Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/?39856

Empowerment zum Download

Queeres Kinderbuch jetzt kostenlos auf Ungarisch

Als Reaktion auf die queerfeindlichen Gesetze in Ungarn bietet das Projekt 100% Mensch eine Übersetzung seines Kinderbuchs "Das schönste Kleid der Welt" kostenlos als E-Book an.


"Das schönste Kleid der Welt" erzählt von Annas Martyrium als transgeschlechtliches Kind

Kreativer Widerstand gegen die queerfeindliche Politik von Viktor Orbán: Als Reaktion auf die sich immer weiter verschärfende Situation in Ungarn hat das Projekt 100% Mensch sein Kinderbuch "Das schönste Kleid der Welt" auf Ungarisch übersetzen lassen. Auf der Homepage steht "A világ legszebb ruhája" seit Montag zum kostenlosen Download bereit.

"Mama, weißt Du denn nicht, dass ich ein Mädchen bin?"


Das Cover der ungarischen Ausgabe

Das ab vier Jahren empfohlene Kinderbuch erzählt die Geschichte von Anna, die von allen Paul genannt wird, weil niemand weiß, dass sie ein Mädchen ist. Das Buch erzählt Annas Geschichte von ihrer Geburt bis in ihre Schulzeit. Dass sie zunächst für einen Jungen gehalten wird, ist für die kleine Anna kaum greifbar, erst langsam formieren sich Erwartungshaltungen und mit ihnen treten Konflikte auf. Ihre Welt verändert sich.

Die Befreiung kommt bei einem Hosenkauf, als Anna auf einem Kleid besteht. Sie nimmt all ihren Mut zusammen und offenbart sich ihrer Mutter: "Mama, weißt Du denn nicht, dass ich ein Mädchen bin?" Ihre Mutter reagiert so, wie es sich wohl alle trans Kinder wünschen würden… Jeja Klein hat den Band unter dem Titel "Ein Kinderbuch, das schmerzt – und doch so wichtig ist" auf queer.de besprochen.

Sichtbarkeit trotz Repressalien

"Mit dieser Aktion wollen wir die trans* Community in Ungarn sowie Familien mit trans* Kindern unterstützen und ein Zeichen gegen die menschenverachtende Politik der Regierung Orbán setzen", erklärte das Projekt 100% Mensch zur Übersetzung, "Durch die kostenlose Downloadmöglichkeit können wir trotz der Repressalien der ungarischen Regierung zur Aufklärung und Sichtbarkeit beitragen."

Ungarn verbietet seit Juni nach russischem Vorbild Homo- und Trans-"Propaganda" gegenüber Minderjährigen. Nach dem Gesetz dürfen u.a. Bücher, Filme und andere Medien mit queerem Inhalt ausschließlich an Personen über 18 abgegeben werden (queer.de berichtete). Im August wurde die staatliche Zensur noch einmal verschärft: Queere Medien dürfen jetzt auch nicht mehr in Auslagen von Läden gezeigt und müssen separat von anderen Produkten in verschlossener Packung, durch die der Umschlag nicht erkennbar ist, angeboten werden. Der Verkauf queerer Bücher und Filme im Umkreis von 200 Metern rund um Schulen und Kirchen wurde zudem grundsätzlich verboten (queer.de berichtete).

Bereits im Juli hatte der Hamburger Verlag migo mehrere Kapitel seines Buches "Was ist eigentlich dieses LGBTIQ*? Dein Begleiter in die Welt von Gender und Diversität" in ungarischer Übersetzung als kostenloses PDF online zur Verfügung gestellt (queer.de berichtete). In dem Buch von Linda Becker und Julian Wenzel werden Begriffe rund um die queere Community erläutert und über die Rechte eines jeden Kindes aufgeklärt. Wir stellten den Band auf queer.de unter dem Titel "Queerer Buchstabensalat – einfach erklärt" vor. (cw)