Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/?40145

Folge eins ist online

Podcast Butchfunk wirbt für "lässig-lesbische Selbstverständlichkeit"

Der erste Folge des Butchfunks ist ab sofort abrufbar. Mit "Humor und viel Augenzwinkern" berichten darin lesbische Frauen von ihrer Lebensrealität.


Karen-Susan Fessel, Manuela Kay und Ina Rosenthal talken ab sofort im Butchfunk (Bild: PINKDOT gGmbH)

In einem neuen Podcast geht es unter dem Motto "Lässig. Lustig. Lesbisch" über viele Facetten des Lesbischseins. Schriftstellerin Karen-Susan Fessel, Publizistin Manuela Kay und Vernetzerin Ina Rosenthal wollen als Moderatorinnen "ein unaufgeregtes, souveränes und bislang einzigartiges Selbstverständnis von lesbischen Frauen in der deutschen Podcast-Welt" präsentieren.

Der Podcast trägt den Namen Butchfunk. Butch ist eine Bezeichnung für die "markante, burschikose Variante der lesbischen Frau", klärten dabei die Macherinnen auf. Die erste Folge ist bereits am Montag veröffentlicht worden. Jeden Monat soll eine weitere Episode online gestellt werden.

"Alles was LSBTIQ interessiert, wird locker und humorvoll aus lesbischer Sicht besprochen", so die Macherinnen. "Ausgehend vom eigenen Selbstverständnis als Butches, präsentieren die Moderatorinnen in jeder Folge Butchfunk Studiogäste zu einem speziellen Thema." Mit "Humor und viel Augenzwinkern" würden gestandene Frauen über ihre Lebensrealität, ihren Anspruch auf einen eigenen Stil und ihre ganz besondere Identität berichten. Dabei solle nicht nur die diverse Welt der queeren Community dargestellt werden, sondern "die unendliche Vielfalt von Lesben, egal ob butch, femme, boi, bi, nonbinär oder androgyn, alt oder jung, Dyke oder Queer, Goldstar-Lesbe oder Late-Bloomer".

Premierenfolge mit Suli Puschban

Interviewpartnerin der ersten Folge ist Musikerin Suli Puschban, die über Butchsein als lesbische Identität und ihre Lebenswelt als Butch und Künstlerin plaudert. In Folge zwei wird sich alles um das Thema "Sind kurze Haare out?" drehen. Expertin im Studio dafür ist die Berliner Friseurmeisterin Marianne Graff, die der festen Überzeugung ist, dass die Kurzhaarfrisur angesagter denn je ist.

Direktlink | Suli Puschban ist eine Musikerin aus Berlin
Datenschutz-Einstellungen | Info / Hilfe

Neben Styling- und Handwerkstipps soll es in dem Format insbesondere um die klassischen Fragen des guten Aussehens und der Selbstverwirklichung gehen: "T-Shirt-Ärmel hochgekrempelt oder nicht? Wie baue ich eine Spüle ein, um den Schwarm zu beeindrucken? Welches Haarprodukt benutze ich? Darf man nagelneue Turnschuhe beim Ausgehen tragen?"

Außerdem soll in jeder Sendung die "Butch des Monats" gekürt werden, wobei Vorbilder und Vorreiterinnen mit einem "butchigen Schlüsselband" ausgezeichnet werden. "Dass das nie albern wird, dafür sorgt der installierte 'Kicher-Buzzer'", teilten die Macherinnen mit.

Butchfunk ist unter anderem bei pinkdot-life.de kostenlos abrufbar. (pm/cw)