Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/?39586

"Ich liebe die LGBT-Community"

Olympia: Fognini entschuldigt sich für homofeindlichen Ausdruck

Der italienische Tennisprofi Fabio Fognini schlug bei seinem Drittrunden-Aus gegen den Russen Daniil Medwedew mehrmals seinen Schläger auf den Boden und beschimpfte sich selbst als "Schwuchtel".


Fabio Fognini gilt auf dem Platz als unbeherrscht und fiel bereits mehfach durch Beleidigungen auf (Bild: Carine06 / flickr)

Der italienische Tennisprofi Fabio Fognini hat sich nach seinem Ausscheiden bei den Olympischen Spielen für einen verbalen Fehltritt auf dem Platz entschuldigt. "Ich habe einen wirklich dummen Ausdruck für mich selber benutzt", erklärte er 34-Jährige am Donnerstag in sozialen Netzwerken.


Fogninis Entschuldigung auf Instagram

"Ich wollte die Gefühle von niemandem verletzen, ich liebe die LGBT-Community, und ich entschuldige mich für den Unsinn, den ich geäußert habe", schrieb Fognini in einer Instagram-Story, die er auf einem Hintergrund in Regenbogenfarben verfasst hatte.

"Die Hitze haut rein"

Der Weltranglisten-31. hatte bei seinem Drittrunden-Aus gegen den Russen Daniil Medwedew mehrmals seinen Schläger auf den Boden gehauen und sich selbst beschimpft. "Du bist eine Schwuchtel, du bist eine Schwuchtel", fluchte er auf Italienisch. "Du bist eine Schwuchtel, weil du den Ball übers Netz kriegen musst." Er verwies bei seiner Entschuldigung auch auf die extremen Temperaturen in Tokio: "Die Hitze haut rein."

Fognini gilt auf dem Platz als unbeherrscht und fiel bereits auf mehreren Turnieren durch schlechtes Benehmen und Beleidigungen auf: 2017 hatte er etwa bei den US Open bei seiner Erstrunden-Niederlage eine Schiedsrichterin beschimpft und durfte zum Doppel nicht mehr antreten. Mehrfach musste er Geldstrafen zahlen. (cw/dpa)



#1 mesonightAnonym
  • 29.07.2021, 09:52h
  • Die Hitze haut rein? Die Hitze zeigt wohl eher sein wahres Gesicht und seine Einstellung, er denkt, dass homosexuelle Männer keine "richtigen" Männer sind, fehlt nur noch das obligatorische "Ich habe aber viele schwule in meinem Bekanntenkreis"...
  • Antworten » | Direktlink »
#2 SöderAnonym
  • 29.07.2021, 10:37h
  • Sich selbst als Schwuchtel zu beschimpfen ...
    Das ist so entlarvend.
    Superdumm und eigentlich superkomisch.
  • Antworten » | Direktlink »