Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/?40506
  • 19. November 2021, 10:51h, noch kein Kommentar

Über uns
Das WIR – Walk In Ruhr, Zentrum für Sexuelle Gesundheit und Medizin, ist Teil der Klinik für Dermatologie, Venerologie und Allergologie der Ruhr Universität Bochum. Mit rund 50 Beschäftigten ist das WIR deutschlandweit das erste Zentrum, das Beratung, Information, medizinische Behandlung, Prävention, Psychotherapie und Selbsthilfe zum Schwerpunkt Sexueller Gesundheit unter einem Dach bündelt. Im Sommer 2021 startete das WIR mit einem Modellvorhaben zur Sexuellen Gesundheit in Lebenswelten junger Menschen.

Das Modellvorhaben wird vom Verband der Privaten Krankenversicherung e.V. (PKV) gefördert. Zur Mitarbeit im Projektvorhaben suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n

Expert*in für Digitale Bildung (Digital Health Manager*in)

in Teilzeit. Die Stelle ist zunächst auf zwei Jahre befristet. Die Möglichkeit einer Verlängerung besteht.

Ihre Aufgaben
Sie kennen die digitalen Anforderungen und Voraussetzungen des Gesundheitssystems und der digitalen Medien (u.a. Social Media) und wissen diese zu bedienen. Gesundheitsbezogene Informationsvermittlung und Bildung sind Ihnen vertraut. Für Bildungs- und Aufklärungsangebote haben Sie Ideen und können diese im ansprechenden Design digital umsetzen. Das Kreative in Ihnen findet hierfür Lösungen, und setzt sie in Absprache mit dem Team um. Sie halten sich auf dem Laufenden und sind gern im Austausch mit anderen Expert*innen.

Folgende Aufgaben liegen in Ihrem Verantwortungsbereich:
• Einführen und Bedienen neuer Bildungs- und Medienformate und Tools
• Entwicklung und Umsetzung dieser Formate im entsprechenden Mediendesign
• Mitarbeit an der Entwicklung einer Online-Akademie (Learning Management System)
• Kreative Entwicklung und Mitgestaltung der Öffentlichkeitsarbeit

Ihr Profil
• Abgeschlossenes Studium, z.B. der Pädagogik, des Digital Health Managements oder ein vergleichbares Studium (B.A. oder Master)
• Nachweise Ihrer digitalen Kompetenz
• Offenheit gegenüber dem Thema Sexuelle Gesundheit & Sexuelle Bildung
• Kenntnisse im Aufbau von Learning-Management-Systemen wären vom Vorteil
• Kenntnisse gängiger Netzwerkstrukturen
• Kenntnisse der Datenschutzrichtlinien
• Flexibilität und Ansprachebereitschaft

Ihre Perspektiven
Sie sind Mitglied eines interprofessionellen Teams und arbeiten in einem spannenden, institutionenübergreifenden Umfeld. Vielfältige neue Arbeitserfahrungen sowohl im medizinischen als auch im kommunikativen und medialen gesundheitsbezogenen Kontext warten auf Sie. Ihnen steht die aktive Stärkung Ihrer fachlichen und persönlichen Weiterbildung, bspw. im klinikeigenen Bildungsinstitut (BIGEST), zur Verfügung.
Die Vergütung erfolgt nach den Arbeitsvertragsrichtlinien (AVR) des Deutschen Caritasverbandes und beinhaltet Urlaubs- und Weihnachtsgeld. Sie sind am Katholischen Klinikum Bochum angestellt und genießen die Vorteile einer überwiegend arbeitgeberfinanzierten betrieblichen Altersversorgung bei der KZVK Köln.

Ihre Bewerbung
richten Sie bitte per E-Mail an:
adriane.skaletz-rorowski@klinikum-bochum.de (bitte als ein pdf-Dokument)
oder per Post an:
WIR – Walk In Ruhr
Geschäftsführung
Frau PD Dr. Adriane Skaletz-Rorowski
Bleichstraße 15, 44787 Bochum


Fragen beantwortet Ihnen Frau Dr. Skaletz-Rorowski gerne telefonisch unter: 0234/509-8923. Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen und diesen Gleichgestellten im Sinne von § 2 SGB IX sind willkommen.

Exzellent in Klinik, Lehre und Forschung
Das Katholische Klinikum Bochum ist ein Krankenhausverbund der Maximalversorgung und Träger von zehn Einrichtungen. An den sechs Standorten St. Josef-Hospital, St. Elisabeth-Hospital, St. Maria-Hilf-Krankenhaus, Marien-Hospital Wattenscheid, Martin-Luther-Krankenhaus und der Klinik Blankenstein mit insgesamt 1570 Betten versorgen wir jährlich 227.700 stationäre und ambulante Patienten aus der gesamten Region. In unserem Klinikverbund vereinen mehr als 5.200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Spitzenmedizin und Forschung.