Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/?39197

Deutsche Nationalmannschaft

Neuer auch gegen Ungarn mit Regenbogen – Lob von Goretzka

Die Mannschaft will auch gegen Ungarn mit einer Spielführer-Binde in Regenbogenfarben auflaufen. Leon Goretzka begründet die Aktion damit, "dass wir Rassismus und Homophobie mit Vielfalt entgegentreten wollen".


Nationalspieler Leon Goretzka unterstützt die Regenbogen-Aktion (Bild: Steffen Prößdorf / wikipedia)

Torwart Manuel Neuer wird die Fußball-Nationalmannschaft auch gegen Ungarn mit der symbolträchtigen Regenbogen-Binde am Arm als Kapitän auf den Platz führen. Das bestätigte der Deutsche Fußball-Bund vor dem letzten EM-Gruppenspiel am Mittwoch in München. Ob die Arena in den Regenbogen-Farben illuminiert wird, muss nun die UEFA entscheiden. Einen entsprechenden Antrag stellte am Montag Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter beim Kontinentalverband (queer.de berichtete).

Die UEFA hatte am Sonntag das Tragen der Spielführer-Binde nach Ermittlungen genehmigt (queer.de berichtete). Eigentlich müssen die Kapitäne beim Turnier eine vom Verband gestellte Binde mit dem Kampagnen-Schriftzug "Respect" tragen.

Twitter / DFB_Team
Datenschutz-Einstellungen | Info / Hilfe

Nationalspieler Leon Goretzka, der erst im Mai seine Unterstüzung für das potenzielle Coming-out eines Kollegen bekräftigt hatte, bezeichnete am Montag bei einer DFB-Pressekonferenz den Vorstoß zur Stadionbeleuchtung als "tolle Idee". Auch der DFB begrüßte die Aktion, unterbreitete allerdings auch den Vorschlag, die Arena an einem anderen Aktionstag für die Rechte von Schwulen und Lesben Anfang Juli entsprechend zu illuminieren. Am 2. Juli findet in München noch ein Viertelfinalspiel statt, kurz darauf feiert man in der Stadt CSD. Für das Turnier gelten für alle elf Spielorte die gleichen Regeln der Stadiongestaltung, wie sie die UEFA als Ausrichter vorgibt.

"Ein schönes Zeichen, dass da mit vielfältigen Ideen aufmerksam gemacht wird"

Goretzka begründete zudem nochmals die Motivation der Nationalspieler für ihre Aktion mit der bunten Armbinde. "Ich glaube, insgesamt als Fußball-Welt kann man aktuell sehr gut erkennen, dass wir Rassismus und Homophobie mit Vielfalt entgegentreten wollen", sagte der Profi des FC Bayern München. "Es ist ein schönes Zeichen, dass da mit vielfältigen Ideen aufmerksam gemacht wird", sagte der 26-Jährige.

Twitter / DFB_Team
Datenschutz-Einstellungen | Info / Hilfe

Es sei zwar durchaus wichtig, dass es bei der UEFA und dem DFB Regeln und Richtlinien gäbe, betonte der Mittelfeldspieler. Der Sport dürfe sich nicht von politischen Interessen instrumentalisieren lassen. Dennoch "wäre es völlig absurd, wenn wir uns dafür entschuldigen müssten, weil es klar ist, wofür es steht. Wir werden genauso weiterhandeln", sagte Goretzka.

Die Bundesregierung sieht bei der Debatte um die Regenbogen-Binde die Sportverbände und die Verantwortlichen vor Ort zuständig. Die Regenbogen-Fahne stehe "dafür, wie wir leben wollen – mit Respekt füreinander" – ohne die Diskriminierung, der Homosexuelle und andere Minderheiten lange Zeit ausgesetzt gewesen seien, sagte Regierungssprecher Steffen Seibert am Montag in Berlin. "Dazu können sich sicherlich die Allermeisten bekennen", fügte er hinzu.

Auch die Kanzlerin werde am Mittwoch das Spiel anschauen, erklärte Seibert. Trotz ihres notorisch vollen Terminkalenders wolle Angela Merkel (CDU) die Partie nicht verpassen. Merkel werde die Begegnung am Mittwoch im Fernsehen verfolgen und er könne ausrichten, "dass sie Jogi Löw und den Spielern von Herzen die Daumen drückt", sagte Seibert. (dpa/dk)



#1 FinnAnonym
  • 21.06.2021, 15:18h
  • Sehr vorbildlich.

    Natürlich sind auch alle anderen Spieler eingeladen, z.B. mit Regenbogenschnürsenkeln ein Zeichen für Liebe, Vielfalt und Freiheit auszusenden.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 swimniAnonym
#3 AndreAnonym
  • 21.06.2021, 20:07h
  • Antwort auf #2 von swimni
  • Danke Leon, Manuel und der Stadt München das die Allianz Arena in Regenbogenfarben leuchtet.

    Da kann der Storch noch so laut klappern und ich meine nicht diese tollen Tiere, die immer wieder auf Schornsteinen landen und uns unseres Lebens erfreuen.
  • Antworten » | Direktlink »
#4 HopeAnonym
  • 21.06.2021, 20:40h
  • Ich hoffe, dass die bunten Lichter angehen.
    Diese Aktion soll den Ungarn wieder Hoffnung auf eine freie Gesellschaft und ein vernünftige Regierung geben.
  • Antworten » | Direktlink »
#5 WanndererAnonym
  • 21.06.2021, 23:56h
  • Kann nicht bitte einfach Goretzka bi sein und sich outen? Die Welt wäre ein besserer Ort...
  • Antworten » | Direktlink »
#6 priamos11Profil
  • 22.06.2021, 08:27hHürth
  • Warum verteilt man nicht an die Zuschauer Regenbogenfähnchen? Dagegen könnte die UEFA gar nichts machen!
  • Antworten » | Direktlink »
#7 LotiAnonym
  • 22.06.2021, 08:58h
  • Antwort auf #6 von priamos11
  • Gute Idee. Bloß wie soll das umgesetzt werden in so kurzer Zeit. Und wie soll ein Vater und Mutter dem Kleinkind beim Spiel erklären um was es sich hierbei handelt? Nochmal, die Idee finde ich gar nicht mal so verkehrt.
  • Antworten » | Direktlink »
#8 ursus
#9 LotiAnonym