | Direktlink »