Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/?40817

Nachruf

Die Saar-Community trauert um Richard Paulus

Der Wirt der Saarbrücker Szenekneipe "History" und CSD-Organisator ist nach langer Krankheit verstorben.


Richard Paulus im Krankenbett

Der Schock, der Schmerz, die Trauer sitzen immer noch tief. Vor einigen Tagen mussten wir leider Abschied nehmen von einem lieben Freund, mit dem wir fast ein Vierteljahrhundert befreundet waren. Richard Paulus, Wirt der Saarbrücker Szenekneipe "History", ist nicht mehr unter uns.

Wir haben nicht nur einen großherzigen und niemals an sich selbst denkenden lieben Menschen verloren. Die gesamte schwul-lesbische Saar-Szene trauert um eine Institution, deren Platz, nicht nur in unseren Herzen, wohl niemals zu ersetzen ist.

Ein queeres Wohnzimmer für das Saarland

Wir sind sehr dankbar, dass wir in den letzten Monaten, die wir Richard durch seine schreckliche Erkrankung begleiten durften, immer wieder gemeinsam auf die vergangenen und ereignisreichen Jahre zurückblicken durften. Ich und mein heutiger Mann kannten uns bereits fünf Jahre, als er zu unserer damaligen lesbisch-schwulen Coming-out-Gruppe "Saar Rogues" stieß, die sich einmal in der Woche in der Aids-Hilfe traf. Richard war gerade neu in Saarbrücken angekommen und suchte Anschluss. Besonders mit meinem Mann Ulrich hat er sich auf Anhieb sehr gut verstanden.

Niemand hätte zu diesem Zeitpunkt gedacht, dass wir nun fast 25 Jahre zusammen für die Community tätig sein würden. Richard erwähnte in diesen frühen Tagen, dass er sich mit dem Gedanken trage, einen Laden in Saarbrücken zu eröffnen. Er wollte eine offene Anlaufstelle für all diejenigen schaffen, die einen geschützten Raum benötigen und sich nicht wegen ihrer sexuellen Orientierung verstecken oder schämen müssten. Irgendwann erzählte er dann von der Eröffnung seines Lokals "History", das er selbst gern als Wohnzimmer für sein Publikum beschrieb.

Fast 25 Jahre Engagement für die Community

Doch Richard wäre nicht Richard gewesen, wenn er sich damit zufriedengegeben hätte. Er wollte mehr für die Szene und organisierte – solange es ihm möglich war – viele CSDs, die über die Jahre immer größer und umfangreicher wurden. Oftmals haben wir bis spät in die Nacht bis zur Erschöpfung mit ihm gemeinsam gekämpft, um die vielen Veranstaltungen über die Bühne zu bringen.

Es war über die Jahre nicht immer leicht, auch Richard musste dunkle Zeiten überstehen, aber auch dies hat unserer Freundschaft und Zusammenarbeit nichts anhaben können. Wie werden wir dich vermissen, du guter Freund, niemals mehr werden wir dein geliebtes "Alles klar" vernehmen und mit dir Lachen können. Clowns liebte er, diese lieben, manchmal geheimnisvollen Spaßmacher, die auch etwas Traurigkeit ausstrahlen…

Wir schicken dir ganz viele an den Ort, wo du jetzt bist, und hoffen, du hast dort genauso viel Spaß wie zu deinen Lebzeiten auf Erden. Mach es gut, du guter Freund!