Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/?39136

Hilfe bei Gründung von Regenbogenfamilie

Danielle Savre spendet Eizellen an schwules Ehepaar

In der ProSieben-Serie "Seattle Firefighters" spielt sie eine Feuerwehrhauptfrau, im echten Leben hilft Schauspielerin Danielle Savre ihren schwulen Freunden beim Kinderkriegen.


Danielle Savre im Lokalfernsehen von Los Angeles an der Seite eines überglücklichen schwulen Paares (Bild: Screenshot WABC)

  • 15. Juni 2021, 16:04h, noch kein Kommentar

Die 32-jährige US-Schauspielerin Danielle Savre hat in einem Interview mit dem Lokalsender KABC erklärt, dass sie einem befreundeten schwulen Ehepaar Eizellen für eine Familiengründung gespendet habe. "Wir erwarten diesen November ein Baby. Diese Familie ist dabei, größer zu werden", so Savre an der Seite der schwulen Eheleute Chris und Jacob Ogden-Harkins. Savre ist seit ihrer Kindheit mit Chris befreundet – beide sind in Südkalifornien aufgewachsen.

Chris und Jacob haben bereits eine Instagram-Präsenz für das ungeborene Kind eingerichtet, das von einer Leihmutter ausgetragen werden wird. Sie verrieten, dass es ein Mädchen werden würde und sie als Name bereits Aspen Grey ausgewählt hätten. Sie wollten mit diesem Engagement in sozialen Medien als Vorbild für andere schwule Ehepaare mit Kinderwunsch dienen.

Danielle Savre spielt eine Hauptrolle in der US-Serie "Seattle Firefighters – Die jungen Helden" (Originaltitel: "Station 19"), einem Ableger der Krankenhausserie "Grey's Anatomy". Die Reihe läuft seit 2018 erfolgreich im Sender ABC. Gerade ist dort die vierte Staffel zu Ende gegangen. In Deutschland strahlt ProSieben die Serie aus.

Savre stellt die ehemalige Olympionikin Maya Bishop dar – dabei handelt es sich um eine offen bisexuelle Frau, die sich ambitioniert in der Feuerwehrhierarchie nach oben arbeitet. Innerhalb der Serie wird sie zum "Fire Captain" befördert. Bei "Seattle Firefighters" gibt es mit Travis Montgomery (dargestellt von Jay Hayden) auch einen offen schwulen Feuerwehrmann.

In den USA sind Feuerwehrserien derzeit wieder sehr populär: Parallel zu "Seattle Firefighters" läuft auch die Serie "9-1-1: Lone Star" vom schwulen Starproduzenten Ryan Murphy. Auch hier gibt es – wie für Murphy-Produktionen üblich – viele queere Handlungsstränge (queer.de berichtete). In den USA läuft diese Serie bei Fox, in Deutschland bei Sky One und als Free-TV-Erstausstrahlung bei ProSieben. Im April outete sich "9-1-1: Lone Star"-Schauspieler Ronen Rubinstein, der einen schwulen Feuerwehrmann darstellt, als bisexuell (queer.de berichtete). (dk)