Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=39625
Home > Kommentare

Kommentare zu:
"Querdenker" attackieren queer.de


#41 lindener1966Profil
  • 04.08.2021, 23:32hHannover
  • Antwort auf #39 von KaiJ
  • "Die Hoffnung kann nur bestehen in der Weiterentwicklung der Impfstoffe und sei es da nun meine vielleicht laienhafte Vorstellung, dass die gefährlichen durch wieder harmlose Corona-Viren verdrängt werden."
    Das kannst du vergessen. Eine Viruspandemie ist Evolution in Reinform und Zeitraffer. "Gefährlicher" bei der Deltavariante heißt ja erstmal nicht tödlicher sondern ansteckender, durch eine höhere Viruslast in den oberen Atemwegen wodurch auch mehr Viren ausgeschieden werden und eventuell durch die verbesserte Fähigkeit, in eine Wirtszelle einzudringen, weil der Schlüssel besser ins Schloss passt. Eine Art "Rückentwicklung" wird es da nicht geben. Nur eine Immunisierung, durch eine durchgemachte Infektion oder Impfung, kann zumindest schwere Verlaufsformen stark vermindern, auch wenn man sich trotzdem wieder ansteckt. Wir bei der Grippe halt. Solange die bisherigen Impfstoffe das aber noch leisten, wird man sie auch nicht verändern, weil man nämlich dann wieder Ausweichmutationen riskieren würde.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #39 springen »
#42 Still_Ith_Ehemaliges Profil
#43 Still_Ith_Ehemaliges Profil
  • 05.08.2021, 08:03h
  • Antwort auf #33 von Marek
  • "Du bist im Wissen irgendwie beim Anfang der Pandemie hängengeblieben? Ich würde Dir empfehlen, sich zu informieren.
    Denn zweifellos hilft die Impfung vor schweren Verläufen .
    Aber natürlich nicht gegen Wissens-Ressistenz."

    Nein, ich bin eher auf dem Wissensstand, mir das NDR-Coronavirus-Update ziemlich regelmäßig gegeben zu haben, weil Drosten und Ciesek im Gegensatz zu dir nämlich sehr viel mehr vom Thema verstehen als ich selbst.
    Was jetzt nicht bedeutet, dass ich mir nicht einiges an Originalliteratur auch mal selbst angeschaut hätte, aus reinem Interesse und weil ich es kann, auch wenn die Viro nie 100% mein Gebiet gewesen ist. Der Output ist allerdings so heftig, dass das umfassend praktisch nicht zu bewältigen ist, es sei denn, man würde dafür bezahlt. Aber bei Leuten, die RKI und Stiko als Referenzen aufführen statt auf Papers zu verweisen, hab ich diesen leisen Verdacht, dass die sich in der Hinsicht jetzt auch nicht mehr Mühe gemacht haben als ich.

    Weswegen ich auch differenziere zwischen z.B. Risikopatient*innen im Sinne von Diabetiker, Bluthochdruck etc. auf der einen Seite und Immunsupprimierten wie Transplantierten, AIDS- und Chemopatient*innen auf der anderen Seite, da sind nämlich extrem unterschiedliche Paar Schuhe.
    Wenn man weiß, wovon man spricht bzw. schreibt jedenfalls, und ein minimales Interesse an Immunologie mitbringt.

    Worte wie "zweifellos" kannst du hinsichtlich immunologischer Reaktionen mir gegenüber aus deinem Wortschatz jedenfalls streichen. Dunning-Kruger scheint bei dir ja hart zu kicken.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #33 springen »
#44 Still_Ith_Ehemaliges Profil

» zurück zum Artikel