Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/?39990

Außergewöhnliche neue Darbietungen

Andrea Bocelli

Wir verlosen fünfmal das neu gemasterte Album "Concerto, One Night in Central Park" des italienischen Startenors.


Andrea Bocelli wurde mit einem Golden Globe, sieben Classical BRITs und sieben World Music Awards sowie einem Stern auf dem Hollywood Walk of Fame ausgezeichnet (Bild: Giovanni De Sandre)
  • 15. September 2021, 07:20h, noch kein Kommentar

"Das war ein Meilenstein in meiner Karriere. Einer der größten und emotional überwältigendsten Augenblicke. Eine Megashow, in der 16 Monate Arbeit steckten, aber auch ein mutiges und ehrgeiziges künstlerisches Unterfangen. Ein Konzert, aus dem mein erstes komplettes Livealbum wurde, jede Note live eingespielt, ganz ohne Netz." – Andrea Bocelli

Andrea Bocelli, einer der berühmtesten Sänger aller Zeiten, spricht hier in bewegenden Worten über einen besonders ergreifenden Moment seines künstlerischen Lebens, das Konzert "One Night in Central Park". Ein Kindheitstraum, der wahr geworden war; das Ereignis unterstrich Bocellis weltweite Bedeutung und kennzeichnete seinen Weg zum Superstar.

Beeindruckende Besetzung des Abends


"Concerto, One Night in Central Park" von Andrea Bocelli ist neu gemastert in einer Sepcial-Edition erschienen

Jetzt, im Spätsommer 2021, zehn Jahre nach dem All-Star-Konzert, steht das Jubiläum an. Das spezielle, neu gemasterte Album "Concerto, One Night in Central Park" hält die einnehmende, aber nicht geschliffene Einspielung eines Livealbums fest, die am 15. September 2011 in New York zustande kam. Zusätzlich sind außergewöhnliche neue Darbietungen darauf zu hören, darunter die brandneue Aufnahme von "'O Sole Mio".

In Erinnerung an seinen Vater, der nie die Gelegenheit hatte, nach Amerika zur reisen, spricht Bocelli voller Zuneigung vom Rückhalt seiner Familie in der Zeit zu Beginn seines künstlerischen Erfolgs. Getragen von der Kraft väterlicher Liebe war und bleibt "One Night in Central Park" für Bocelli ein Traum, den er in diesem Jahr noch einmal beschwört und neu erfindet.

Direktlink | Andrea Bocelli "Concerto – One Night in Central Park"
Datenschutz-Einstellungen | Info / Hilfe

Zu der beeindruckenden Besetzung des Abends zählten Céline Dion, Tony Bennett, David Foster und Chris Botti. Der Veranstaltungsort, eine weite Rasenfläche, bot mehr als 70.000 begeisterten Fans und über 200 Musiker*innen Platz. Etwas wie Stolz lag in der Luft. Der weltberühmte italienische Tenor stand im Fokus der Aufmerksamkeit und sorgte sich, dass sein Auftritt ins Wasser fallen könnte wegen der aufziehenden grauen Wolken am Himmel. Doch das Konzert fand statt.

"Ich wollte in meine Garderobe und Gott danken, gemeinsam mit Filippo Sugar und den anderen, die bei mir waren. Ich empfand es als ungeheuerliche Ehre, zusammen mit diesen vielen wunderbaren Kollegen zu singen, genau dort, wo mein Freund, Maestro Luciano Pavarotti, 18 Jahre zuvor aufgetreten war." – Andrea Bocelli

Wir verlosen fünf Alben

Für die Leser*innen von queer.de hat Universal Music freundlicherweise fünf Alben "Concerto, One Night in Central Park" zur Verfügung gestellt.

Du willst eine CD gewinnen? Dann fülle bis Mittwoch, den 22. September 2021, 8:00 Uhr (Einsendeschluss) das unten verlinkte Gewinnspielformular aus. Teilnahmeberechtigt sind nur Personen über 16 Jahre. Die Preise werden nicht in bar ausgezahlt. Die Gewinner*innen werden schriftlich benachrichtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.