Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/?38975

Abschied der Talkshowqueen

Ellens Nachfolgerin gefunden

Während die Talkshow-Nachfolgerin von Ellen DeGeneres bekanntgegeben wird, gibt es Spekulationen, wie es mit der tief gefallenen lesbischen Talkmasterin weitergeht.


Ellen DeGeneres war 20 Jahre lang der Superstar des Talkshownachmittags, bis im vergangenen Jahr die miserablen Arbeitsbedingungen in ihrer Show aufgedeckt wurden

Kelly Clarkson, die Gewinnerin der ersten Staffel der US-Version von DSDS, soll 2022 den Sendeplatz der Nachmittagstalkshow von Ellen DeGeneres übernehmen. Das bestätigte das Medienunternehmen NBCUniversal gegenüber dem "Hollywood Reporter". Das Format der 39-Jährigen, die "Kelly Clarkson Show", ist bereits seit 2019 zu sehen. In den meisten amerikanischen TV-Regionen ist Clarkson derzeit wochentäglich um 14 Uhr zu sehen, "The Ellen DeGeneres Show" dagegen um 15 Uhr – in den USA ein Premium-Sendeplatz für die äußerst lukrativen Nachmittagstalkshows.

Ellens Talkshow lief seit 2003 und gehörte zu den erfolgreichsten TV-Formaten. So wurde die Sendung mit 61 Emmy Awards ausgezeichnet. Der Stern der 63-jährigen DeGeneres begann aber im letzten Jahr zu sinken, nachdem Mitarbeiter*innen über höllische Arbeitsbedingungen bei der stets menschelnden Show berichteten. DeGeneres entschuldigte sich daraufhin öffentlich (queer.de berichtete). Trotzdem gab es viel Kritik an der Sendung – außerdem gingen mehrere Videoclips viral, in denen DeGeneres Gäste oder Publikum ihrer Sendung herablassend behandelt. Die Einschaltquoten der neuesten Staffel setzten daraufhin zum Sinkflug an. Vor wenigen Wochen wurde angekündigt, dass die Ellen-Show im Jahr 2022 zu Ende gehen werde (queer.de berichtete).

DeGeneres hat bislang keine Zukunftspläne bekanntgegeben. Nach dem skandalträchtigen Jahr 2020 hat sie in den Vereinigten Staaten ein großes Imageproblem. In sozialen Medien gibt es Spekulationen, ob DeGeneres etwa in das Heimatland ihrer Ehefrau, der australischen Schauspielerin Portia de Rossi, umziehen wird. Zudem werden den beiden auch Eheprobleme nachgesagt. Das Promi-Paar hatte 2008 geheiratet (queer.de berichtete). (cw)

Instagram / theellenshow | Ellen DeGeneres interviewt Schauspielerin Tig Notaro ("Star Trek: Discovery", "Army of the Dead") in ihrer Sendung
Datenschutz-Einstellungen | Info / Hilfe



#1 StaffelbergblickAnonym
  • 27.05.2021, 13:06h
  • "DeGeneres hat bislang keine Zukunftspläne bekanntgegeben." jo das ist die echte Herausforderung. Verhungern wird sie nicht. Aufgrund ihres "Hobbies" luxuriöse Anwesen aufzukaufen, um diese nach "Neugestaltung" deutlich teurer zu verkaufen, hat sie sich ein nettes Sümmchen angespart. 2017 verkaufte Sothebys eine "Datscha" in Santa Barbara für ca 42 Mille, eingekauft angeblich für 27 Mille ....
  • Antworten » | Direktlink »
#2 AtreusProfil
  • 27.05.2021, 17:36hSÜW
  • Wer hat denn bitte Zeit, mittags um 14 / 15 Uhr eine Stunde TV zu schauen? Und wieso haben offensichtlich so viele Menschen dafür Zeit, dass fast ein Dutzend Sendungen gleicher Machart parallel und über Jahrzehnte ausgestrahlt werden und sich auch noch als profitabel erweisen?
  • Antworten » | Direktlink »
#3 EllendeNotsogenerousAnonym