Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/?40519
  • 21. November 2021, 13:21h, noch kein Kommentar

Für SCHLAU Dortmund, dem Bildungs- und Antidiskriminierungsprojekt zu geschlechtlicher und sexueller Vielfalt, suchen wir zum 01.01.2022 oder später eine oder mehrere Personen als

Teamkoordination

mit einem Stundenumfang von 20-30 Stunden pro Woche.

SCHLAU Dortmund bietet Workshops für Jugendliche in Schulen, Sportvereinen und anderen Jugendeinrichtungen an. Im Zentrum von SCHLAU steht der Austausch und das Gespräch zwischen Jugendlichen und unseren ehrenamtlichen Teamer*innen, die selbst alle dem LSBPATINQ+ Spektrum angehören. Eine intersektionale Themenbehandlung, die andere Diskriminierungs- bzw. Identitätsmerkmale gleichwertig miteinschließt, ist ebenfalls für das Projekt ein zentrales Anliegen.

Das Projekt befindet sich in Trägerschaft des SLADO e.V. – dem Dachverband der Schwulen-, Lesben-, Bisexuellen- und Transidentenvereine und -initiativen in Dortmund.

Aufgabengebiete
• Inhaltliche, fachliche und organisatorische Koordination eines Teams von aktuell ca. 15 Ehrenamtlichen
• Workshopkoordination und Kommunikation mit anfragenden Schulen und Jugendeinrichtungen
• Organisation und Moderation von regelmäßigen Teamtreffen und Veranstaltungen zum Teambuilding, Buchung von Weiterbildungsangeboten
• Beteiligung an Gremienarbeit und Vernetzung mit verschiedenen Akteur*innen der LSBPATINQ+ Community sowie (potenziellen) Kooperationspartner*innen
• Öffentlichkeitsarbeit, Schul- und Teamer*innen-Akquise, Pflege von Website und Social Media-Plattformen
• Sicherstellung der Einhaltung der SCHLAU Qualitätsstandards und des Jugendschutzkonzepts
• Arbeiten im Team mit einer weiteren hauptamtlichen Kraft

Anforderungsprofil
• Einschlägiger Studienabschluss (BA/MA), Berufserfahrung oder vergleichbare Qualifikation, bevorzugt aus den Bereichen Pädagogik und Bildungswissenschaften
• Organisatorische und kommunikative Stärken, strukturierte und sehr selbstständige Arbeitsweise
• Intersektionale, privilegienkritische Haltung sowie die Fähigkeit zur Selbstreflexion
• Affinität und Fachwissen zu dem Themenbereich geschlechtliche und sexuelle Vielfalt, insbesondere zu Begriffsbedeutungen, zu Identitäten und Diskriminierungsstrukturen
• Bereitschaft vor einer Gruppe von Jugendlichen über eigene Diskriminierungserfahrungen zu berichten
• Erfahrungen in der Leitung von Gruppen (wünschenswert)
• Freude an der Bildungsarbeit mit Jugendgruppen
• Bereitschaft zur gelegentlichen Arbeit in den Abendstunden und am Wochenende

Wir bieten
• Einen an den TVöD SuE angelehnten Arbeitsvertrag. Dieser ist fördermittelbedingt zunächst bis zum 31.12.2022 befristet. Eine Verlängerung der Förderung wird angestrebt.
• Weiterbildungsmöglichkeiten im SCHLAU Netzwerk sowie bei freien Trägern
• Die Arbeit in einem sehr engagierten Team
• Eine abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Tätigkeit
• Die Einbindung in ein vielfältiges queeres Netzwerk

Das SCHLAU Team arbeitet aktiv an der Gewährleistung eines diskriminierungssensiblen und rassismuskritischen Teamklimas. Wir möchten insbesondere Frauen, inter*, nicht-binäre und trans* Personen, Menschen mit Behinderungen im Sinne des SGB IX, sowie BI_PoC oder anderweitig strukturell nicht privilegierte Menschen zur Bewerbung ermutigen.

Bitte richte eine aussagekräftige Bewerbung (wenn möglich in einem PDF Dokument) bis zum 05.12.2021 per E-Mail an bewerbung-schlau@slado.de.

Inhaltliche Fragen beantwortet die derzeitige Teamkoordination Marcel Nascimento unter marcel.nascimento@slado.de.