Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=39985
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Studie: Sterberisiko bei trans Menschen doppelt so hoch wie bei cis Menschen


#6 DQ24Anonym
  • 16.09.2021, 06:36h
  • Ich selber bin trans, kann mir einige Gründe vorstellen, warum TS-Frauen vor allem, sich das Leben nehmen. Es sind vor allem "innere" und "äußere" Gründe:

    Äußere Gründe:

    Ablehnung durch Freunde, Familie und Religion nach dem CO und/oder dem Leben als Frau.
    Gewalt gegen uns, weil wir nicht "weiblich" genug aussehen.
    Die Darstellung von Transsexuellen in den Medien (entweder als schrill oder als mörderisch).

    Innere Gründe:

    Psychosen, die mit der TS etwas zu tun haben können, oder auch nicht.
    Glauben, dass der Geschlechtswechsel ein Fehler war, weil die Probleme nicht verschwunden sind.
    Angst, von Gutachtern nicht als TS anerkannt zu werden.
    Man fühlt sich wertlos, weil die Familie einem nicht akzeptiert.

    Ich habe erlebt, wie zwei Menschen aus meinem Bekanntenkreis Selbstmord begingen. Eine Freundin lebte in Utah. Sie brachte sich um, weil ihre Familie trotz geschlechtsangleichender OP und Personenstandsänderung nicht akzeptierte. Bei ihrer Beerdigung wurde von der Familie ihr weiblicher Vorname, sowie ihre lesbische Lebensgefährtin ignoriert, und niemand von ihrer Wahlfamilie durfte an der Beerdigung teilnehmen.
    Die andere Freundin brachte sich hier in Berlin um. Sie war depressiv, weil ihr "Ausgangsmaterial" denkbar schlecht war. Sie wurde im Märkischen Viertel von drei Männern attackiert.
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel