Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/?39228

Infografik veröffentlicht

Indien ist mehr als doppelt so queer wie Deutschland

14 Prozent der indischen Bevölkerung identifieren sich als LGBTQ+ – in Deutschland sind es dagegen nur 6 Prozent. Das zeigen neue Zahlen des Marktforschungs-Unternehmens Statista.


Queer in Indien: Porträt aus dem Bildband "Delhi – Communities of Belonging" von Sunil Gupta und Charan Singh

Zum Pride-Monat hat das deutsche Markt- und Meinungsforschungs-Unternehmen Statista eine interessante Infografik veröffentlicht. Sie zeigt auf Basis des "Statista Global Consumer Survey", wieviele Menschen sich in zehn ausgewählten Ländern der LGBTQ+-Community zugehörig fühlen.

Mit 14 Prozent führt Indien die Liste an, gefolgt von Norwegen (10 Prozent). Braslien und die USA teilen sich mit 9 Prozent den 3. Platz. In Deutschland identifieren sich dagegen nur 6 Prozent als LGBTQ+ – genauso viele wie in China. Mit vier Prozent steht Japan an letzter Stelle.

Viele wollten die Frage nicht beantworten

"Vermutlich sind es tatsächlich noch mehr", erklärte Statista zu den Zahlen – und verwies auf die vielen Umfrageteilnehmer*innen, die zu dieser Frage keine Antwort geben wollten. Immerhin 17 Prozent wollten in Deutschland nicht verraten, ob sie zur LGBTQ*-Community gehören.

"Natürlich kann das bei einer so privaten Frage, wie der nach der eigenen sexuellen Identität viele Gründe haben", meinte Statista. "Zum Beispiel kann hier der Effekt der sozialen Erwünschtheit eine Rolle spielen. Und natürlich spielen hier auch kulturelle Aspekte eine Rolle."

Befragt wurden im Frühjahr 2021 je Land zwischen 2.100 und 6.200 Personen im Alter von 18 bis 64 Jahren. (cw)



#1 FlixAnonym
  • 24.06.2021, 14:44h
  • Das ist beachtlich und habe ich als Viertel- Inder ( Opa ist Inder) nicht bemerkt. Kann es sein, dass das vor allem den Transbereich betrifft?
    Geoutete Homosexuelle gibt es zumindest in Pune gefühlt weniger als in deutschen Großstädten.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 CosmopoBerlinAnonym
  • 24.06.2021, 19:57h
  • Antwort auf #1 von Flix
  • Kann ich mir gut vorstellen, da Indien zwar in punkto Sexualmoral dort steht wo Deutschland in den 1950ern stand. Wenn ich jedoch zweimal im Jahr beruflich nach Indien reise, bekomme ich auf schwulen Apps oft Hunderte Zuschriften pro Stunde (auch in Pune). Die schwulen Inder sind sexuell extrem ausgehungert. In Deutschland zählen sich nur 6% zur Community? Also all die Pseudoheteros, und Bi´s die zwar proforma in einer heterosexuellen Beziehung leben aber konstant nach schwulen Sex suchen gehören nicht dazu??
  • Antworten » | Direktlink »