Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=3992
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Homo-Gurke für Robbie Williams


#24 SaschaAnonym
  • 12.12.2005, 21:03h
  • @madridEU: Volle Zustimmung von meiner Seite! Leute wie Robbie Williams geben gerade jungen Menschen das denkbar schlechteste Beispiel, tragen sie doch weiter zur Darstellung von Homosexualität als eine negative Abweichung von der Normalität dar - als etwas, worüber man allenfalls dumme Witze reißt.

    @Chrischa: Sehr guter Hinweis auf die geradezu perversen kommerziellen Herrschaftsstrukturen, welche nicht zuletzt die ach so liberale Pop-Szene nach wie vor bestimmen. Auch in anderen Bereichen wie beispielsweise dem Profi-Fußball herrscht eine geradezu menschenverachtende Homophobie vor, welche die Betroffenen dazu zwingt, ein bis ins Detail durchgeplantes Doppelleben (mit Ehefrau und allem, was dazu gehört) zu führen.

    Auch ein gebeutelter Super-Star wie Robbie Williams hat aber sehr wohl die Wahl, ob er sich zum Sklaven seiner Plattenfirma machen lässt oder nicht (Finanziell hätte er es schon lange nicht mehr nötig!) und erst recht, ob er Homosexualität durch eine denkbar dumme und inakzeptable Verhaltensweise auch noch verunglimpft. Allerdings scheint er sich genau dafür entschieden zu haben!
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel