Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/?39356

Schlager

Nik P. im "Seelenrausch"

Auf seinem neuen Album zeigt sich der österreichische Schlagersänger sowohl ernst als auch frech und fröhlich.


Nik P. gewährt auf seinem neuen Album einen Einblick in die Gedankenwelt und Seele eines gestandenen sowie leidenschaftlichen Allround-Musikers (Bild: Christian Barz)
  • 5. Juli 2021, 10:37h, noch kein Kommentar

Musik ist bekanntlich Balsam für die Seele. Doch es gibt eine Steigerung! Und für diese sorgt ab sofort Nik P., der mit Hilfe der 14 Songs seines neuen Albums einen regelrechten "Seelenrausch" bei den Menschen auslöst. Der Österreicher möchte seinen Beitrag dazu leisten, das bewusste (Er)leben wieder in unser aller Leben zurückzuholen – und das in all seinen Facetten. Von zutiefst zweifelnd bis gnadenlos optimistisch. Mal inspirierend nachdenklich, mal animierend leichtfüßig. Ohne als Weltverbesserer, sondern als Mensch in Erscheinung treten zu wollen, der sich seiner Verantwortung bewusst ist.

Wer den neuen Tönen von Nik P. lauscht, erhält ohne Umschweife einen Einblick in die Seele dieses facettenreichen Singer-Songwriters. Ein Künstler, der die Sprache, die Musikalität und nach 18 Alben in 20 Jahren (zwischen 1997 und 2017) die Erfahrung mitbringt, um diese Werte mit seinen neuen Songs, die so vielseitig sind, wie das Leben selbst. Seine Lyrics und Melodien sind Statements und offenbaren all das, was ihn im tiefsten Inneren seines Herzens bewegt. Nik P. Er ist und bleibt Musiker mit Leib und Seele.

Erstes Studioalbum seit vier Jahren


Das neue Album "Seelenrausch" von Nik P. ist am 2. Juli 2021 erschienen

Wir sind Feuer und wir leuchten
Über Grenzen schon als Kind
Wir wollen die Wunder des Lebens verstehen
Und wozu wir geboren sind


"Ich vermisse im Schlager oft diesen Anspruch an die Songtexte. Natürlich soll er eine gewisse Leichtigkeit mitbringen, aber er verträgt heute viel mehr Input, als ihn sich viele Künstler zutrauen", verrät der Kärntner, der mit "Seelenrausch" sein erstes Studioalbum seit vier Jahren herausbringt und damit seine kleine kreative Schaffenspause beendet, wie der Musiker bestätigt: "Jetzt fühle ich mich wieder fit und gereift, neue Songs zu präsentieren, die ich ursprünglich 2020 veröffentlichen wollte." Dass sich die Fans etwas länger gedulden mussten, hatte natürlich mit der Corona-Situation zu tun, die Nik P. auf seinem Album ganz bewusst nicht thematisiert: "Ich wollte Lieder schreiben, die ernste, freche und fröhliche Inhalte vermitteln, ohne meine Fans mit der Pandemie zu nerven."

Vielmehr gewährt er einen Einblick in die Gedankenwelt und Seele eines gestandenen sowie leidenschaftlichen Allround-Musikers. Nik P. wirft bewegende Fragen auf, weit über aktuelle Entwicklungen hinaus – und er liefert auch Antworten, etwa mit Hilfe seines ersten Album-Vorboten "Wer teilt die Farben aus". In unserem Leben werden wir immer wieder damit konfrontiert, dass wir mit Situationen oder Schicksalen hadern. Die Frage "Warum passiert das ausgerechnet mir?" dürfte sich jeder schon einmal gestellt haben. In diesem Song bringt der Vollblutmusiker unser aller Dilemma schonungslos auf den Punkt, indem er die folgende Erkenntnis in die Welt hinausschickt: "Das eigene Blatt zu wenden, oft fehlt der Mut. Und man vergibt die Chance, dass sich endlich etwas tut."

Direktlink | Offizielles Video zu "Wer teilt die Farben aus"
Datenschutz-Einstellungen | Info / Hilfe

Obwohl das neue Album "Seelenrausch" unüberhörbar mit inhaltlichem Tiefgang zu punkten weiß, gelingt Nik P. eindrucksvoll der Spagat, ernsten Themen mit der entsprechenden melodischen Untermalung die Leichtigkeit zu verleihen, die seinen Fans ein Lächeln auf die Lippen zaubert. (cw/pm)