Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/?39753

USA

Pete Buttigieg und Ehemann sind Eltern

Der US-Verkehrsminister teilte die Nachricht über seine Regenbogenfamilie bei Twitter mit.


Pete Buttigieg (l.) und Ehemann Chasten Ende Juni bei einem Pride-Empfang im Weißen Haus (Bild: Chasten Glezman Buttigieg / twitter)

  • 17. August 2021, 21:23h, noch kein Kommentar

Der Polit-Shootingstar Pete Buttigieg und sein Ehemann Chasten sind Eltern geworden. "Schon seit einiger Zeit wollten Chasten und ich unsere Familie vergrößern", schrieb der 39 Jahre alte US-Verkehrsminister am Dienstag bei Twitter. "Wir sind überglücklich, mitteilen zu können, dass wir Eltern geworden sind", so Buttigieg weiter.

Der Prozess sei noch nicht abgeschlossen. Weitere Details nannte der Politiker der Demokraten zunächst nicht nicht. Die beiden seien dankbar über die Unterstützung und den Respekt für ihre Privatsphäre, die ihnen entgegengebracht worden seien, schrieb Buttigieg. "Wir können es kaum erwarten, bald mehr zu erzählen."

Twitter / PeteButtigieg
Datenschutz-Einstellungen | Info / Hilfe

Sein 32-jähriger Partner teilte den Eintrag ebenfalls bei Twitter mit dem Hinweis "Some News". Der Lehrer, Autor und queere Aktivist trägt inzwischen den Nachnamen des Politikers, den er 2015 über eine Dating-App kennenlernte und 2018 heiratete. Erst vor wenigen Wochen hatte Chasten in einem Porträt der "Washington Post" darüber gesprochen, dass sich das Paar bereits seit über einem Jahr über mehrere Adoptionslisten um ein Kind bemühe. Zur kommenden Familie gehören bereits zwei Hunde, Truman und Buddy.

Buttigieg hatte im letzten jahr als Bewerber um die Präsidentschaftskandidatur der Demokraten für Schlagzeilen gesorgt. Zuvor war er auf nationaler Ebene noch weitgehend unbekannt gewesen, arbeitete sich dann aber zeitweise in Umfragen an die Spitze des parteiinternen Bewerberfeldes und gewann im Laufe seines Wahlkampfes an Bekanntheit.

Bis Ende 2019 war Buttigieg Bürgermeister von South Bend, einer 100.000-Einwohner*innen-Stadt im US-Staat Indiana – in seiner Amtszeit outete er sich in einem Interview und heiratete später seinen Partner. US-Präsident Joe Biden machte Buttigieg schließlich zu seinem Verkehrsminister (queer.de berichtete). Er ist das erste offen homosexuelle vom Senat bestätigte Kabinettsmitglied der Vereinigten Staaten. (cw/dpa)