Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/?40106

TV-Show

Maren Kroymann erhält Comedy-Ehrenpreis

Die lesbische Kabarettistin wird am Freitag in der von Sat.1 übertragenen Show geehrt.


Kroymann ist von den TV-Schirmen nicht mehr wegzudenken (Bild: rbb)

Der Ehrenpreis des Deutschen Comedypreises 2021 geht in diesem Jahr an die Kabarettistin und Schauspielerin Maren Kroymann. Verliehen wird ihr die Auszeichnung am Freitag, 1. Oktober, um 20.15 Uhr live in SAT.1. Während in den anderen fünf Kategorien das Publikum für seine Favorit*innen abstimmen darf, wird der Ehrenpreis durch das Cologne Comedy Festival verliehen.

"Maren Kroymann ist äußerst vielseitig begabt: Sie ist eine begnadete Sängerin, vielseitige Schauspielerin und wunderbar hintersinnige Kabarettistin", so Ralf Günther, Geschäftsführer des Festivals. "Sie ist die Pionierin der feministischen Satire, stets relevant, gesellschaftskritisch und immer höchst unterhaltsam. Ihr Humor kommt oft mit leisen Tönen, ihre Pointen sind aber scharf und präzise." Die Geehrte sei einzigartig und "ein absoluter Glücksfall für die deutsche Humorbranche!"

Kroymann ist seit ihrem Coming-out 1993 eine der bekanntesten lesbischen Frauen in Deutschland. Sie setzt sich als Botschafterin des Vereins Coming Out Day e.V. für mehr Akzeptanz von queeren Schauspieler*innen ein und erhielt 2015 den "MANEO-Award" für ihr künstlerisches und gesellschaftliches Engagement gegen Homophobie, Frauenfeindlichkeit und Gewalt.

Die 1949 in Waldrode geborene Kroymann war in unzähligen TV- und Kinoproduktionen zu sehen, darunter in "Nachtschwester Kroymann", der ersten und bislang einzigen weiblichen Satiresendung in der ARD, in den Serien "Oh Gott, Herr Pfarrer" und "Vera Wesskamp", in mehreren "Tatorten" oder den Filmen "Maria, ihm schmeckt's nicht", "Die Welle" und "Wendy – Der Film".

Seit März 2017 ist sie mit der Satiresendung "Kroymann" im Ersten zu sehen, die unter anderem mit dem "Juliane Bartel Medienpreis", dem DAfF-Preis der deutschen Akademie für Fernsehen, den Grimme-Preisen 2018 und 2019 sowie dem "Deutschen Fernsehpreis" ausgezeichnet wurde. Mit der Reihe war sie in den letzten Jahren auch vier Mal für den Comedypreis nominiert, ging aber bei den damals teilweise noch von Jurys vergebenen Preisen leer aus.

In diesem Jahr sind insgesamt 20 Comedy-Sendungen und Podcasts und fünf Comedy-Stars in insgesamt fünf Kategorien vom Publikum nominiert worden. Die Show wird von Katrin Bauerfeind und Steven Gätjen moderiert. (pm/cw)