Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/?39631

Sat.1-Trash

"Promi Big Brother": Daniel Kreibich und Rafi Rachek ziehen in die TV-WG

Erneut zicken sich in diesem Sommer mehr oder minder bekannte Promis in einem Studio in Köln-Ossendorf an. Am Freitag geht's los. Fans heißer Duschszene erhalten aber bereits im Vorfeld einen Dämpfer.


Daniel Kreibich (li.) und Rafi Rachek genießen die seltene Nähe zu Stars (Bild: SAT.1 / Marc Rehbeck)

Sat.1 hat am Dienstagmorgen die ersten acht Kandidat*innen der neunten Staffel von "Promi Big Brother" offiziell bekanntgegeben. Unter ihnen befinden sich auch das 31-jährige Reality-Sternchen Rafi Rachek aus Köln und der 37-jährige Promi-Hellseher Daniel Kreibich aus Regensburg. Bis zum Sendestart am Freitagabend dürfte der Unterföhringer Privatsender noch weitere Teilnehmende benennen.

Bei der letzten Staffel im vergangenen Jahr hatten insgesamt 18 Promis teilgenommen. Dragqueen Katy Bähm belegte damals den siebten Platz (queer.de berichtete). Außerdem waren mit "Prince Charming"-Kandidat Aaron Königs (9. Platz) und QVC-Moderator Stefan Heyna (10. Platz) zwei weitere offen schwule Kandidaten dabei (queer.de berichtete). Zum Sieger gekürt wurde Sportreporter Werner Hansch.

Rafi Rachek hatte seine Reality-Karriere bereits 2018 als angeblich heterosexueller Schürzenjäger der RTL-Kuppelshow "Die Bachelorette" gestartet, outete sich aber im Oktober 2019 in der Show "Bachelor in Paradise" als schwul (queer.de berichtete). Danach machte er seine Beziehung mit "Prince Charming"-Teilnehmer Sam Dylan publik. Die beiden lebten diese öffentlich auf ihren Social-Media-Kanälen aus, inklusive einer medienwirksamen Trennung im Mai (queer.de berichtete). Vergangene Woche verkündete das Paar mit professionell inszenierten Bildern, dass es wieder vereint sei (queer.de berichtete).

Rachek verkündete vor dem Einzug in die "Big Brother"-Wohnung, dass er ein Teamplayer sowie "sozial, empathisch und ehrlich" sei. Auf die Palme bringe ihn "Unordnung" und "Respektlosigkeit, wenn man mit dem Finger auf mich zeigt oder mich nicht ausreden lässt und bevormundet, das kann ich nicht ab". Gleichzeitig macht er eine Hoffnung seiner Fans zunichte: "Auf gar keinen Fall dusche ich nackt."

Auch im Rennen ist Daniel Kreibich, den die "Bild"-Zeitung 2014 als "Esoterik-Scharlatan" bezeichnet hatte. Seit 2007 ist er regelmäßig bei Astro TV zu sehen. Auf seiner Homepage preist er sich als "Europas Star-Hellseher, Medium und Lifecoach" an. Er besitze die "außergewöhnlichen Fähigkeiten des Wasser- und Energielesens" und nehme schon mal "für seine Ratsuchenden in einer Séance [...] Kontakt mit der geistigen Welt auf".

Im Vor-Show-Interview verriet Kreibich, dass er in der Promi-WG keine Partnerschaft suche: "Wenn, dann möchte ich jemanden privat kennenlernen, so wie er wirklich ist", erklärte der 37-Jährige. Auf die Frage nach seiner Wunschbeziehung, antwortete er: "Andere würden jetzt sagen: 'Sixpack, reich und hübsch'. Ich bin da ganz anders. Ich würde sagen, der Mensch muss das Herz am rechten Fleck haben – und sollte tageslichttauglich sein." Zudem verriet er, was er am meisten vermissen werde: "Meine Mama. Und mein Handy."

Wie Rachek will sich auch Kreibich nicht für das Sat.1-Publikum nackig machen: "Momentan habe ich durch Corona und den Lockdown ein paar Pfunde zu viel und werde in der Badehose duschen."

Weitere Teilnehmer*innen

Laut Sat.1 werden außerdem teilnehmen: die 32-jährige Spielerfrau Ina Aogo (Sat.1: "Königin der Spielerfrauen"), die 32-jährige Reality-Ikone Melanie Müller ("Ballermann-Queen"), die 68-jährige Programmansagerin Heike Maurer ("Lottofee-Legende"), das 27-jährige Reality-Sternchen Mimi Gwozdz ("Betrogene 'Bachelor'-Siegerin"), der 51-jährige "Bauer sucht Frau"-Kandidat Uwe Abel ("Bauer mit Herz") sowie der 33-jährige Eric Sindermann ("Modedesigner und Ex-Handballer").

Twitter / sat1
Datenschutz-Einstellungen | Info / Hilfe

Für die erste Folge von "Big Brother" schaufelte Sat.1 fünfeinhalb Stunden in seinem Abendprogramm frei: Die reguläre Show beginnt um 20.15 Uhr, ab 23.55 Uhr wird "Promi Big Brother – Die Late Night Show" gezeigt. Um 1.45 Uhr können Fans des Formates dann endlich ins Bett gehen. Die Show wird in den Kölner MMC Studios gedreht.

Die Moderation übernimmt erneut der seit 2018 offen schwul lebende Jochen Schropp an der Seite von Marlene Lufen. Durch die "Late Night Show" führen Jochen Bendel, der sich 2014 als schwul geoutet hatte, und Melissa Khalaj.

Nach der ersten Folge läuft die Sendung rund drei Wochen lang jeweils im Abendprogramm. Das Finale wird am 27. August ausgestrahlt werden. Sendestart ist 20.15 Uhr oder 22.15 Uhr, am 13. und 17. August wegen Fußballübertragungen erst 23.15 Uhr. (dk)



#1 TheoAnonym
  • 03.08.2021, 11:07h
  • Oh... Rafi Rachek... war da nicht letztens noch was mit dem? Ist er nicht letztens nochmal publikumswirksam ins Rampenlicht getreten?
    Honi soit qui mal y pense...
  • Antworten » | Direktlink »
#2 TechnikerAnonym
  • 03.08.2021, 11:14h
  • Daniel Kreibich! Der Grund zum Dauer-Fremdschämen und beste Stofflieferant von Kalkofe und Walulis...

    Auch wenn man sagen muß, daß Leute, die auf seinen Astro- und Eso-Hokuspokus reinfallen, sich fragen lassen müssen, wie naiv man sein kann: Ausnahmsweise untertreibt die BLÖD, wenn sie ihn nur "Scharlatan" nennt... Aber wenn man mit nicht mal 40 schon im Scripted-Reality-Gulag landet heißt das wohl, daß die Astro-Masche nicht mehr so gut läuft... Muß Miss Jaqueline statt Steinchen ein paar Scheinchen für Daniel energetisieren...

    Diese peinliche Gestalt ist noch ein Grund mehr, dieses Unterschichtenfernsehen garantiert nicht anzuschauen. Aber soll er machen: Walulis und Kalkofe brauchen neuen Stoff!

    Wer den Daniel deutlich schlanker in seiner Frühzeit sehen will: Der Philipp erklärt, was es mit dem "Diamond of eternity" auf sich hat:

    youtu.be/XrJ8pgDqZVY
  • Antworten » | Direktlink »