Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/?39125

US-Sänger

David Archuleta outet sich

Der mormonische Sänger spricht erstmals öffentlich über seine sexuelle Orientierung. Bei welchem Buchstaben er sich in der LGBTQIA+-Community einordnen könne, wisse er bis heute nicht.


David Archuleta lässt die Öffentlichkeit wissen, was in ihm vorgeht (Bild: Instagram / David Archuleta)

Der 30-jährige Singer-Songwriter David Archuleta hat sich am Sonntag als Mitglied der LGBTQIA+-Community geoutet. In einem ausführlichen Instagram-Eintrag beschrieb der in Nashville (US-Bundesstaat Tennessee) lebende Amerikaner, dass er sich bereits vor Jahren privat geoutet hätte, aber er immer noch seine sexuelle Identität entdecke. Archuleta ist bereits seit fast zwei Jahrzehnten in der US-Unterhaltungsindustrie aktiv.

"Ich habe mich gegenüber meiner Familie im Jahr 2014 als schwul geoutet", erklärte der Künstler. "Aber dann hatte ich ähnliche Gefühle für beide Geschlechter entwickelt, also bin ich möglicherweise auf einen Spektrum der Bisexualität. Dann habe ich auch erfahren, dass ich nicht so viel sexuelles Verlangen oder Triebe wie andere Leute habe." Als Scherz fügte er an: "Das ist mir aber recht, weil ich keinen Sex vor der Ehe haben will", so der Mormone, der daran ein LOL-Emoji anhängte. "Das wird von Leuten wohl als asexuell bezeichnet." Er betonte, sich als Mitglied der LGBTQIA+-Community zu fühlen.

Appell an homosexuellenfeindliche Gläubige

Archuleta ergänzte mit Blick auf die Abkürzung LGBTQIA: "Ich weiß, das sind viele Buchstaben und viele Leute verstehen das nicht, aber es gibt halt so viele einzigartige Erlebnisse bei menschlichen Gefühlen, die einen oft einsam erscheinen lassen. Auf diese Art werden sie repräsentiert." Er rief gläubige Menschen auf, denjenigen mehr zuzuhören, die mit ihrer sexuellen Identität kämpften – und die Probleme hätten, den Glauben und ihre sexuelle Identität unter einen Hut zu bringen. "Ich möchte Aufmerksamkeit auf die Leute lenken, die in meiner Situation sind. Euch möchte ich wissen lassen, dass ihr nicht alleine seid", so Archuleta.

Archuletas Mormonenkirche ist eine konservative halbchristliche Glaubensgemeinschaft, die sich neben der Bibel auch auf das "Buch Mormon" beruft. Dabei handelt es sich um eine Art Neuerzählung der biblischen Geschichte, die statt in Israel auf dem heutigen Staatsgebiet der USA spielt. Die Kirche hat in der Vergangenheit immer wieder Stimmung gegen Homosexuelle gemacht – so machte der Kirchenführer 2018 etwa Satan für die Ehe für alle verantwortlich (queer.de berichtete). Weltweit gehören 16 Millionen Menschen der Glaubensgemeinschaft mit Hauptsitz in Salt Lake City, der Hauptstadt von Utah – an. In diesem Bundesstaat stellen die Mormon*innen sogar die Bevölkerungsmehrheit.

Amerikaweit bekannt wurde Archuleta 2003, als er als Zwölfjähriger die Castingshow "Star Search" als bester Nachwuchssänger gewann. 2008 wurde er in der siebten Staffel von "American Idol", der US-Version von DSDS, Zweiter. Danach galt er als Teenieidol, der mehrere "Teen Choice Awards" einheimsen konnte – etwa für die fanatischsten Fans und das schönste Lächeln. Seit seinem "American Idol"-Sieg veröffentlichte er acht Alben. (cw)

Direktlink | "Crush" ist der bislang erfolgreichste Song von Archuleta – er errreichte Platz zwei der US-Charts. Dieses Video wurde allein auf Youtube bereits mehr als 124 Millionen Mal abgerufen
Datenschutz-Einstellungen | Info / Hilfe