Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/?40460

Welt-CSD

Der WorldPride 2025 findet in Taiwan statt

Der Kaohsiung Pride erhielt am Samstag den Zuschlag für den neunten WorldPride in vier Jahren. Der weltweite CSD wird damit erstmals in Asien gefeiert.


Teilnehmer*innen des Kaohsiung Pride im Jahr 2011 (Bild: Shih-Shiuan Kao / flickr)

Der neunte WordPride wird 2025 in Kaohsiung stattfinden. Die zweitgrößte Stadt Taiwans konnte sich am Samstag bei einem virtuellen Treffen der Organisation Interpride gegen die US-Hauptstadt Washington D.C. durchsetzen.

Der gegenwärtig alle zwei Jahre veranstaltete Welt-CSD soll Besucher*innen aus aller Welt anlocken und wird globaler organisiert als ein "normaler" CSD. Trägt eine europäische Stadt den WorldPride aus, veranstaltet sie automatisch parallel auch den EuroPride.

Dieses Jahr fand der Worldpride in Kopenhagen statt (queer.de berichtete). 2019 war zum 50-jährigen Stonewall-Jubiläum New York City an der Reihe (queer.de berichtete). Davor trugen insgesamt vier Städte – Rom im Jahr 2000, Jerusalem im Jahr 2006, London im Jahr 2012 und Toronto im Jahr 2014 – den Welt-CSD aus. 2023 findet der WorldPride in Sydney statt (queer.de berichtete).

"Anstoß für Veränderung in Asien"

Vom Zuschlag erhoffe man sich einen "Anstoß für Veränderung in Asien", erklärte Darien Chen vom Kaohsiung Pride in einer Stellungnahme. "Der WorldPride in dieser Region wird einen erheblichen Einfluss haben auf die dringend benötigte Sichtbarkeit und das Bewusstsein für die Menschenrechte für die LGBTQIA+-Gemeinschaft dort sowie für Millionen weiterer Menschen aus den umliegenden Ländern und Gebieten, einschließlich China, Hongkong, Japan, Südkorea, Malaysia, Singapur, Thailand, die Philippinen, Vietnam und Indonesien", erklärte auch Julian Sanjivan, Co-Präsident von InterPride.


Logo zum WorldPride 2025

Taiwan ist das queerfreundlichste Land Asien. Seit 2019 können auch gleichgeschlechtliche Paare heiraten. Der CSD in der Hauptstadt Taipeh ist der größte des Kontinents. Die Metropole Kaohsiung mit knapp 2,8 Millionen Einwohner*innen liegt im Südwesten des Inselstaates am Südchinesischen Meer und verfügt über den wichtigsten Hafen des Landes. (cw)



#1 mind_the_gapEhemaliges Profil
  • 13.11.2021, 17:16h
  • Das ist ein riesengroßer, großartiger Schritt für Asien. Mögen die Pride-Veranstaltungen in Frieden und Freiheit stattfinden. Dafür wird Taiwan auch weitere weltweite Unterstützung gegen die Machtansprüche der Volksrepublik China brauchen.

    Ich bin jedenfalls begeistert davon, hier auch mal wieder eine richtig gute Nachricht zu lesen!
  • Antworten » | Direktlink »
#2 fredinbkkkAnonym
  • 14.11.2021, 09:03h
  • richtig so..diese Land hat es sich verdient umgeben von Homophoben und Menschenrechtsverachtenden Staaten und Diktaturen jedlicher Art....

    waere ich/wir in der Lage dort hin zu fliegen..wir waeren sicher dabei..denn in unserem Land mit aehnlichem Namen tut sich rein garnichts..die denken eher darueber nach die Ehe zu dritt zu ermoeglichen.....sprich 1 Mann und zwei Ladys oder hat jemand an eine Frau mt 2 Maennern gedacht..... sicher nicht
  • Antworten » | Direktlink »
#3 jairoAnonym
  • 14.11.2021, 21:30h
  • Grundsaetzlich ist zu begruessen, dass mit Taiwan Asien erstmals auf dem Plan steht. Viel Erfolg bei der Durchfuehrung. Hoffentlich gibt es das "freie" Taiwan dann noch, in Hongkong ging alles sehr schnell.
  • Antworten » | Direktlink »