Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/?40256

Biografische Erinnerungen

So verlief Riccardos Coming-out!

Gemeinsam mit seiner Mutter Anna berichtet Entertainer Riccardo Simonetti in dem neuen Buch "Mama, ich bin schwul" von seiner Kindheit und Jugend.

  • 18. Oktober 2021, 10:30h, noch kein Kommentar

"Mama, ich bin schwul" ist als Taschenbuch und E-Book erschienen

Riccardo Simonetti ist Entertainer, Autor, beliebtes Fernsehgesicht und einer der am häufigsten abgedruckten männlichen Prominenten in Deutschland. Doch so freigeistig und bunt Riccardos Leben heute auch sein mag, so schwierig war es für ihn, sein konservatives Umfeld zu durchbrechen. Auch seine Mutter, die von einem streng katholischen Elternhaus geprägt wurde, musste einige Hürden überwinden, um voll und ganz zu ihrem Sohn stehen zu können.

​Gemeinsam erzählen Mutter und Sohn in "Mama, ich bin schwul" sehr persönlich von Kindheit und Jugend in Bad Reichenhall, vom Gefühl, anders zu sein, frühen Erfahrungen mit Homophobie, Zweifeln und Scham bis hin zu Suizidgedanken. Sie erzählen von Riccardos Coming-out, seinen ersten sexuellen Erfahrungen, dem Umzug nach München und später Berlin. Vom Erwachsenwerden und den Chancen, aneinander zu wachsen und auch loszulassen.

"Mama, ich bin schwul" ist ein intimes Buch, das zeigt, was es für die Eltern-Kind-Beziehung bedeutet, wenn das Kind von den Erwartungen Anderer abweicht und aufzeigt, was Eltern und Kinder voneinander lernen können. Eine Leseprobe gibt es hier.


(Bild: Max Menning)

Riccardo Simonetti, geboren 1993 in Bad Reichenhall, ist Entertainer, Autor, beliebtes Fernsehgesicht und einer der am häufigsten abgedruckten männlichen Prominenten in Deutschland. Seine Bekanntheit nutzt er dazu, sich für die Themen einzusetzen, die ihm am Herzen liegen. So setzt er sich für Gleichberechtigung und Toleranz ein und kämpft gegen Ausgrenzung und Vorurteile. 2019 wurde Riccardo Simonetti vom renommierten Forbes Magazin zu den »30under30«, den 30 einflussreichsten Menschen unter 30, gewählt. Zudem ist er LGBTQ*-Sonderbotschafter des Europäischen Parlaments.

Anna Simonetti hält sich aber weitestgehend im Hintergrund und tritt nur selten öffentlich in Erscheinung. Geboren in Italien, lebt sie heute in Riccardos ehemaliger Heimat Bad Reichenhall. Gemeinsam mit ihrem Sohn reflektiert sie nun ihre Mutter-Sohn-Beziehung mit allen schönen und herausfordernden Momenten und teilt somit erstmals ihre ganz eigene Sicht auf die Beziehung zu ihrem mittlerweile berühmten Sohn. (cw/pm)

Infos zum Buch

Anna Simonetti, Riccardo Simonetti: Mama, ich bin schwul – Was mein Coming-out für uns bedeutete – Ein Buch über das Anderssein. Biografie. 304 Seiten. Taschenbuch: 12,5 x 18,7 cm, 12,00 € (ISBN: 978-3-442-17930-5). E-Book: 9,99 € (ISBN: 978-3-95949-502-8). Goldmann Verlag. München 2021.