Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/?40063

Heimkino

Auf der Flucht mit der ersten großen Liebe

"Der heimliche Freund" von Regisseur Mikel Rueda ist ein zartes Drama über die Liebe zwischen zwei Jugendlichen, die sich gegen eine rassistische und schwulenfeindliche Gesellschaft behaupten muss.


Ibra und Rafas sind schwer verliebt (Bild: Salzgeber)

Rafa, 14, probt für den ersten Kuss. Den bekommt dann aber nicht Marta, sondern Ibra. Und damit hat niemand gerechnet. Denn obwohl sich die beiden Jungs fast täglich im Schwimmbad oder auf der Straße über den Weg laufen, trennen sie Welten – denn Ibra ist ein marokkanischer Flüchtling, und Rafas bürgerliche Freunde wollen mit "Arabern" nichts zu tun haben.


Ibra und Rafa verstecken sich vor der Polizei (Bild: Salzgeber)

Als Ibra aus Spanien abgeschoben werden soll, taucht Rafa mit ihm unter. Sie verstecken sich vor der Polizei, vor Ibras Dealerfreunden, vor Rafas Eltern. Und sie erleben die erste Liebe. Auf der Flucht.

"Der heimliche Freund" ist ein zartes Drama über die Kraft der ersten Liebe, die sich gegen eine rassistische und schwulenfeindliche Gesellschaft behaupten muss. Salzgeber zeigt den 2014 veröffentlichten Film des spanischen Regisseurs Mikel Rueda jetzt als Video on Demand im Salzgeber Club. (cw/pm)

Vimeo / Salzgeber Club | Trailer zum Film und Möglichkeit, ihn direkt anzuschauen
Datenschutz-Einstellungen | Info / Hilfe

Infos zum Film

Der heimliche Freund (Originaltitel: A escondidas). Drama. Spanien 2014. Regie: Mikel Rueda. Darsteller*innen: Adil Koukouh, German Alcarazu, Joseba Ugalde. Laufzeit: 88 Minuten. Sprache: spanische Originalfassung mit deutschen Untertiteln. FSK 12. Salzgeber. Ab 23. September 2021 als Video on Demand im Salzgeber Club