Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/?38955

#transjoy

Elliot Page veröffentlicht Oben-ohne-Foto

Elliot Page eröffnet die Badehosensaison: Der trans Schauspieler zeigt sich zum ersten Mal oberkörperfrei.


Elliot Page zeigt stolz seinen durchtrainierten Body (Bild: Instagram / Elliot Page)

Ein knappes halbes Jahr nach seinem Coming-Out als trans hat Schauspieler Elliot Page am Sonntag sein erstes Oben-ohne-Foto veröffentlicht. Der 34-Jährige postete auf Instagram das Bild, auf dem zu sehen ist, wie der durchtrainierte Kanadier nur mit Badehose bekleidet aus einem Swimmingpool steigt. Page schrieb dazu, dass auf dem Bild seine ersten "swim trunks" (Badehose) zu sehen seien. Dazu setzte er die Hashtags #transjoy und #transisbeautiful.

Das Foto wurde innerhalb zwölf Stunden bereits mehr als zwei Millionen mal mit einem "Gefällt mir" markiert. Die pansexuelle Sängerin Miley Cyrus schickte dem Sänger ein Herzchen-Emoji und erklärte, dass das Bild "hot" sei. Die bisexuelle Oscarpreisträgerin Anna Paquin schickte eine Reihe von Feuer-Emojis, während seine australische Schauspielerkollegin Ruby Rose ergänzte: "Du siehst phänomenal aus." Oscarpreisträgerin Julianne Moore wünschte Page außerdem einen "schönen Sommer".

Page war 2007 mit dem Film "Juno" berühmt geworden. Der Film brachte ihm eine Oscar-Nominierung ein. Nach Filmen wie "Inception", "To Rome With Love" und "Freeheld – Jede Liebe ist gleich" ist Page seit 2019 in "The Umbrella Academy" zu sehen. Die dritte Staffel der Netflix-Superheldenserie wird voraussichtlich im Frühjahr 2022 veröffentlicht.

2014 outete er sich bei einer Konferenz der LGBTI-Organisation Human Rights Campaign in einer emotionalen Rede als lesbisch (queer.de berichtete). Anfang Dezember 2020 gab der Kanadier sein trans Coming-out als Elliot in sozialen Medien bekannt (queer.de berichtete). Im März dieses Jahres ist Page als erster trans Mann auf dem Titel des "Time"-Magazins abgebildet worden (queer.de berichtete). Im April sorgte der Schauspieler zusätzlich mit einem Interview mit Star-Talkerin Oprah Winfrey für Schlagzeilen (queer.de berichtete). (cw)



#1 StaffelbergblickAnonym
  • 25.05.2021, 11:06h
  • na durchtrainiert stelle ich mir anders vor .. diese dünnen Ärmchen und Beinchen ... kommt mir eher wie "Spargeltarzan" vor
  • Antworten » | Direktlink »
#2 WahrheitIstRelativAnonym
  • 25.05.2021, 11:32h
  • Antwort auf #1 von Staffelbergblick
  • Nach nur 6 Monaten Testosteron muss man schon ordentlich trainieren, um das Sixpack hinzubekommen. Ist so wie bei Jugendlichen Jungs, die gerade mit etwa 16 Jahren langsam anfangen, etwas breiter zu werden. Ich würde sagen, dass ein Körper, der dahingehend durchtrainiert wird, sozusagen durchtrainiert ist. Aber ist natürlich alles relativ....
  • Antworten » | Direktlink »
#3 SöderAnonym
#4 YomenAnonym
#5 KratzbürsteAnonym
#6 StaffelbergblickAnonym
#7 thorium222Profil
  • 25.05.2021, 12:16hMr
  • Antwort auf #6 von Staffelbergblick
  • Druchtrainiert ist aber so und so das vollkommen richtige Wort. Ohne sehr viel Training sieht man so nicht aus. Athletisch wäre auch richtig. Über muskulös könnte man sich beschweren, obwohl die Bauchmuskeln schon beeindruckend sind, aber muskulös beschreibt ja einen anderen Körpertypus.

    Vielleicht Mal mehr von den eigenen Vorstellungen lösen und drauf achten, was Wörter eigentlich heißen.
  • Antworten » | Direktlink »
#8 LotiAnonym
#9 GodzillaAnonym
  • 25.05.2021, 14:38h
  • @Spargeltarzan & Bodyshaming

    Sein Torso ist zu breit als das Spargeltarzan zutreffen würde.
    Allerdings würde ich den Begriff nicht gleich als Bodyshaming brandmarken, da er meines Erachtens keine bestimmte Konnotation inne hat. Vlt findet der User Menschen die er so bezeichnet sogar ansprechend, die Intention spielt eine Rolle, sind aber auch nur Mutmaßungen meinerseits bzw. wie ich das sehe.

    Back to Topic:
    Elliot sieht auf dem Foto sehr glücklich aus, ich musste auch sofort lächeln bei dem Anblick, ich freu mich mit ihm.
  • Antworten » | Direktlink »
#10 MeckieAnonym
  • 25.05.2021, 19:13h
  • Die Bauchmuskeln kann man sich heutzutage auch vom Schönheitsdoktor gleich mit machen lassen. Das machen viele (prominente) Trans-Menschen, die früher einen weiblichen Körper hatten. So hat mir das zumindest mein Ex erklärt, der Schönheitchirurg ist. Kostet halt nur viel extra. In Deutschland zahlt das die Kasse nicht.
  • Antworten » | Direktlink »