Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/?40590

Vlog

Glööckler 2.0

In seinem neuen Vlog begleitet Phil Hollister eine Fotoproduktion von Henning von Berg mit dem generalüberholten Gesamtkunstwerk Harald Glööckler im neobarocken Schloss Mentin.

  • Von Phil Hollister
    30. November 2021, 11:36h, noch kein Kommentar

Im August engagierte mich mein langjähriger Freund Henning von Berg für eine Video-Dokumentation. Henning, der seit über zwei Jahrzehnten regelmäßig als Fotograf in Kalifornien und Florida lebt, bat mich um das Making-Of einer wirklich krassen Fotoproduktion mit dem berühmten Designer Harald Glööckler.

Bereits vor vier Jahren war ein hochwertiger Bildband über Harald Glööckler erschienen mit dem Titel "Harald Glööckler – Myth of an Icon", fotografiert von dem in New York lebenden Starfotograf Uwe Spreitzenbarth. Als Harald diesen Bildband im Juni an Henning überreichte, erinnerte dieser: "Mein lieber Harald, eigentlich planen ja auch wir beide schon seit mittlerweile 15 Jahren ein tolles Foto-Shoot." Inspiriert erwiderte Harald Glööckler spontan: "Dann lass uns jetzt was machen! Auf was sollen wir noch warten? Ich möchte allzu gern sehen, wie du als Hollywood-Fotograf mich durch deine Linse wahrnimmst."

Ein Gesamtkunstwerk aus Look und Auftritt

Gesagt, getan. Rasch fand man im neobarocken Schloss Mentin in Mecklenburg-Vorpommern den passenden Produktionsort. Das 100 Jahre alte Gebäude wird derzeit aufwendig renoviert, um ab 2022 als elegante Event-Location neu aufzuerstehen. Momentan befinden sich die prachtvollen Räume noch im Umbau.

Bereits vor dem Shoot hatte sich der extravagante Kultstar wieder einmal komplett neu erfunden. Plötzlich präsentierte er sich in einem völlig anderen Look. Sozusagen generalüberholt und upgedatet für eine neue Ära: "Glööckler 2.0" mit neuem permanent Make-Up, mit komplett tätowierten Haaren (Glatzkopf, Augenbrauen, Bart) sowie mit modelierten Wangen und aufgespritzten Lippen. Dazu natürlich die bekanntermaßen farbenfrohe Mode, ergänzt mit auffälligem Schmuck. Wahrlich ein Hingucker, ein Gesamtkunstwerk aus Look und Auftritt.

Im September war es so weit. Tagelang wuselte ein pompöses Produktions-Team durchs riesige Schloss. Henning fotografierte, und ich durfte die Aktion backstage filmisch begleiten.

Ein bodenständiger Herzensmensch

Wenn man Harald Glööckler persönlich kennenlernt, bekommt man ein anderes Bild als die Medien ansonsten über ihn verbreiten. Ja, sicherlich ist er exzentrisch und extravagant, aber er ist auch sehr bodenständig. Ein echter Herzensmensch, überaus freundlich und zuvorkommend.

Nach dem Dreh bemerkte ich seine Medienpräsenz im ganz besonderen Ausmaß. Das passiert ja oft, wenn man sich mit einem Thema beschäftigt und danach diesbezüglich irgendwie aufmerksamer ist. Denn auf einmal sah ich Harald Glööckler in unzähligen Talkshows und Presseartikeln. Eine Tapeten-Präsentation im Berliner Luxushotel Adlon, eine Quizshow in München, eine Talkrunde in Köln. Keine Woche ohne Glööckler.

Seine Marke "Pompöös" ist nicht nur in Deutschland bekannt, sondern tatsächlich ein international erfolgreiches Label. Auf seine Teilnahme im RTL-"Dschungelcamp" warten schon alle sehnsüchtig. Auch ich bin schon sehr gespannt, wie er sich mit den Spinnen, Schlangen und Kakerlaken verstehen wird.