Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=3980
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Britische Homo-Paare stürmen Behörden


#2 Georg und JörgAnonym
  • 06.12.2005, 02:12h
  • Congratulations an die Briten und auch an Sir Elton John nebst Bräutigam!

    Hoffentlich heiraten die auch alle aus Liebe und nicht nur wegen des Geldes. Denn bemerkenswerterweise beinhaltet die englische Lösung des "Problems" der Gleichgeschlechtlichkeit - wie die aller anderen EU-Länder, die entsprechende Regelungen haben auch - wie selbstverständlich die Gleichbehandlung im Steuerrecht.

    Es ist eine Schande: Ausgerechnet das Deutschland, welches in der Nazi-Zeit durch eine industriell betriebene Ausrottung von Schwulen, Juden, Behinderten, Sinti und Roma sowie allem sonstwie "Andersartigem" glänzte, und dann meinte, sich von dieser Schuld zu befreien, indem man uns ein Gesetz unter dem Etikett "zur Beendigung der Diskrminierung" vorsetzte, wird jetzt von einem weiteren EU-Land überholt. Auch so gesehen hängen "wir" im internationalen Globalisierungswettbewerb echt weit zurück.

    Nun komme uns keiner damit, dass daran die CDU schuld ist, wir haben doch jetzt eine "große" Kalition. Also, Angie und Münte, nu' mal ran, auch an diesen Speck!

    Es ist zwar anscheinend nichts dagegen zu sagen, wenn Lesben und Schwule - wie wir - nach wie vor nur aus "politischen Gründen" heiraten (denn lieben tut sich unsereins ja sowieso und steuerliche Vorteile hats keine), aber langsam merkts wirklich jeder Blinde mitm Krückstock, dass etwas faul ist im Staate Deutschland.
  • Antworten » | Direktlink »