Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/?39956

Vlog

So lebendig ist die Berliner Ballroom-Szene

Für sein neues Vlog hat Phil Hollister im vergangenen Monat sein erstes queeres Voguing-Event "Kiki That Walk" besucht. Bereits am Sonntag gibt es eine Fortsetzung.

  • Von Phil Hollister
    11. September 2021, 11:10h, 1 Kommentar

Ich liebe meinen Job, denn immer wieder treffe ich auf Menschen und Szenen, die mir bisher eher verborgen geblieben sind. Durch meine Zusammenarbeit mit dem Berliner CSD e.V. lernte ich etwa David Dave kennen, der in der Hauptstadt queere Ballroom-Events organisiert. Am 15. August lud er mich ein, bei "Kiki That Walk: White and Silver" mit der Kamera dabei zu sein.

Die Ballroom-Community kennt ihr vielleicht aus der wunderbaren Netflix-Serie "Pose". Dort wird das Voguing zelebriert – ein Tanzstil, der in den Siebzigerjahren in der Schwarzen queeren Subkultur in New York entstanden ist und immer weiter perfektioniert wurde. In Wettbewerben treten Mitglieder verschiedener "Häuser" mit ausgefallenen Kostümen und Choreografien gegeneinander an.

So war es auch bei "Kiki That Walk" in Berlin, wo ich vor und hinter den Kulissen viele wunderbar kreative und schöne Menschen filmen und fotografieren konnte (schaut euch bitte auch die unten verlinkte Bildergalerie an!). "In der Ballroom-Szene ist es sehr wichtig, dass man auffällt", erzählt David Dave dazu im Video. "Man muss richtig rausstechen, man muss extra sein."

Eine wirklich supercoole Veranstaltung! Ich war so positiv überrascht, wie groß und lebendig die Berliner Voguing-Szene ist, und das war auch ganz bestimmt nicht mein letzter Ballroom. Neugierig geworden? Schon am Sonntag, den 12. September lädt David Dave zum nächsten Event: "Wack Ass Kiki Pt. 2 – Denim Edition".