Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/?39434

Vlog

Mit Kaey beim Berliner Trans Pride

Für sein neues Vlog begleitete Phil Hollister die trans Aktivistin und Performerin Kaey Kiel am Samstag beim Trans Pride in der Hauptstadt – und produzierte nebenbei noch eine Fotogalerie von der queeren Demo.

Trotz Corona gibt es in Berlin in diesem Jahr zahlreiche queere Demos. Nach dem alternativen Pride-Sternmarsch am letzten Juni-Wochenende fand am Samstag der Trans Pride statt. Für mich war dieser Marsch eine besonders spannende Premiere – zumal ich vorher mit der Kamera dabei sein durfte, wie sich drei Teilnehmer*innen in einer Neuköllner Wohnung vorbereiteten.

Im Mittelpunkt meines Videos steht Kaey Kiel. Die selbstbewusste trans Frau ist als Sängerin, Performerin, Moderatorin, Journalistin, Designerin und Diva eine bekannte Szenegröße in Berlin. Die Produktion war zeitlich eingeschränkt. Ich durfte 30 Minuten vor dem Aufbruch zur Demo zu Kaey nach Hause kommen und filmen. Vielen Dank nochmal für die auch sehr privaten Einblicke!

Die Taxifahrt zum Startpunkt des Trans Pride nutzte ich, um mit Kaey ein Interview zu führen. Dabei saß ich mit den anderen beiden Personen auf der Rückbank. Die Videoaufnahmen sind dadurch etwas improvisiert, aber ich denke durch zusätzliche Schnitte trotzdem interessant.

Natürlich sprachen wir auch über transfeindliche Sprüche und aggressive Gewalt. Die Frage einer Protagonistin "Ist das Taxi weitergefahren?" beschäftigte mich noch lange. Solche oder andere diskriminierende Situationen habe ich selbst sehr selten erlebt. Unser Taxi hielt übrigens an und nahm uns alle mit.

Der Trans Pride Berlin stand in diesem Jahr unter dem Motto "Trans-Sein ist schön. Trans-Sein ist vielfältig!". Ein Satz, der auch von Kaey stammen könnte. Trans Menschen, betont sie im Interview, gibt es in allen Gesellschaftsschichten. Nicht alle seien solche "Rampensäue" wie sie.

Weitere Eindrücke vom Trans Pride gibt es in meiner unten verlinkten Fotogalerie.

Galerie:
Trans Pride Berlin 2021
78 Bilder


#1 LotiAnonym
  • 12.07.2021, 16:09h
  • Ich wiederhole mich. Mir ist vollkommen unverständlich weshalb es in unserer Hauptstadt Berlin all die verschiedenen Demonstrationen gibt. Wieso nicht eine große zusammen zugehörige Versammlung? Dann wundert sich unsereins wenn der CSD in anderen Bereichen als halbnackte Kostüm u.bunte Karnevalparade beschimpft wird.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 PhoebeEulebaerAnonym
  • 12.07.2021, 17:01h
  • Antwort auf #1 von Loti
  • Tja, dann solltest du dich aber auch hinstellen und gegen das Transsexuellengesetz protestieren.
    Wenn du das nicht möchtest, weil es dich nicht betrifft, dann lass uns bitte das Recht auf unsere Probleme mit eigenen Veranstaltungen aufmerksam zu machen. So wie es alle anderen Menschen in diesem Land auch dürfen.
  • Antworten » | Direktlink »
#3 MatainaAnonym
  • 13.07.2021, 14:54h
  • Was für eine Überraschung, als ich am Samstag mit meinem Freund vor die Tür trat und wir uns völlig unvorbereitet in einer großen Menge spannender Personen befanden. Es dauerte etwas, bis wir begriffen, wo wir da gelandet waren: RANS PRIDE 2021! Die Freude war jedenfalls groß. Diese schöne Veranstaltung wäre uns sonst komplett entgangen. Ist was die Werbung angeht irgendwie völlig unter dem Radar gelaufen.

    Was das Styling anging, war es bunt, aber jetzt nicht wie bei den großen Pride-Umzügen. Ziemlich viele Leute waren eher low key. Die üblichen Verdächtigen der Travestie-Szene fehlten fast komplett.

    Die Organisatoren hielten eine 1-stündige Protestrede auf den Stufen des Viktoria-Parks, von der man leider NICHTS verstand. Lag wohl an der improvisierten Technik des Megafons. Aber geschenkt.

    Schön, dass so viele Leute da waren und das die Atmosphäre so entspannt und locker war.
    Ein buntes gar nicht so kleines Spektakel der Extra-Klasse. Very Berlin. Loved it!
  • Antworten » | Direktlink »
#4 TobeyAnonym
  • 16.07.2021, 05:31h
  • Eindrucksvolle Einsichten in eine kunterbunte Welt. Das Video macht nicht nur Laune sondern auch klüger.
  • Antworten » | Direktlink »