Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/?39983

Deutschlands ältester queerer Club

Ende Oktober öffnet das SchwuZ erneut die Türen

Genesene und Geimpfte können bald wieder im SchwuZ das Tanzbein schwingen.


Das SchwuZ öffnet wieder seine Türen (Bild: Facebook / SchwuZ)

  • 14. September 2021, 13:09h, noch kein Kommentar

Das legendäre Berliner SchwuZ bereitet sich nach einer langen Corona-Pause auf die Wiedereröffnung vor: Ab dem 27. Oktober wird die neue "Pepsi Boston Bar" wieder allerlei Getränke und Snacks anbieten. Am 30. Oktober geht mit einer großen Wiedereröffnungsparty der Club-Betrieb wieder los.

Die "Pepsi Boston Bar" wird jede Woche von Mittwoch bis Samstag jeweils ab 19 Uhr geöffnet sein. "So bietet sich die Möglichkeit für Gäst*innen schon vor der Party kostenfrei in den Club zu kommen, denn der Eintritt in die Bar ist frei", so die Betreiber*innen. "Das Angebot der Bar wird eine Auswahl an hochwertigen Drinks sowie einem Barfood-Angebot bestehen." Die Bar sei völlig umgestaltet worden. So sei ein Loungebereich geschaffen worden, "der zum Verweilen, Unterhalten und Genießen einlädt".

Mit der Wiedereröffnungsparty wird am 30. Oktober ab 23 Uhr der reguläre Clubbetrieb gestartet. "Mit der Dankeschön-Party möchten wir uns bei allen Besucher*innen bedanken, die uns während der Pandemie unterstützt haben. Es wird daher auch an diesem Tag freien Eintritt für alle geben", teilte das SchwuZ mit. Man sei sehr erfreut, dass die queere Community damit wieder einen Ort der Begegnung habe.

Gleichzeitig wird zu Spenden für die neugegründete SchwuZ Queer Stiftung gGmbH aufgerufen. "Die Stiftung hat sich dem Zweck der Kunst- und Kulturförderung verschrieben mit einem Schwerpunkt auf Queere Kunst- und Kulturschaffende", so das SchwuZ. Der Veranstaltungsbetrieb konentriere sich zunächst auf Samstage, weil der Aufbau eines Personalstamms sowie eines "hochwertigen Club- und Kulturprogramms" Zeit benötigten. "Wir werden den Betrieb behutsam so wieder hochfahren, das wir dann unter guten Voraussetzungen das Jahr 2022 wieder mit einem Vollprogramm wie vor dem Beginn der Pandemie bespielen können."

2G-Regelung

Alle Veranstaltungen würden bis auf weiteren unter der 2G-Regelung stattfinden und durchgeführt. Das bedeutet, dass nur gegen Covid-19 Geimpfte oder Genesene Einlass erhielten. Wenn sie die Vorgaben veränderten, werde man diese Regelungen anpassen und dies auch kommunizieren.

Das SchwuZ (kurz für SchwulenZentrum) wurde in den Siebzigerjahren gegründet und ist mit regulär mehr als 260 Veranstaltungen im Jahr nicht nur Deutschlands ältester queerer Club, sondern auch die größte queere Kulturinstitution der Republik. Letztes Jahr wurde das Zentrum mit dem Respektpreis des Bündnisses gegen Homophobie ausgezeichnet (queer.de berichtete). (pm/cw)