Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/?40863

Dschungelzoff

Désirée Nick: Schwächeanfall wegen Erzfeindin Olivia Jones?

Streit im Dschungel-Universum: Désirée Nick behauptet, ihr Schwächeanfall in einer TV-Aufzeichnung sei auf Deutschlands Lieblingsdragqueen zurückzuführen.


In ihren Staffeln der Dschungelshows zeigten Désirée Nick und Olivia Jones, dass sie nicht-vegetarische Nahrung zu sich nehmen (Bild: RTL)

Der Schwächeanfall von Désirée Nick ist offenbar auf ihre Feindschaft mit Dragqueen Olivia Jones zurückzuführen. Das behauptete die 65-jährige Dschungelkönigin vom Herbst 2004 gegenüber der "Bild"-Zeitung.

Nick war letzte Woche bei der Aufzeichnung der RTL-Show "Das Klassentreffen der Dschungelstars – Jetzt wird ausgepackt!" in Pulheim bei Köln zusammengebrochen und musste ins Krankenhaus eingeliefert werden. Am Samstag meldete sie sich von dort aus mit den Worten: "Mir geht's noch relativ beschissen. Ich habe einen kompletten Filmriss. Mein Herz schlug nur noch mit 30 Schlägen pro Minute. Normal sind 90."

Der Zusammenbruch sei psychosomatisch gewesen, "ein Schwächeanfall aus Selbstschutz", so Nick weiter. "Die Ärzte haben mir auch gesagt, dass es so etwas gibt", erklärte die Diva – und sagte weiter: "Mir war nicht klar, wie diese Show genau läuft. Vor allem wer das moderiert. Es gab zwei Show-Angebote von RTL – bei einem wusste ich, dass Olivia dabei ist, da war ich dann aber nicht dabei. Bei dem zweiten war mir das nicht klar. Es gab da wohl E-Mails, aber ich hatte die nicht mehr auf dem Schirm." Inzwischen erklärte Nick, dass sie am Sonntag aus dem Hospital entlassen worden sei.

"Sie beschimpft mich massiv seit 18 Jahren"

Laut Nick habe es sich Olivia Jones "zur Aufgabe gemacht, mich schlechtzumachen". Ferner erklärte die Dschungelkönigin: "Sie beschimpft mich massiv seit 18 Jahren. Das ist ihre Mission und ihr Antrieb. Sie meint, dass ich Travestie-Stars nachmache." Jones soll geschworen haben, dass Nick in Hamburg "kein Bein auf den Boden" kriege. Sie habe außerdem verhindert, dass Nick in eine TV-Show eingeladen werde.

Die Dragqueen selbst hat sich zu diesen Vorwürfen nicht geäußert. Laut "Bild" hatte sie zuvor nur erklärt: "Ich habe ein Problem mit Désirée Nick." Einzelheiten habe sie aber nicht genannt.

Nick hatte immer wieder gegen Jones gekeilt. So sagte sie etwa zur Teilnahme der Hamburger Dragqueen beim Dschungelcamp im Jahr 2013: "Olivia hat sich ja extra neue Umschnallbrüste gekauft, um attraktiv zu sein. Aber wer will schon nen alten Transi fahren, nur weil er neue Hupen hat" (queer.de berichtete). Zuletzt zoffte sich Nick nach dem "Hitler-Transen"-Skandal auch mit Nina Queer (queer.de berichtete).

Man möchte Melanie Müller ohrfeigen! Ohne Ehevertrag ein Bündnis fürs Leben zu schließen, das machen ja noch nicht mal...

Posted by Desiree Nick on Monday, January 10, 2022
Facebook / Desiree Nick | Der Nick scheint es besser zu gehen – sie teilt schon wieder aus...
Datenschutz-Einstellungen | Info / Hilfe

Olivia Jones, die Dschungel-Zweite von 2013, wird ab 21. Januar die Dschungelcamp-Aftershowparty "Die Stunde danach" bei RTL Up co-moderieren. Im Dschungeltalk werden die beiden mit ihren Gästen über das Geschehen in Südafrika sprechen sowie Dschungelexpert*innen, ehemalige Kandidat*innen, Angehörige sowie prominente Fans begrüßen. Im diesjährigen Dschungelcamp werden auch Harald Glööckler und Manuel Flickinger dabei sein (queer.de berichtete). (cw)



#1 gingerfoxAnonym
  • 10.01.2022, 13:16h
  • Muss das wirklich sein, darüber zu berichten, wenn Leute sich in so einem Programm deplatzieren? Sichtbarkeit von queeren Leuten loben ist die eine Sache, mitzufiebern, wenn sie in solchen Programmen sich lächerlich machen, ist die andere... Ich schaue schon extra nicht so einen Käse und hüte mich vor Promiklatsch, da brauche ich das nicht auch noch in meinen queeren Medien.

    Nicht dass ich sehr enthusiastisch über die ARD bin, aber es ist doch schon bemerkenswerter, wenn dort zB diese lesbische Serie läuft. Das halte ich dann doch schon eher als echte Representation.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 DreddAnonym
#3 StaffelbergblickAnonym
  • 10.01.2022, 14:30h
  • OMG ... was ist jetzt wieder los ... WIR ( :-) ) wissen doch alle, dass Madame Nick die Erfinderin des Zickentums ist. Wo ist das Problem ... live and let live ... Life is a cabaret
  • Antworten » | Direktlink »
#4 Nesiree DickAnonym
  • 10.01.2022, 15:22h
  • Es gibt eine neue Variante: Ominick

    Damit sie sich noch in die Schlagzeilen einnisten kann, muss zur Not auch die Jones rangezogen werden.
  • Antworten » | Direktlink »
#5 guardiannrwAnonym
  • 10.01.2022, 15:36h
  • Antwort auf #1 von gingerfox
  • Also MITLEID mit D. Nick hab ich NULL.Diese Dame keilt ständig aus um in den Medien, im TV usw. sich zu präsentieren.Damit verdient sie auch ihr Geld!!Das sich Olivia Jones das nicht gefallen lässt, ist doch Logo, und ich bin da VOLL auf Olivias Seite!!Wer nur auf anderen rumtrampelt, verletzt und beleidigt, wie das Frau Nick macht - der muss auch mit Gegenwind rechnen und nicht die MIMIMI Opferschublade aufziehen.
  • Antworten » | Direktlink »
#6 RigolettoAnonym
  • 10.01.2022, 15:41h
  • Jetzt versucht Frau Nick auch schon, für ihre Krankheiten Andere verantwortlich zu machen. Die Frau ist einfach nur geschmacklos.
  • Antworten » | Direktlink »
#7 AnonymAnonym
  • 10.01.2022, 17:13h
  • Oh man....
    Kräftig austeilen, aber nicht einstecken können, sowas kann ich gar nicht leiden.
    Désirée ist doch bekannt für ihre spitzen Bemerkungen/Kommentare/Beleidigungen und nun hat sie einen Schwächeanfall weil man ihr etwas zurück gibt?! Es heißt doch so schön: Wie man in den Wald hineinruft, so schallt es heraus!
    Wenn das mal keine PR-Masche von Frau Nick ist für Fishing for Mitleid.....
  • Antworten » | Direktlink »
#8 PaldonAnonym
  • 11.01.2022, 02:57h
  • Olivia Jones zeigte speziell im Dschungelcamp Mitgefuehl und Herzenswaerme und Intelligenz So etwas ist Frau Nick bei ihren Auftritten fremd, sie kann nur äußerst verletzend andere angreifen. Endlich ist ihr jemand gewachsen, sie hat aber keinen Respekt, sie hat Angst.
    Wenn eine Sendung mit Frau Nick laeuft schalte ich den Kanal weg auch wenn ich sonst interessiert waere. Bei Olivia Jones schalte ich ein.UWHMG
  • Antworten » | Direktlink »
#9 LothiAnonym
#10 StaffelbergblickAnonym
  • 11.01.2022, 11:33h
  • Antwort auf #9 von Lothi
  • "Sie wird später mal im Grab den Priester anschnauzen, er möge endlich seine Fresse halten."
    Selten so gelacht ... paßt. Zumal sie als Theologin da hemmungslos mithalten kann.
  • Antworten » | Direktlink »