Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=40849
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Urteil: Lebenslange Haft im Kannibalismus-Prozess


#1 janxAnonym
  • 07.01.2022, 20:59h
  • Auch noch Lehrer von Beruf. Wird der nicht eigentlich irgendwo vermisst? Du, Mathe 1. Stunde fällt morgen aus. Warum denn? Och, der Herr Meier ist lebenslang in Haft, weil er ein Kannibale ist und jemanden aufgefressen hat. Na gut, können wir länger ausschlafen. Tststs. Gibt nichts was es nicht gibt.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 Lucas3898Anonym
#3 janxAnonym
#4 SosoAnonym
  • 08.01.2022, 07:13h
  • "Zudem sei Homosexualität heute vollständig akzeptiert..."
    Naja da hat der Richter aber schöne Träume.. besonders als Lehrer kann das schwierig sein... leider..
  • Antworten » | Direktlink »
#5 LothiAnonym
  • 08.01.2022, 07:33h
  • Wenn ich mir vorstelle, wieviele es von dieser Sorte alleine in Deutschland gibt, die gleiches gerne mal leibhaftig ausprobieren möchten, aber nicht dürfen, wirds mir ganz schummrig zumute. Nun, zwei von denen sitzen ja jetzt lebenslänglich hinter Gittern. Das ist auch gut so.
  • Antworten » | Direktlink »
#6 TheoAnonym
#7 StaffelbergblickAnonym
  • 08.01.2022, 13:42h
  • Antwort auf #3 von janx
  • Vor Weihnachten wurde meine Tante beerdigt. Hinterher sassen in trauter Runde ihre vier Kinder mit Anhang zusammen ... und ich. Zwischendurch dann die Frage von meinem Cousin ... ob ich denn A. Mewes kennen würde. Ja klar ... auch den teilweisen Email-Verkehr der beiden. Dann ... das war mein Vorgesetzter bei der Bundeswehr. Nach seiner Aussage vollkommen korrektes Auftreten. Nie Probleme. So viel zum Thema ... plötzlich der eigene Lehrer. Die Welt ist manchmal kleiner, als wir uns das vorstellen.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #3 springen »
#8 LothiAnonym
#9 StaffelbergblickAnonym
  • 08.01.2022, 16:15h
  • Antwort auf #8 von Lothi
  • oh ... haben "WIR" uns jetzt namensmäßig "geschmeidiger" gestaltet??? so mit einem gedehnt-gesprochenen "hiiiiii"??
    Ich hatte es hier schon einige Male erwähnt. Ich kenne Inhalte des "Rotenburg"-Prozesses aufgrund einer umfangreichen Dokumentation in einem Fachbuch. Ob ich mir einen solchen Film "antun würde" ... tendenziell nicht. Mit Horrorfilmen habe ich gewisse Schwierigkeiten. Andererseits finde ich die realen "Horror-Fälle" dokumentarisch aufgearbeitet höchst interessant. Deshalb gucke ich lieber in ZDF-Info Berichte mit dem Profiler Peter Axelmann. Dessen Ausführungen zu möglichen Ursachen, Hintergründen finde ich höchst lehrreich.
    Es ist ferner erstaunlich, wie Menschen reagieren, wenn sie plötzlich feststellen, dass der "liebe Nachbar", oder wer auch immer, noch ein fragwürdiges/kriminelles Nebenleben führte. Aber bei genauem Hinsehen, sind halt Kleinstädte diesbezüglich nicht besser als Großstädte.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #8 springen »
#10 StaffelbergblickAnonym
  • 08.01.2022, 16:23h
  • Antwort auf #8 von Lothi
  • Ich könnte mir vorstellen, dass dieser Film gar nicht so sehr "horror-mäßig" ist. Denn die Vorbereitung der Tat verlief vollkommen unspektakulär. Inwieweit im Film entsprechende Aufnahmen gezeigt werden mit dem Abtrennen des Penis und danach verschiedene Versuche diesen gemeinsam zu "verspeisen" ... keine Ahnung. Oder der finale Stich in Halsgefäße beim scheinbar fast toten Opfer ...
  • Antworten » | Direktlink » | zu #8 springen »
#11 LothiAnonym
  • 08.01.2022, 17:51h
  • Antwort auf #9 von Staffelbergblick
  • Lothi ist nur eine der althergebrachten Abkürzungen von Lothar.
    Als ein großer Krimi Fan schätze P.Axelmanns Dokumentationen. Ebenso kann ich dir die Lektüren von Lydia Benecke sowie Mark Benecke, Val McDermid mit: Anatomie des Verbrechens u.als letzteren Dr.Bill Bass den Gründer der Body Farm in den USA sehr empfehlen.
    Mit Horror und Splatterfilmen tun sich so manche schwer. Es gibt demnach nur eins: entweder man mag sie oder eben nicht. Zur gegebener Zeit werde ich mir den Kannibalen von Rothenburg auch ansehen.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #9 springen »

» zurück zum Artikel