Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/?39994

Lesbische Superheldin

"Batwoman" auf Amazon Prime erhältlich

Ohne große Vorankündigung hat der Streamingdienst die zweite Staffel der Superheldinnenserie online gestellt. In den USA war die Serie kritisiert worden, weil zuletzt wenig lesbische Intimitäten gezeigt wurden.


Die im schwäbischen Augsburg geborene amerikanische Schauspielerin Javicia Leslie spielt die lesbische Superheldin ab Staffel zwei (Bild: The CW)
  • 15. September 2021, 13:18h, noch kein Kommentar

Seit Mittwochmorgen können Amazon-Prime-Abonnent*innen die zweite Staffel der queeren Serie "Batwoman" in Deutschland streamen. Der Online-Dienst veröffentlichte überraschend alle 18 Folgen, die in den USA zwischen Mitte Januar und Ende Juni im TV-Sender The CW ausgestrahlt wurden. In der Monatsvorankündigung hatte Amazon die Serie noch nicht erwähnt. In der zweiten Staffel hatte Javicia Leslie die Titelrolle übernommen, nachdem die australische Schauspielerin Ruby Rose nach 20 Folgen ausgestiegen war (queer.de berichtete).

Leslie schlüpft als Ryan Wilder ins Fledermaus-Kostüm. Ihre Figur hatte mehrere Jahre als Drogenkurierin verbracht und war – so The CW in einer Ankündigung – auch "vor ihrem eigenen Schmerz davongelaufen". Der Abgang von Ruby Roses Figur Kate Kane, die ebenfalls offen lesbisch war, wird in der zweiten Staffel erklärt. Sie taucht darin sogar auf – allerdings wird die englische Schauspielerin Wallis Day die Figur darstellen. Das unterschiedliche Aussehen wird damit erklärt, dass Kate ihr Aussehen chirurgisch verändert habe.

In den USA gab es Kritik an der zweiten Staffel, weil es weit weniger lesbische Zärtlichkeiten gab als in der ersten. Insbesondere Ryan Wilders Romanze sei recht platonisch dargestellt worden – immerhin gab es im Staffel-Finale einen Kuss zwischen zwei anderen weiblichen Figuren. Showrunnerin Caroline Dries erklärte gegenüber "Entertainment Weekly", dass diese scheinbar neue Prüderie einen ganz banalen Grund habe: Wegen der starren Corona-Regeln seien mehr Intimitäten einfach nicht drin gewesen.

In Staffel drei könnte es aber wieder heißer werden: Die Premierenfolge soll bereits am 13. Oktober im US-Fernsehen ausgestrahlt werden. Hier wird Javicia Leslie weiterhin die Titelrolle verkörpern. Wann diese Folgen nach Deutschland kommen, ist noch unklar. (dk)