Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/?40892

Reality-TV

Miss Universe Australia 2020 outet sich im Dschungelcamp als bisexuell

In einer Woche startet das RTL-Dschungelcamp. Die australische Version zeigt schon mal, wie man sich in der Realityshow outet. Wird sich ein deutscher Promi ein Beispiel daran nehmen?


Männer und Frauen können sich jetzt Hoffnungen auf ein Date mit Maria Thattil machen (Bild: Instagram / Maria Thattil)
  • 13. Januar 2022, 15:26h, noch kein Kommentar

Model Maria Thattil hat sich in der australischen Ausgabe des Dschungelcamps als bisexuell geoutet. Ihrem Mitkandidaten David Subritzky sagte die 28-Jährige in der am Mittwoch ausgestrahlten Episode: "Als ich aufgewachsen bin, wir ich wohl immer ein bisschen bi-neugierig, jedoch bin immer nur mit Heterosexuellen ausgegangen." Sie habe sich als Schülerin aber wiederholt in Mädchen "verknallt". "Es erschien mir nur leichter zu sagen: 'Ich geh mit Männern aus'. Das verstehen die Leute einfacher", so Thattil.

Kurz vor ihrem Dschungeleinzug habe sie aber Mut gefasst: "Bevor ich hierher kam, war ich auf einer Party und hab ein Mädchen getroffen. Wir haben dann miteinander rumgemacht", so Thattil. "Es ist schön, das zu sagen." Es sei "absolut nichts falsch" daran, bisexuell zu sein.

Direktlink | Thattil erklärt ihr Coming-out in einem Interview zur Dschungelshow
Datenschutz-Einstellungen | Info / Hilfe

Nach ihrem Coming-out in der Reality-Serie ergänzte Thattil auf Instagram, dass sie sich vor der Ausstrahlung der Sendung nur vor einer Handvoll Leuten geoutet habe. Sie habe aber gemerkt, dass es notwendig sei, offen zu sein. Schließlich habe "die Abwesenheit von bisexueller Sichtbarkeit" dazu beigetragen, dass sie als Jugendliche keine Vorbilder hatte. Ihre sexuelle Orientierung sei nun kein Geheimnis mehr, "sondern ein Teil von mir, den es zu feiern gilt".

Thattil war im Oktober 2020 zur Miss Universe Australia gekrönt worden. Beim Miss-Universe-Finale in Hollywood (US-Bundesstaat Florida) erreichte sie im Mai 2021 unter 74 Kandidatinnen die Top Ten – als erste Australierin in sechs Jahren.

Das australische Dschungelcamp "I'm a Celebrity...Get Me Out of Here!" war bereits im September aufgezeichnet worden. Normalerweise wird die Sendung wie in Deutschland live gezeigt – für Exotik sorgt, dass die Show normalerweise in Südafrika gedreht wird. Dieses Jahr war das aber wegen der Corona-Pandemie nicht möglich.

Die diesjährige deutsche Version "Ich bin ein Star, holt mich hier raus" wird dagegen live gezeigt. RTL nutzt dafür das verwaiste Set in Südafrika, da die Durchführung der Show im traditionellen australischen "Dschungel" wegen strikter Einreisebestimmungen Down Under nicht möglich war. "Ich bin Star" geht am 21. Januar an den Start (queer.de berichtete). Mit Harald Glööckler und Manuel Flickinger werden zwei offen schwule Kandidaten teilnehmen (queer.de berichtete). (cw)