Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/?39359

US-Nachwuchssschauspieler

Jack Dylan Grazer outet sich als bisexuell

Der 17-jährige Schauspieler ("Es", "We Are Who We Are") spricht erstmals über seine sexuelle Orientierung und Geschlechtsidentität.


Jack Dylan Grazer in der TV-Miniserie "We Are Who We Are", die in Deutschland auf Starzplay zu sehen ist (Bild: HBO)

Jack Dylan Grazer hat sich vergangene Woche auf "Instagram Live" als Teil der LGBTQ-Community geoutet. Der Jungschauspieler antwortete auf die Frage eines Fans, ob er schwul sei, lächelnd und etwas unsicher mit den Worten: "Ich bin bi." Nach einer mehrsekündigen Pause lockerte der 17-Jährige die Atmosphäre auf, indem er "Silenzio Bruno!" rief – der Satz ist ein Zitat aus dem Disney-Pixar-Animationsfilm "Luca", in dem er (in der englischsprachigen Originalfassung) Alberto Scorfano, Lucas bestem Freund, seine Stimme geliehen hatte.

Twitter / alyssakayden
Datenschutz-Einstellungen | Info / Hilfe

Auf Instagram änderte Grazer, wie viele seiner 4,6 Millionen Fans bemerkten, seine Personalpronomen außerdem auf "he/they". Das bedeutet, dass er nicht nur mit dem männlichen Pronomen bezeichnet werden möchte, sondern auch jenem für nicht-binäre Personen.

Der im September 2003 in der Filmstadt Los Angeles geborene Grazer startete seine Filmkarriere bereits im Kindesalter. Seinen Durchbruch schaffte er mit der 2017 veröffentlichten Verfilmung der Horror/Coming-of-Age-Geschichte "Es" von Stephen King. In dem Film spielte Grazer Eddie Kaspbrak, der unter seiner überfürsorglichen Mutter leidet. Die gleiche Rolle übernahm er erneut in der Fortsetzung "Es Kapitel 2" aus dem Jahr 2019.

Auch im Fernsehen war Grazer bereits erfolgreich: 2017 spielte er eine Hauptrolle in der 13-teiligen TV-Serie "Me, Myself & I", die Sitcom des laut Einschaltquoten führenden US-Senders CBS wurde jedoch nach der ersten Staffel wegen mangelnden Interesses eingestellt. Danach übernahm er erneut eine Hauptrolle in der achtteiligen queeren Miniserie "We Are Who We Are" des italienischen Regisseurs Luca Guadagnino, die letztes Jahr im US-Sender HBO Premiere feierte. Darin spielt er den 14-jährigen Fraser, der herausfindet, ob er hetero, bi oder schwul ist. Die hochgelobe Reihe, bei der auch Chloë Sevigny, Alice Braga und Scott Mescudi alias Kid Cudi mitspielen, läuft in Deutschland im Streamingkanal StarzPlay. (cw)

Instagram / jackdgrazer | Auf Instagram interviewt Jack Dylan Grazer in der Serie "Grandpa's Tales" seinen Opa, der "Mega-Storys" zu bieten habe
Datenschutz-Einstellungen | Info / Hilfe



#1 SöderAnonym
  • 05.07.2021, 13:29h
  • Es rührt mich sehr, wie heute junge Menschen damit umgehen. Es wird wirklich besser.

    Kein Wunder, dass Putin, Orban und all die anderen reaktionären Kräfte die Sichtbarkeit in fieberhafter Aufregung verbieten wollen. Sie ist unser Erfolgsrezept!
  • Antworten » | Direktlink »
#2 WanndererAnonym
  • 05.07.2021, 17:32h
  • Gut, dass wir sichtbarer werden. Vielleicht erkennen dann ein paar Heteros, dass Sexualität vielfältig ist.
  • Antworten » | Direktlink »