Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/?39676

"Ekelhafte Judenschwuchtel"

Volker Beck erwirkt neues Urteil gegen Attila Hildmann

Dem rechtsextremen Verschwörungserzähler und Ex-Starkoch droht ein Ordnungsgeld von bis zu 250.000 Euro oder Haft, sollte er den Grünenpolitiker weiterhin schwulenfeindlich und antisemitisch beleidigen.


Bei einer Kundgebung 2020 im Berliner Lustgarten forderte Attila Hildmann die Todesstrafe für Volker Beck, "indem man ihm die Eier zertritt" (Bild: A. Fischbach)

Der frühere Bundestagsabgeordnete Volker Beck (Grüne) hat sich vor Gericht erneut erfolgreich gegen Äußerungen des rechtsradikalen Verschwörungserzählers Attila Hildmann gewehrt. Das Landgericht Berlin verurteilte diesen, Drohungen und Beleidigungen zu unterlassen, wie er sie im vergangenen Sommer ausgesprochen hatte (Az. 27 O 389/20). Das teilte ein Sprecher des Landgerichts auf Anfrage am Freitag mit.

Der Kochbuchautor Hildmann hatte im Juli 2020 auf einer Versammlung in Berlin mit dem Inaussichtstellen der Todesstrafe gegen Beck für Empörung gesorgt. Zudem setzte er im Juli und September 2020 jeweils beleidigende Kommentare über einen Messenger-Dienst ab.

Beck: "Bei Wiedereinreise könnte es für ihn teuer werden"

Hält sich Hildmann nicht an das Urteil, droht ihm ein Ordnungsgeld von bis zu 250.000 Euro oder Ordnungshaft. Die Entscheidung erfolgte nach Gerichtsangaben in Abwesenheit des Beklagten, für den auch kein Anwalt zugegen war. "Eine Rückkehr nach Deutschland wäre für Attila Hildmann wegen des heutigen Urteils und der Unterlassungserklärung erschwert", erklärte Volker Beck gegenüber dem "Spiegel". "Bei Wiedereinreise könnte es für ihn teuer werden."


Volker Beck saß von 1994 bis 2017 für die Grünen im Bundestag (Bild: Bündnis 90/Die Grünen Nordrhein-Westfalen / flickr)

Bereits Ende Juli hatte Beck eine Einstweilige Verfügung gegen Hildmann erstritten (queer.de berichtete). Beim neuen Urteil handelt es sich um ein sogenanntes Versäumnisurteil. Es ist noch nicht rechtskräftig. Hildmann könnte dagegen Einspruch erheben innerhalb von zwei Wochen nach der Zustellung.

Vor einem Haftbefehl flüchtete Hildmann in die Türkei

Früher als veganer Kochbuchautor und Fitness-Guru bekannt, nennt Hildmann sich inzwischen selbst "ultrarechts" und einen Verschwörungsprediger. Er trat bei Protesten gegen die Corona-Schutzmaßnahmen auf. Die Berliner Staatsanwaltschaft ermittelt gegen ihn wegen Volksverhetzung, Verdachts der öffentlichen Aufforderung zu Straftaten und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte. Ein Haftbefehl gegen Hildmann kann nicht vollstreckt werden, denn er ist in der Türkei. Laut Staatsanwaltschaft besitzt er neben der deutschen auch die türkische Staatsbürgerschaft.

Hildmann hatte sich seit der Flüchtlingskrise 2015 immer mehr radikalisiert und verbreitete insbesondere seit Beginn der Corona-Pandemie bei Veranstaltungen und in einem Telegram-Kanal krude Verschwörungstheorien und extreme Hetze. So warf er jüdischen Familien vor, "die deutsche Rasse auslöschen" zu wollen. Volker Beck, der sich nicht nur gegen LGBTI-Feindlichkeit, sondern auch gegen Antisemitismus engagiert, wurde zu einem der Hauptfeinde Hildmanns. So forderte der Koch mehrfach öffentlich die Todesstrafe für Beck, "indem man ihm die Eier zertritt" (queer.de berichtete).

Hildmann beschimpfte Beck zudem als "Kinderficker", "Untermensch" und "ekelhafte Judenschwuchtel". Außerdem betreibe der Grünen-Politiker "jüdischen Kulturmarxismus" mit dem Ziel, "die Verschwuchtelung und Transgenderisierung der Gesellschaft voranzutreiben, um den deutschen Volkskörper zu schwächen und die Männer zu kastrieren". Einige der Äußerungen darf Hildmann nun nach der Entscheidung des Landgerichts nicht wiederholen, entsprechende Einträge aus der Vergangenheit sind zu löschen. (cw/dpa)



#1 KaiJAnonym
  • 08.08.2021, 10:45h
  • Mit dem letzten Zitatsatz ist die Feindlichkeit in ihren gestellten Zusammenhang gegenüber Jüd*innen und Queers, und noch einmal zuvor kurz im Begriff "Judenschwuchtel", zusammengefasst. So wirr sich vorige Gewaltandrohungen anhören, alles ist reale Denke der Nazis und Programm. Gerade gegenüber Erdogan und seiner queer- und judenfeindlichen Poltik ist die Auslieferung Hildmanns durch Deutschland bei sonstigen Konsequenzen zu fordern.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 SonntagskindAnonym
#3 ShymannAnonym
#4 dellbronx51069Anonym
  • 08.08.2021, 20:42h
  • wie kann es sein , dass dieser Nazi Spinner und Möchtegern Germane zwei Staatsbürgerschaften besitzt ? Nach meinem Wissen darf man neben der deutschen Staatsbürgerschaft keine weitere besitzen. Warum wird ihm die deutsche Staatsbürgerschaft nicht aberkannt ?
  • Antworten » | Direktlink »
#5 janxAnonym
#6 Korinthen KKAnonym
#7 Ehrliche HautAnonym
#8 Homonklin_NZAnonym
  • 09.08.2021, 19:55h
  • Man möchte ja nicht gegen Veganer wettern, zumal es keine gibt - in jeder Pflanze wohnen jede Menge winziger Organismen, die nicht zum Reich der Pflanzen zählen, und werden ebenso bei der eigenen Verdauung aktiv.
    Aber der Vitaminmangel scheint bei zufälligem Zusammentreffen mit zu viel Säure hinterm Gesicht schon heftig zugeschlagen zu haben. Was der Heini in seiner Dunstbirne zusammen tickert, untergräbt ja schon unterirdische Bodensockel.

    Ja, man hätte den damals wegen Gefahr im Verzug etwas eher festsetzen müssen, nachdem er seine zwote oder dritte größere Rede durch Berlin zeterte. Da war er doch dann plötzlich von der Bildfläche verschwunden und angeblich wusste erst keiner, wohin er sich verdünnisiert haben mochte.
    Mag er bei Erdogan auch in fröhlicher Runde speisen, solange der Heini nicht wiederkehrt, haben wir auch sein bocksblödes Nazigesülze los.

    Btw: Hat Atlas denn keine Einheit frei, die den da aufspüren kann?
  • Antworten » | Direktlink »
#9 StaatsbürgerkundeAnonym
  • 11.08.2021, 11:58h
  • Antwort auf #4 von dellbronx51069
  • "Nach meinem Wissen darf man neben der deutschen Staatsbürgerschaft keine weitere besitzen."

    Das ist falsch. Es gibt zahlreiche Ausnahmen, mit denen eine zweite Staatsbürgerschft zusätzlich zur deutschen möglich ist.
  • Antworten » | Direktlink »