Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/?39572

YouGov-Studie

Mehrheit rechnet mit Mobbing schwuler Profi-Fußballer

58 Prozent der Bevölkerung gehen nach einer neuen YouGov-Studie davon aus, dass ein homosexueller Bundesliga-Spieler nach seinem Coming-out in sozialen Medien angefeindet würde.


57 Prozent der Menschen in Deutschland finden, dass sich Vereine, Verbände und prominente Spieler stärker gegen Homofeindlichkeit positionieren sollten (Bild: phillipkofler / pixabay)
  • 27. Juli 2021, 17:08h, noch kein Kommentar

Das Mobilfunkunternehmen Motorola hat zusammen mit YouGov eine repräsentative Studie über Homophobie in sozialen Medien im Themenbereich Fußball durchgeführt. Demnach sind 58 Prozent der Bevölkerung in Deutschland der Auffassung, dass ein schwuler Profifußballer nach seinem Coming-out mit Mobbing rechnen muss. Nur 24 Prozent der Befragten nehmen eine gegenteilige Position ein.

Bei der Studie gaben 54 Prozent an, dass Vorurteile gegen Lesben und Schwule zu homofeindlichen Äußerungen im Fußballkontext führen. Rund ein Drittel sehen außerdem Hassmentalität sowie die Anonymität im Internet als weitere Beweggründe.

Hälfte hält Regenbogen-Posts für wirkungslos

Über das Posten von Regenbogenbildern sind die Meinungen gespalten. Die Hälfte der Bevölkerung ist der Meinung, dass "Flagge zeigen"-Aktionen keinen Einfluss auf homophobe Haltungen haben. 19 Prozent glauben, dass dies zu mehr Toleranz führt. 17 Prozent wiederum sind vom Gegenteil überzeugt.

Mehrheitlich gefordert wird jedoch eine klarere Positionierung von Vereinen, Verbänden und prominenten Spielern. Diese sollen laut 58 Prozent eindeutig Stellung gegen Homophobie beziehen. Nur sechs Prozent finden, dass sich einzelne Vereine, Fanverbände und der DFB am stärksten in den sozialen Medien gegen Homophobie positionieren.

Für die Studie wurden zwischen dem 9. und 12. Juli insgesamt 2.077 Personen online befragt, Die Ergebnisse sind laut YouGov repräsentativ für die Bevölkerung ab 18 Jahren in Deutschland. Die folgende Infografik fasst die Ergebnisse zusammen. (cw)