Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/?39773

Corona-Krise

Köln: Impfaktion im queeren Jugendzentrum

Das anyway führt als erstes Jugendzentrum in der Domstadt eine Impfaktion durch. Am Freitag können natürlich auch Heteros kommen und sich den potenziell lebensrettenden Pieks abholen – und ein Eis gibt's obendrauf.


Macht's wie diese gescheiten Jungs: Lasst euch impfen! (Bild: anyway)

Unkompliziert eine Impfung im vertrauten Umfeld zu bekommen – das ist die Idee hinter der Impfaktion im queeren Jugendzentrum anyway in Köln. Am Freitag (20. August) können sich sowohl Jugendliche ab 16 Jahre sowie alle Interessierten ihre Impfung ohne Termin in der zentral gelegenen Einrichtung in der Kamekestraße abholen. Die Aktion läuft von 16 bis 22 Uhr. Dabei müssen die Impfwilligen nicht aus der LGBTI-Community stammen, sondern jede und jeder sei willkommen.

"Es gibt noch etliche Jugendliche und Erwachsene, die bisher noch nicht geimpft sind. Für viele von ihnen ist das anyway ein zweites Zuhause", erklärte Thomas Haas vom anyway die Intention hinter der Aktion. "Wir wollen ihnen deshalb hier vor Ort im vertrauten Umfeld eine Impfung anbieten und damit die Hürden vor einer Impfung abbauen."

Mit Blick auf den Herbst und die bereits steigenden Inzidenzwerte sei eine Impfung die einzige Möglichkeit, sich vor einem schweren oder lebensbedrohlichen Corona-Verlauf zu schützen, so Haas. "Wir setzen bei der Impfaktion auch auf unsere*r Besucher*innen, die in ihre Freund*innen- und Familienkreise hineinwirken und am Freitag noch ungeimpfte Menschen mitbringen. Denn nicht alle Menschen werden durch offizielle Impfbotschaften erreicht." Hintergrund ist, dass die Sieben-Tage-Inzidenz in Köln am Donnerstag auf rund 100 gestiegen ist.

Drei Impfstoffe und ein Eis


Man darf sogar seine Hunde mitbringen... (Bild: anyway)

Bei der Impfaktion gibt es drei Vakzine zur Auswahl, neben dem populären Biontech/Pfizer-Impfstoff auch AstraZeneca und Johnson & Johnson. Alle Impflinge sollen als Dankeschön ein Eis erhalten.

Personen unter 18 Jahren benötigen das Einverständnis ihrer Eltern oder Erziehungsberechtigten auf den Impfformularen. Diese können auf anyway-koeln.de/impfaktion heruntergeladen werden. Mehr Infos gibt es auch auf der Facebook-Event-Seite der Impfaktion.

Die Stadt Köln versucht derzeit mit Nachdruck, mehr Menschen für das Impfen zu begeistern. Am Freitag findet etwa auch eine Impfaktion am Ikea-Möbelhaus im Südkölner Stadtteil Godorf statt. Am letzten Wochenende konnten sich Menschen rund um die Szenebars der Schaafenstraße impfen lassen. Alle Termine gibt es auf stadt-koeln.de. (pm/dk)



#1 Peter LAnonym
  • 19.08.2021, 16:57h
  • Geile und Süße Aktion vom AnyWay-Köln.
    Nur jetzt stelle ich mir die Frage. Wo bekomme ich diese Süßen Pflaster her? Ich möchte genau die bitte haben. Von Herz und Seel alles liebe und gute euch lieben allen.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 LarsAnonym
#3 queeres LatexviechAnonym
#4 SchutzAnonym
  • 20.08.2021, 09:37h
  • Lasst Euch impfen...

    Zu Eurem Schutz...

    Zum Schutz Eurer Freunde und Familien...

    Und damit wir möglichst bald wieder unser altes Leben mit allen Freiheiten zurück haben...

    Geht nicht das Risiko einer Infektion ein.
  • Antworten » | Direktlink »
#5 Peter LAnonym
#6 FliegenAnonym